Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 730 mal aufgerufen
 Struktur des Kdo LSK/LV
Seiten 1 | 2 | 3
kalle Offline




Beiträge: 71
Punkte: 95

28.02.2018 22:21
#16 RE: Personalien im Kommando Antworten

@Kabel schrieb:
Die "Qualität und Kompetenz" dieses Generals zeigte sich eben auch, dass er es sich nicht nehmen ließ, den Kraftfahrer das Auto anhalten zu lassen, auszusteigen und einem etwas salopp daherkommenden Stfw. an die Gurgel zu gehen, ihn anbrüllte und (an einem Samstag gg. 10.Uhr) forderte, daß er um 12.00 Uhr persönlich das Abstellen der Mängel (Haarschnitt und Bügelfalte) abnehmen werde. Versuche mal 1979 Samstag Vormittag in Strausberg einen Friseur zu finden,der dich ran nahm. Also haben sich die Soldaten des NBA meiner erbarmt und mir die Haare geschnitten und die Hose gebügelt. Anschließend durften Hannes und ich zum Barthel, der mich dann nochmals vollbrüllte, Hannes anging und uns danach gnädig entließ. So ein Arsch als Chef eines Stabes einer Teilstreitkraft - der hätte lieber Spieß in einer A-Kompanie werden sollen. Über das Verhalten dieses Herrn Generals im Wohnviertel könnte ja Manne was erzählen. Der wohnte ja in der Nähe von Herrn und Frau Barthel ...

Thomas Offline



Beiträge: 61
Punkte: 85

28.02.2018 22:22
#17 RE: Personalien im Kommando Antworten

Eventuel lag die kurze Verweildauer in den meisten Dienststellungen einfach daran, dass er dort nicht warm wurde und fix eine Delegierung erhielt weil die Mannen ihn schnell wieder los sein wolten.
So kommt man auch nach Oben.

Gambit Offline




Beiträge: 106
Punkte: 134

28.02.2018 22:23
#18 RE: Personalien im Kommando Antworten

Du warst das! Kann mich, wenn überhaupt, nur noch sehr vage an dieses BV erinnern.

max Offline




Beiträge: 436
Punkte: 504

28.02.2018 22:25
#19 RE: Personalien im Kommando Antworten

@moses schrieb:
Ich weis gar nicht was ihr habt, meine Erlebnisse mit ihm waren nicht so "gravierend" Als er bei der Ausrüstung des TO-01 in Füwa (konkret Einbau der EDVA EC-1040) unverhofft auftauchte und meine Schirmmütze (mit meiner persönlichen Note - aber mit Ring) liegen sah, fragte er, wem diese gehöre (meinem anwesenden Fachvorgesetzten aus dem Kdo. traten schon Schweißperlen auf die Stirne). Ich antwortete, das dies meine sei, die ich aber nur bei der Arbeit auf der "Baustelle" trage. Sinngemäße Erwiederung nach Musterung meiner Person von oben bis unten: "Meine ich doch, passt doch nicht zu so einem hübschen Hauptmann!" Vielleicht hat er sich dabei daran erinnert, dass ich es war, der antraben durfte, um die Batterien seines Taschenrechners (damals ja noch Goldstaub) zu wechseln, wenn er nichts mehr "sagte". Da war er nämlich auch sehr leutseelig

Minolpirol Offline




Beiträge: 39
Punkte: 43

28.02.2018 22:27
#20 RE: Personalien im Kommando Antworten

So hat eben ein Jeder seine ganz persönlichen Erlebnisse und Prägungen auf die Führung im Kommando. Auch die Kraftfahrer der Chefs hatten so ihr Freud und Leid.

Black Offline



Beiträge: 22
Punkte: 22

28.02.2018 22:35
#21 RE: Personalien im Kommando Antworten

GL Dr. Klaus Henkes

gelebt von 29.07.1929 bis 07.03.2003
1978 bis 1990 Generaldirektor der Interflug.

Nachfolgend ein Auszug aus den bundesdeutschen Medien:

Aus einfachen Verhältnissen

Klaus Henkes, der 1929 in Görlitz geboren wurde, stammt aus einfachen Verhältnissen. Er studierte am Bergtechnikum Freiberg und an der FDJ-Jugendhochschule Bogensee. Anschließend wurde er in der UdSSR zum Militärpiloten ausgebildet. Nachdem er einige Jahre als Chefnavigator der DDR-Luftstreitkräfte beschäftigt war, nahm er diverse Studien an Militärakademien in Berlin und Moskau auf. Er promovierte zweimal und wurde 1975 zum stellvertretenden Verkehrsminister und drei Jahre später zum Generaldirektor der "Interflug" berufen.

Höchste Sicherheitsstufe bei der "Interflug"

8.000 sorgfältig ausgewählte Mitarbeiter waren in Henkes Imperium beschäftigt – für die "Interflug" galt höchste Sicherheitsstufe. Im Stammsitz des Kombinates in Berlin-Schönefeld besetzte die Staatssicherheit ein Viertel aller Räume. Besondere Aufmerksamkeit widmete der Generaldirektor der Auswahl seiner etwa 500 Piloten. Sie kamen ausschließlich von den Fliegerschulen der NVA und waren allesamt "Offiziere der Reserve".

Befehle und Kampfappelle bei der "Interflug“

Klaus Henkes, der trotz seines Generalsranges nie eine militärische Einheit befehligt hatte, baute sich bei der "Interflug" seine eigene Armee auf. Er führte Strukturen ein, die tatsächlich eher an eine Kaserne als an eine zivile Luftfahrtgesellschaft erinnerten: Statt Betriebsanweisungen erließ er "Befehle" und seine Piloten und Stewardessen mussten zu Kampfappellen antreten oder an ihm vorbeimarschieren.

Konkurrenz zur "Lufthansa"

1989 setzte Klaus Henkes seine Hoffnungen in eine "starke und leistungsfähige Interflug", die zur "Lufthansa" in Konkurrenz stünde. Mit dem Ende der DDR war dieser Traum allerdings ausgeträumt. An einem Konkurrenzunternehmen war die "Lufthansa" keineswegs interessiert. Und obwohl die "Treuhandanstalt" der "Interflug" noch im Oktober 1990 bescheinigte, dass "das Unternehmen sehr wohl überlebensfähig ist", musste der Flugbetrieb im April 1991 eingestellt werden - die "Interflug" wurde von der "Treuhandanstalt" liquidiert.

Henkes wird Berater für westliche Fluggesellschaften

Klaus Henkes war bereits im Mai 1990 vom letzten Verkehrsminister der DDR in den Ruhestand verabschiedet worden. Für den damals 61-jährigen Henkes begann nun eine neue Karriere: Als Berater westlicher Fluggesellschaften kümmerte er sich in den einstigen Staaten des Ostblocks um die Transformation staatlicher Fluggesellschaften in privatwirtschaftliche Unternehmen. "Ich kannte ja alles und jeden im sozialistischen Lager: Fluggesellschaften, Luftfahrtbehörden, Luftfahrtchefs, Minister. Und da war ich plötzlich interessant geworden", sagt Klaus Henkes und lacht. "Es war eine spannende Zeit. Machte riesigen Spaß!" Dr. Klaus Henkes verstarb im März 2003.

Was diese Schreiberlinge dann dem Leser/ Zuschauer nicht mitteilen, der Umstand "Eingliederung der Interflug in das System der Landesverteidigung der DDR".
Daher ein General an der Spitze.
Daher milit. Strukturen und Verhalten.
Nicht weil es Henkes so in seinem "Imperium" für sich so aufbaute- sondern weil es Teil der angeordneten und von Henkes umzusetzenden Strukturen war.

NVA Offline




Beiträge: 12
Punkte: 20

28.02.2018 22:37
#22 RE: Personalien im Kommando Antworten

Zitat
er einige Jahre als Chefnavigator der DDR-Luftstreitkräfte beschäftigt war,



Stimmt ganz so nun auch nicht- Chefnavigator- klingt etwas flach zu dern Funktion die er wirklich inne hatte.

Zitat
der trotz seines Generalsranges nie eine militärische Einheit befehligt hatte,



wie meint der Autor das wohl ? Ganz ohne gehts ja auch nicht. Kennt jemand den Werdegang aus der Zeit vor Stellv. des CS ??

Robert Offline




Beiträge: 72
Punkte: 116

28.02.2018 22:38
#23 RE: Personalien im Kommando Antworten

Ich würde sagen: Als Stellv. des Chef des Stabes für Gefechtsstände und Flugsicherung wäre Chefnavigator etwas untertrieben.

Roboter Offline



Beiträge: 38
Punkte: 78

28.02.2018 22:39
#24 RE: Personalien im Kommando Antworten

War er nicht mal Hauptsteuermann im Kommando (in der fliegerischen Abteilung)?
Da könnte die etwas laxe Analogie zum Chefnavigator herkommen.

Joachim Offline




Beiträge: 40
Punkte: 51

28.02.2018 22:40
#25 RE: Personalien im Kommando Antworten

Henkes war nach seiner Vita nur 1954/55 Chefnavigator der Verwaltung Aeroklubs.
Vermessen, ihn dann für sein NVA-Zeit als Chefnavigator einzustufen.

Pirol Offline



Beiträge: 139
Punkte: 147

01.03.2018 20:17
#26 RE: Personalien im Kommando Antworten

Genau. Hauptsteuermann.

Blauer Engel Offline



Beiträge: 29
Punkte: 49

22.06.2018 23:56
#27 RE: Personalien im Kommando Antworten

GO Herbert Scheibe
Ich fand den nächsten Eintrag zu einem LSK/LV General:
Herbert Scheibe LSK 7. Oktober 1961 Generaloberst
Chef der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung 15. März 1985

Also, er wurde 7.10.61 General und hatte letzte Verwendung als General als Chef LSK/LV und Entlassung 1985.
Wenn wir uns die Quellen bei Wkipedia ansehen, kein Wunder das dort Mus steht.
Denn die letzte Verwendung als General war Leiter Abt. Sicherheitsfragen des ZK der SED. Diese Funktion bekleidete er genau so wie sein Vorgänger im Generalsrang. Ab und an trug er neben Zivil eben auch seine LSK/LV Uniform.
Schon seine Stellung im NVR verlangte den aktiven militärischen Titel.
GO Scheibe war bis 1972 Chef LSK/LV und 1972-1985 Leiter Abt. Sicherheitsfragen.
Auch seine Richtungsoffiziere waren aktive Obristen.

Colonel ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2018 23:59
#28 RE: Personalien im Kommando Antworten

So ist es wohl mit Wikipedia. Der Schein ist mehr wie das Sein. Ganz wie der Westen an sich.
Auch ich hatte einst die Illusion um Änderung eines fachlich unzureichenden Wikipedia Inhaltes.
Sicher konnte ich den Text ändern.
Dann meldete sich aus den Tiefen des Wikipedia ein Individuum mit der Auflage zum Nachweis der Richtigkeit meines Sachverhaltes.
Meine Antwort: Ich bin Zeitzeuge. Denn ich war Ersteller des betreffenden Befehls und der Folgeausführungen und werde mein Tun und die Hintergründe wohl am Besten wissen.
Das Individuum: Das reicht nicht. Nur Bezug auf eine zugängliche Publikation oder ähnliches....
Meine Antwort: Soll ich deswegen extra ein Buch schreiben.
Das Individuum: Löschung meines Änderungstextes.

Wenn aber Andere daher kommen und ein Buch schreiben mit Blödsinn darin. Dann können sie auch einen Eintrag bei Wikipedia vornehmen und als Nachsweis ihr Buch ausführen. So etwas wird dann akzeptiert.


Ja, der Schein des Sein. Endlich konnte ich heute einmal ordentlich ablachen.
Dort steht unter Geberale und Admirale der NVA:
Herbert Bohne LSK 7. Oktober 1978 Generalmajor Kommandeur der 1. Luftlande-Division der NVA
31. Dezember 1982
Wusste bisher nicht das NVA bei LSK eine 1. Luftlande-Division hatte.

Jochi Offline




Beiträge: 54
Punkte: 78

07.07.2018 23:23
#29 RE: Personalien im Kommando Antworten

Oberst Zettelmann
Geboren: 18.07.1935
Trat Anfang der 50ger Jahre in die Polizei ein.
Am 01.03.1955 Beförderung vom Feldwebel zum Offizier ( Unterleutnant) der KVP / Verw. AEK.
1956/57 Kompaniechef ( Leutnant) im Nachrichten -u. Flugsicherungsbataillon der Verw. AEK in Kamenz. ( auch als Nachrichtenbataillon-12 bekannt).


Bis 1988 war Oberst Erich Zettelmann in der Dienstellung des CNF.
Dann wechselte er ins MfNV und wurde Stellv. des Chef Nachrichten MfNV ( GL Paduch) für Nachrichtenverbindungen.

( Was Kampe so darstellt mit Chef Nachrichtenverbindungen gab es nach Aussagen Beteiligter überhaupt nicht )

Diese Dienststellung hatte er nur wenige Wochen zur Einarbeitung inne. Dann kam eine neue Struktur.
Mit dieser Struktur wurde GL Paduch Stellv. CHS für Nachrichten und MAT und FEK.
Oberst Zettelmann wurde nachfolgend Chef der Verwaltung Nachrichten MfNV ( kurz: Chef Nachrichten NVA) ! So erfolgte dann auch der Titel im Nachruf des Jahres 2009.

Im Unterstellt: GM Werner- früherer langjähriger Stellv. vom GL Paduch.
Damit war der Zwist vorprogrammiert. Zu gerne wäre GM Werner Chef Verwaltung Nachrichten geworden. Logischer Weg.

Zweiter Zwist: das Groh der Offz. Verwaltung Nachrichtren kam aus Richtung 2. Nachrichtenbrigade. Dieses Dogma war nun durchbrochen und ein "Fremder" wurde Chef. Aber Zettelmann begann die 2. Nachrichtenbrigade zu entmachten und wollte Einrichtungen des stat. Nachrichtensystems dort ausgliedern und zum NBA eingliedern.

Zum 30.09.1990 erfolgte die Entlassung.

20.03.2009 unerwartet verstorben.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Franky2 Offline




Beiträge: 108
Punkte: 128

07.07.2018 23:26
#30 RE: Personalien im Kommando Antworten

Das was du da zum Schluß geschrieben hast, war wohl damals in den 'alten' Zeiten öfters anzutreffen. Auch die Rundgänge des LZGS U2 sind heute noch legenär (natürlich werden die Wissenden darüber immer weniger). Der LZGS besuchte regelmäßig jeden Arbeitsplatz vom OO bis zu GWD. Und konnte alles Bedienen.

Seiten 1 | 2 | 3
Med-Punkt »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz