Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
 Struktur des Kdo LSK/LV
Rubin Offline



Beiträge: 32
Punkte: 64

17.06.2018 21:37
Cheflage Antworten

Cheflage des StM und Chef LSK/LV fand im alten ZGS (alt) im U2 täglich statt.
Mit Umzug des ZGS 1978 nach Fürstenwalde kamen dann Überlegungen auf über das wo und wie.
Denn keiner der Chefs hatte Lust täglich für 1 Stunde nach Fürstenwalde zu kutschen.

Frank1 Offline



Beiträge: 375
Punkte: 457

17.06.2018 21:39
#2 RE: Cheflage Antworten

@Frank schrieb dazu:
Cheflage hat bis zm Ende nach deren Existenz in der HFS-5 stattgefunden.
Möglicherweise in der Übergangsphase ZGS in Füwa und HFS-5 unfertig im danach so benannten OTAZ, CL-Zeitzeugen sind dazu befragbar.

MZ-Fahrer Offline



Beiträge: 17
Punkte: 33

17.06.2018 21:41
#3 RE: Cheflage Antworten

So einfach war die Sache nicht. Bitte einzelne Etappen beachten:
1. ZGS in Eggersdorf - Cheflage dort
2. ZGS in Fürstenwalde
a) Cheflage im Stabsgebäude- da HFS noch nicht erbaut und Anbau U2 noch mit RZ belegt.
b) Cheflage in HFS-5
b1) Cheflage im Anbau OTAZ bei Besetzung HFS als ZWGS/ZGS
b2) Cheflage im Stabsgebäude. Bei Operativ war ein DH ROL geschaffen der die Cheflage vorzubereiten hatte. HFS nur noch bei besonderer Luftlage.

Riemann Offline



Beiträge: 21
Punkte: 37

17.06.2018 21:42
#4 RE: Cheflage Antworten

Mein Herr Bruder meint:

Ab HFS-5 war dann Cheflage im Anbau U2 wenn Arbeit ZGS auf Basis ZWGS wegen der dann beengten Arbeitsplätze in der HFS. War wohl einmal Cheflage in HFS und kam besondere Luftlage und der resultierende Abbruch der Cheflage paßte dem GOR nicht.

Frank1 Offline



Beiträge: 375
Punkte: 457

17.06.2018 21:44
#5 RE: Cheflage Antworten

@Frank schrieb:
Ab HFS-5 fertig, dann dort. Täglich. Ich habe Bilder (blos nicht jetzt sofort). Ausserdem jemanden Befragbaren, der Stolz darauf war regelmäßig bis zum Ende daran teilnehmen zu müssen (dürfen/können). Zu mgl. Ausnahmen v.d.R. kann ich ihn befragen.

Das stimmt schon im Prinzip so. Die LL-Darstellung in der HFS-5 war unten im großen Raum, die CL oben in der ersten Etage. Alles halbwegs normal mit Planchetts, Folien mit Projektoren (Polylux) und Magnettafeln und Bildschirmen (TV-Monitoren) zur Einsatzbereitschaftsdarstellung.

Frank1 Offline



Beiträge: 375
Punkte: 457

17.06.2018 21:45
#6 RE: Cheflage Antworten

@Frank schrieb:
Zur Cheflage in der HFS-5 »

Bild 1
Der Führungssaal im Obergeschoss. Rechts saß der Chef LSK/LV mit seinen Stellvertretern. Ganz hinten neben der Tür nahmen die jeweiligen Leiter der Dienste Platz. Sie meldeten in vorher festgelegter Reihenfolge an den Chef LSK/LV bzw. seinem Vertreter.

Bild 2
Im Führungssaal auf der linken Seite waren aktuelle Darstellungen verschiedener Bereiche für eine anschauliche Unterstützung der Auskunftsberichte auf Displays verschiedener Größe angeordnet. Neben „UTC“ waren aktuelle Wetterangaben und Minimumbedingungen der wichtigsten Flugplätze der LSK und der GSSD dargestellt.

Diese Angaben stammen unmittelbar von einem Zeitzeugen, der persönlich >10 Jahre regelmäßig an der Cheflage teilgenommen hat.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Mops Offline




Beiträge: 48
Punkte: 76

17.06.2018 21:48
#7 RE: Cheflage Antworten

@moses schrieb:
Der anbau am U2 wurde als Rechenbetriebseinrichtung (RBE) errichtet (EC 1020) und war die RZ ZGS-14. Noch vor Verlegubg des ZGS nach Fürstenwalde ging die RZ (im Anbau) zur RZ-14. Der Rechner und somit die gesamte RBE wurde auch noch nach Verlegung des ZGS eine bestimmte Zeit (?) weiter betrieben. Erst nach Außerbetriebnahme des Rechners und dessen Rückbau wurde das OTAZ im Anbau errichtet.
Im Anbau wurden definitif zu ZGS-Zeiten keine Lagen durchgeführt (außer den Dienstbesprechungen der RZ). Allerdings fand vor dem Eingang der RZ (Zur Druckerei hin) die morgentliche Vergatterung der DHS-Besatzung statt. Der Vergatternde (z.m.Zt. auch noch Henkes) begab sich dazu aus dem U2 kommend über den Flur der RZ zum Ausgang derselben und stand somit vor der angetretenen Besatzung zum Vollzug des Zeremoniells. War natürlich klar, dass zu diesem Zeitpunkt ansolutes Begängnisverbot in der RZ herrschte

Oktopus Offline



Beiträge: 19
Punkte: 23

17.06.2018 21:49
#8 RE: Cheflage Antworten

In der ersten Fassung http://www.nachrichtenbetriebsamt.de/otaz.htm wurde der OTAZ Beginn auf 1980/81 ( genau weiß es niemand mehr) beschrieben.
Der Termini kommt dann wohl etwa hin-

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz