Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 136 mal aufgerufen
 Funksicherstellung/Funknetze
Seiten 1 | 2
Funkerpaul Offline



Beiträge: 55
Punkte: 112

11.08.2017 23:29
Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Hier: 401 und 402 als Führungsfunknetze Sprache des DZGS zu den GS der LVD.
Auf der Website der Fuko fand ich dazu:
http://technik.fuko-kolkwitz.de/FuN-401-Sfe/fun-401-sfe.html

Doch etwas beiläufig zu erwähnen. EKD mit Oszi stand im FSA, da dort der Sender nachgeregelt werden musste wenn die Osziwerte nicht der Norm entsprachen.

TESLA Offline



Beiträge: 71
Punkte: 107

11.08.2017 23:33
#2 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Als erstes fällt mit das Funknetz 001 008 ein. Eigentlich DAS Führungsnetz der LSK/LV und als Gast Führungsstelle Hauptstab.
Dort war normal nichts los. War aber ständig zu überwachen wegen der von dort kommenden Befehle.
Wenn ich mit richtig erinnere kam dort dann auch der Befehl zur Aufnahme Funknetz 001, dem Führungsfunknetz MfNV.

Katjes ( gelöscht )
Beiträge:

11.08.2017 23:36
#3 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Das FN 008 war eigentlich das FN des MfNV mit den LSK/LV. Unter "normalen" Bedingungen war die Funkleitung dem Kdo LSK/LV übergeben. Das MfNV hatte jederzeit des Recht, die Führung als HFuSt wieder zu übernehmen. Schon aus der Bezeichnung 00x ist dieses Führungsprinzip erkennbar. Das FN 001 des MfNV war das FN zu den Teilstreitkräften und Direktunterstellten.

Luchelch ( gelöscht )
Beiträge:

11.08.2017 23:37
#4 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Eigentlich bekannt, dass in Rauen ( für ZGS) und Eggersdorf ( für ZWGS) neben den Richtfunktrupps auch Funktrupps mit Stellplätzen definiert waren ?
In einigen Übungslagen der KGA des Regiments samt Entfaltung auch trainiert.

Luftikus Offline




Beiträge: 43
Punkte: 70

11.08.2017 23:39
#5 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Dieses Funk des Erstfall war auch nicht oft durchgespielt worden. Daher funktionierten wichtige Elemente auch nicht. Denn wenn Funktrupp dann eintraf, hatten die Richtfunker bereits ihren Antennen entfaltet. Kein Platz mehr für den Antennenpark der Funker.
Führungsnetze und Netze der Benachrichtigung waren dann von dort zu betreiben. LO-Koffer.

Pit Krause Offline




Beiträge: 200
Punkte: 256

11.08.2017 23:41
#6 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Pirat schrieb zum Thema:
Dann will ich das mal vervollständigen. Zumindest für den Zustand Anfang der 1970-er Jahre.
Wenn ihr Informationen über die Jahre davor und danach habt - her damit.

AO 23./68 C des Stabes LSK/LV über nachrichten- und flugsicherungsmäßige Sicherstellung der Gefechtsaufgaben Tr. LSK / LV vom 03.01.69

Das diensthab. Funksystem des Kdo. LSL/LV.

vom ZGS(ZWGS)
FN 408 dh. FN der Tr. LSK/LV, A1, GS (WGS) 1.LVD, 3.LVD, HG-31,
durch OS und TS-24 in B-3
FR 373 FN ZW, A1, Hauptfunkstelle VGS Minsk
FN 240 (640) FN gegenseit. Benachrichtigung, A1, Sendestelle ZGS Warschau
FN 249 (649) FN gegenseit. Benachricht., A1,
FN 109 Benachrichtigungs-FN Nord, A1, GSSD
FN 110 Benachrichtigungs-FN Süd, A1, GSSD
Die FN 640 und 649 sind in Betrieb zu nehmen bei Überlastung FN 240 bzw. 249 sowie im Falle von Funkstörungen an FN 240, 249

vom GS der 1.LVD
FN 435 dh. FN , F1, GS TT der LVD
FN 423 Benachrichtigungs-FN Nr 01, A3
FN 110 Benachrichtigungs-FN Süd, A1, GSSD

vom GS der 3.LVD
FN 503 dh FN , A1, GS der TT der 1.LVD
FN 512 Benachrichtigungs-FN Nr. 01, F6, 1.Kanal Buchstabentelegrafie Nr.2
2. Kanal Morsetelegrafie
FN 109 Benachrichtigungs-FN Nord, A1, GSSD

In B-3 bereit zum Übergang in andere B-Stufen nach Normtabelle sind zu halten

vom ZGS (ZWGS)
FN 401 Führungs-FN Nr. 01 A1/A3, GS (WGS) 11.LVD
FN 402 Führungs-FN Nr. 02, A1/A3, GS (WGS) 3.LVD
FN 403 Führungs-FN N2. 03, A1/A3, GS (WGS) 1. und 3. LVD
FN 412 FN des meteorolog. Dienstes , F1 Empfang alle Flugpl.
FR 406 Koord.-und Datenfunkrichtg. Nr. 1, F6, 1. Kanal WP-Telegrafie, 2.Kanal
Buchstabentelegrafie Nr. 2, Sendestelle GS (WGS) 1.LVD
FR 407 Koord.-und Datenfunkrichtg. Nr. 2, F6, 1. Kanal WP-Telegrafie, 2.Kanal
Buchstabentelegrafie Nr. 2, Sendestelle GS (WGS) 3.LVD
FN 245 (645) Benachrichtigungs-FN, A1, ZGS Prag
FN 248 (648) FN gegenseitige Benachrichtigung, A1

vom GS der 1.LVD
FN 431 Führungs-FN Nr. 02, A1/A3, GS (WGS) der JG
FN 432 Führungs-FN Nr. 03, A1/A3, GS (WGS) der FRR
FN 434 Führungs-FN der FuTT, A1/A3, GS (WGS) FuTB-1 und FuTB-2
FR 421 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des FuTB-1
Buchstabentelegrafie
FR 422 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des FuTB-2
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie
FR 425 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des JG-1 bzw. FuTK-259
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie Nr. 2
FR 426 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des JG-3 bzw. FuTK-260
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 427 Koord.-und Meldefunkrichtung, A1/A3, Sendestelle GS (WGS) JG-7
FR 428 Koord- und Meldefunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des JG-8 bzw. FuTK-283
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FN 482 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-264

vom GS (WGS) des FuTB-1
FR 441 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-268
FR 442 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-269
FR 443 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-270
FR 444 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-271
FR 445 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-272
FR 446 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-273
FN 440 Führungs- und Benachrichtigungs-FN, A3, alle FuTK des FuTB-1 empfangsseitig

vom GS (WGS) des FuTB-2
FN 450 Führungs- und Benachrichtigungs-FN, F1/F3, alle FuTK des FuTB-2 empfangsseitig
FR 452 Koord.-FR, F6, Sendestelle FuTK-263
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 453 Koord.-FR, F6, Sendestelle FuTK-265
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 454 Koord.-FR, F6, Sendestelle FuTK-267
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 455 Koord.-FR, F6, Sendestelle FuTK-274
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 456 Koord.-FR, F6, Sendestelle FuTK-282
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2

vom GS der 3.LVD
FN 501 Führungs-FN Nr. 1, A1/A3, GS (WGS) der JG
FN 502 Führungs-FN Nr. 2, A1/A3, GS (WGS) der FRR
FN 514 Führungs-FN der FuTK, A1/A3, alle FuTK der 3.LVD empfaangsseitig
FR 515 Koord-FR, A1, Sendestelle GS (WGS) des JG-2
FR 516 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle GS (WGS) des JG-9 bzw. FuTK-281
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie
FR 517 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle der FuTK-280
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie Nr. 2
FR 518 Koord- und Datenfunkrichtung, F6, Sendestelle der FuTK-284
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 519 Koord- und Meldefunkrichtung, F6, Sendestelle der FuTK-286
1. Kanal WP-Telegrafie
2. Kanal Buchstabentelegrafie N.2
FR 520 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-287
FR 521 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-288
FR 522 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-289
FR 523 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-290
FR 524 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-291
FR 525 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-292
FR 526 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-293
FR 527 Koord.-FR, A1, Sendestelle GS FuTK-294

durch die OS der LSK/LV
FN 481 Führungs-FN, A1/F6, JAG-11, JAG-15
FN 483 Stabs-FN, A1, JAG-11, JAG-15,
Hauptfunkstelle tritt nach Aufford. durch Kdo. LSK/LV in das FN 408 ein

durch die FuTK 266
FR 484 Führungs-FR, A1/A3, FutK-266 mpfangsseitig
FR 485 Koord.-FR, A1/A3, Sendestelle FuTK-266

Omar Offline




Beiträge: 26
Punkte: 26

11.08.2017 23:42
#7 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Interessante Aufstellung. Die Darstellung auf 1. und/oder 2. Kanal wurde auch OSB ( Obereres Seitenband ) und USB ( Unteres Seitenband ) benannt. Also ein und die selbe Frequenz. Bei Funkfernschreib wie FuN411 war jedes Seitenband eine Senderrichtung bzw. Empfangsrichtung..
Mir neu, dass Funkfernschreib auch Buchstabentelegrafie genannt wurde.
So Buchstabentelegrafie in der Listung im 1. oder 2. Kanal ausgewiesen wird, wäre in Nutzung das OSB oder USB. Also das ganze nur in eine Richtung funktionierte = Senden der Luftlagekoordinaten.

Falko Offline



Beiträge: 42
Punkte: 70

11.08.2017 23:43
#8 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

die benachrichtigung polen und cssr war danach zusammengefasst in 248/249. die selbe luftlage über einen sender. sie erhielten eine ausgewählte luftlage von extra ablesern in der LL-karte. wie die sache später mit dem almas lief weiß ich nicht. da die meldungen als ersatz zum almas kanal liefen und damit nicht ständig in betrieb war.

die wp benachrichtigungen kamen simpel als fernschreibsignal 50 baud aus den wosduch. war egal ob dann dort eine fernschreibkanal auf fernschreibmnaschine endete oder auf einem kw-sender oder ein wp-eingang am anderen standort.

TESLA Offline



Beiträge: 71
Punkte: 107

16.09.2017 19:21
#9 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Zitat von Funkerpaul im Beitrag #1
Hier: 401 und 402 als Führungsfunknetze Sprache des DZGS zu den GS der LVD.
Auf der Website der Fuko fand ich dazu:
http://technik.fuko-kolkwitz.de/FuN-401-Sfe/fun-401-sfe.html

Doch etwas beiläufig zu erwähnen. EKD mit Oszi stand im FSA, da dort der Sender nachgeregelt werden musste wenn die Osziwerte nicht der Norm entsprachen.

Führungsfunknetze Sprechfunk DM über R-824 im FSA-1 bzw. UKW Zentrale Eggersdorf.
Gegenstellen für 1. LVD und 3. LVD standen im FSA-3 und FSA-4.

Bei dieser Sache war ja wenig Arbeit für "Funker " weil gleich Null, da der/die Nutzer selbst am Ball waren.
Aber wie kommunizierte der Nutzer mit dem Sendewart oder dem Soldaten am Empfänger um ggf. die Verbindung herzustellen oder Mängel zu melden ?

Pionier Offline



Beiträge: 20
Punkte: 28

16.09.2017 19:23
#10 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Das lief wie alle anderen Störungen an Nachrichtenverbindungen über
die Linie DNF -> DNZ.

Rainer Offline



Beiträge: 55
Punkte: 95

16.09.2017 19:24
#11 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Ansonsten waren Sender/Empfänger örtlich identisch. War ja kein KW Funk. Nutzung R-824. und 2 Drähte zum Nutzer. War einfach nicht viel zu kommunizieren.
Weisung zur Inbetriebnahme durch DNF--
Verbindungsaufnahme Funker-Funker oder bei Eggersdorf UKW-Zentrale zum jeweiligen FSA und dann durchstecken zum Nutzer.
ab Mitte der 80ger lagen 401/402 auf Arbeitsplatz DH Funk im DNZ-Raum auf Überwachung und per Taste zuschaltbar.... um den Betrieb Funker-Funker für Betriebsdienst mitzuhören.
Problem gab eigentlich nur wenn ein Endnutzer das Spiel mit Mikro und Sprechtaste nicht kapierte. Also Antwort von Gegenstelle erwartet und Sprechtaste gedrückt hielt. Dann dummerweise Störungsmeldung abgab und Anschisse verteilte.... dabei selbst unfähig..

Bei Ausfall direkter Sprechverbindungen DZGS/DZWGS zum DGS 31/33 kamen 401/402 auch schon mal scharf zum Einsatz. Auch schon vorgekommen.
Kam immer auf DNF an.. ob er das Chaos beherrschte und seine Mannen ( DH) im Griff hatte...

Hugo Offline




Beiträge: 45
Punkte: 85

16.09.2017 19:26
#12 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Die Deppen mit der gedrückten Sprechtaste waren leider in der Überzahl. In allen der 4 GS.

Maik Offline



Beiträge: 71
Punkte: 111

16.09.2017 19:27
#13 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

In den FSA machte der Sendewart die Verbindungsaufnahme und schaltete dann zum Nutzer durch. Abmeldung an DNF der LVD und der informierte den Nutzer das diese Funkverbindung steht. Dann arbeitete der Nutzer eigenständig. Es sein denn Störung trat auf.

TomTom Offline




Beiträge: 50
Punkte: 94

16.09.2017 19:29
#14 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

Aber beim Anschisse vergeben waren sie dann die Schlimmsten. Irgendwie unfehlbar.
Als dann 401U und 402U dazu kamen mit SAS Abdeckung wurde es zum Teil obströs. SASFe war von eh her gewöhnungsbedürftig, dann verstanden sich die Nutzer nicht und gaben als Störung ab. Dann erst einmal Suche Suche aber nichts Finde weil ja kein Fehler war.
Naja

Pionier Offline



Beiträge: 20
Punkte: 28

16.09.2017 19:30
#15 RE: Führungsfunknetze LSK/LV Antworten

401 U und 402 U war die UKW Variante.
401 B und 402 B war die KW Variante SAS
401 und 402 war die KW Varinante -Offen -

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz