Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 64 mal aufgerufen
 Sonstiges FRT
nimm2 Offline



Beiträge: 40
Punkte: 60

31.07.2021 23:49
Objektschutz Antworten

So wurden die Jungs vom KSK mal gegen eine FRA an der Ostsee als Diversanten eingesetzt. Ein Zeitfenster von drei Tagen war vorgesehen.
Die Männer der FRA haben das zu keiner Zeit auf die leichte Schulter genommen. Im Gegenteil, sie haben sich geniale Dinge zur Sicherung der Startrampen und der anderen Technik einfallen lassen.
Aber: Die Kampfschwimmer tauchten trotz HSA (Hochspannungssicherungsanlage) im B-Objekt auf.
Die gewonnenen Erkenntnisse bei der Organisation der Rundumverteidigung wurden für alle FRA der LSK/LV festgelegt.

KSK = Kampfschwimmerkommando der VM

spider Offline




Beiträge: 63
Punkte: 71

01.08.2021 10:06
#2 RE: Objektschutz Antworten

Zitat von nimm2 im Beitrag #1
Aber: Die Kampfschwimmer tauchten trotz HSA (Hochspannungssicherungsanlage) im B-Objekt auf.


Ähnliches wurde auch von Aufklärern des Aufklärungsbataillons 1 (Beelitz) überliefert. 2 Aufklärungsgruppen "skizzerten" unangekündigt im Herbst 1983 die Lage diverser Lagerbunker der Raketentechnischen Basis 2 (Brück). Um an die Bunker heranzukommen, überwanden (besser: unterwanden) die Aufklärer die Hochspannungssicherungsanlage des dortigen Lagerbereiches.

Wie die konkreten Ergebnisse der Untersuchung des "Besonderen Vorkommnisses" (meldepflichtig bis zum STMCTB/ GO W.Fleißner)lauteten, entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt jedoch ist, dass in der Folge alle HSA in der NVA dahingehend überarbeitet wurden, dass sich die Zahl der stromführenden Drähte an der Zauninnenseite von 4 auf 5 erhöhte.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz