Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 100 mal aufgerufen
 Flugsicherung
Ostwind Offline




Beiträge: 51
Punkte: 71

07.04.2017 22:52
RSBN Thread geschlossen

Einst gab es einen guten Vortrag zum RSBN. Ist weg ?

Daher meine Frage an Kenner, ein Funknavigationsfeld RSBN kann vom Voigtland bis zur Ostsee reichen ? Also immer die Kreise überlappend so das quasi ein zusammenhändes Feld entsteht.
Welchen Sinn macht so ein Konstrukt ?

Andy Offline




Beiträge: 279
Punkte: 419

07.04.2017 23:01
#2 RE: RSBN Thread geschlossen

RSBN4 im SP-1s
@Andy schrieb:
Nun fehlt noch das Nahnavigationssystem RSBN (радиотехническая система ближней навигации). Die schon behandelten Systeme PRMG und RSP waren ja Landesysteme. Jetzt kommt ein "echtes" Navigationssystem.

Was war damit möglich?

- automatische und ununterbrochene Bestimmung von Entfernung und Azimut an Noden und an Bord
- Flug auf vorgegebenen Linien
- Anflug und Signalisation des Überfluges vorgegebener Punkte
- Anflug des Flugplatzes und das Durchstoßen der Wolken auf vorgegebenen Kurs
- Übergang zum automatischen Anflug und Wiederholungsanflug

Durch das RSBN wurde z. B. auch die gleiche Kennung wie die des Funkfeuers abgestrahlt. Damit konnte der Pilot sein System zusätzlich identifizieren.

Reichweite:

250 m Höhe 50 km
5000 m Höhe 250 km
12000 m Höhe 380 km

Genauigkeit an Bord: Azimut +/- 0,25° und Entfernung +/- 200 m

Auf-, Abbau: 6 Mann 8 h
Fertigung: ab 1963

Quelle: Handbuch Flugsicherungstechnik

Andy Offline




Beiträge: 279
Punkte: 419

07.04.2017 23:02
#3 RE: RSBN Thread geschlossen

RSBN4 im SP-1s

Andy schrieb:
Nun fehlt noch das Nahnavigationssystem RSBN (радиотехническая система ближней навигации). Die schon behandelten Systeme PRMG und RSP waren ja Landesysteme. Jetzt kommt ein "echtes" Navigationssystem.

Was war damit möglich?

- automatische und ununterbrochene Bestimmung von Entfernung und Azimut an Noden und an Bord
- Flug auf vorgegebenen Linien
- Anflug und Signalisation des Überfluges vorgegebener Punkte
- Anflug des Flugplatzes und das Durchstoßen der Wolken auf vorgegebenen Kurs
- Übergang zum automatischen Anflug und Wiederholungsanflug

Durch das RSBN wurde z. B. auch die gleiche Kennung wie die des Funkfeuers abgestrahlt. Damit konnte der Pilot sein System zusätzlich identifizieren.

Reichweite:

250 m Höhe 50 km
5000 m Höhe 250 km
12000 m Höhe 380 km

Genauigkeit an Bord: Azimut +/- 0,25° und Entfernung +/- 200 m

Auf-, Abbau: 6 Mann 8 h
Fertigung: ab 1963

Quelle: Handbuch Flugsicherungstechnik

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Wassermann Offline



Beiträge: 11
Punkte: 15

07.04.2017 23:06
#4 RE: RSBN Thread geschlossen

Dort sind ja ebenfalls diese stabförmigen Antennen, wie beim russischen DCRC .. 2 Sende und 2 Empfangsantennen.

Das letzte RSBN-4n kam wohl zum JG-3 in 1990 und war dann die Einzige ihrer Art in der Bundeswehr. Da nur das JG-3 in die Weiterverwendung kam.

Andy Offline




Beiträge: 279
Punkte: 419

07.04.2017 23:08
#5 RE: RSBN Thread geschlossen

Andy schrieb:
Manching hatte glaube noch eines .....

Satan Offline



Beiträge: 101
Punkte: 109

07.04.2017 23:10
#6 RE: RSBN Thread geschlossen

Diese Informationen liegen mir auch vor.
Das abgebildete RSBN war das letzte in die NVA eingeführte Flugsicherungsgerät (1990) und kam zum JG-3.
Auch die US-amerikanischen Streiträfte hatten Interesse an diesem Gerät. Das „Air Force Material Command“ (vergleichbar mit dem Luftwaffenmaterialkommando der Bundeswehr) war deshalb1994 in Preschen, um das RSBN in Augenschein zu nehmen.
Quelle: http://www.nva-futt.de

Im Jahre 1995 soll die Anlage jedoch nach Estland verkauft worden sein.

Andy Offline




Beiträge: 279
Punkte: 419

07.04.2017 23:12
#7 RE: RSBN Thread geschlossen

andy schrieb:
Das ein RSBN über Jahre in Krugau stand und dort mehrmals gewartet wurde, kann ich bestätigen. Dieses war für Estland oder Lettland gedacht - weiß ich nicht mehr. Ob es aber dann dorthin gegangen ist ???? Um die ganze Aktion rund um dieses Teil hat damals Rolf Dunger in Köln gekümmert. Leider ist er ja nicht mehr unter uns ...

«« R-863
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz