Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
 1. Panzerdivision Oldenburg
Hans-Werner Offline



Beiträge: 38
Punkte: 78

02.11.2018 14:53
1. Panzerdivision Oldenburg Antworten

Die 1. Panzerdivision ist eine von zwei mechanisierten Großverbänden des Heeres und führt
- die Panzerlehrbrigade 9 in Münster - teil der schnellen Eingreiftruppe - ,
- die Panzerbrigade 21 "Lipperland" in Augustdorf,
- die Panzergrenadierbrigade 41 "Vorpommern" in Neubrandenburg ,
- die niederländische 43. Mechanisierte Brigade in Darp,
- das Artillerielehrbataillon 325 in Münster
- das Fernmeldebataillon 610 in Prenzlau - mit dem vorgeschobenen Einsatzgefechtsstand der Korps NordOst)-
- Unterstützungsbataillon Einsatz 1 in Oldenburg
- Schweres Pionierbataillon 901 (ErgTrT) in Havelbderg
- Der Divisionsstab befindet sich in Oldenburg.

und nun auch die litauische mechanisierte Infanteriebrigade „Geležinis Vilkas“ (dt. Eiserner Wolf)

Landser Offline



Beiträge: 74
Punkte: 138

18.03.2022 18:54
#2 RE: 1. Panzerdivision Oldenburg Antworten

Generalmajor Heico Hübner, Kommandeur der 1. Panzerdivision aus Oldenburg, traf sich mit den Brigadekommandeuren sowie weiterem Spitzenpersonal des Großverbandes in #augustdorf. Die Themen des „Führungskreises“: Geplanten Ausbildungs- und Übungsvorhaben auf Divisions- und Brigadeebene sowie Überlegungen zur Weiterentwicklung der „Ersten“ zu einer kriegstauglichen Einsatzdivision im Mittelpunkt. Das Topthema war für Divisionskommandeur Hübner und seine Truppenführer der andauernde Ukraine-Konflikt. „Diese aktuelle Entwicklung in Osteuropa hat zahlreiche Planungsprozesse innerhalb des Heeres in Gang gesetzt. Diese unterliegen jedoch strikt der militärischen Geheimhaltung“, erläutert Brigadekommandeur Stephan Willer am Rande der Tagung. Bis zum Jahresende ist das Auftragsbuch der Panzerbrigade 21 prall gefüllt. Weiterhin planmäßig bereitet sich das Panzerbataillon 203 auf die Stationierung in Litauen vor. Im Sommer wird das Kampftruppenbataillon um Kommandeur Oberstleutnant Marco Maulbecker die Führung des multinationalen Gefechtsverbandes übernehmen. Rund 500 Soldatinnen und Soldaten der Lipperland-Brigade werden bis Anfang des kommenden Jahres an der NATO-Mission „Enhanced Forward Presence“ („verstärkte Vornepräsenz“) teilnehmen. Das Panzergrenadierbataillon 212 trainiert im Mai für mehrere Wochen gemeinsam mit amerikanischen Einheiten auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz in Sachsen. Im Herbst nimmt der Brigadestab an einer großangelegten multinationalen Gefechtsstandübung unter Leitung des I. Deutsch-Niederländischen Korps aus Münster teil.

1.PzDiv »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz