Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.311 mal aufgerufen
 Bundeswehr Allgemein
Veteran Offline




Beiträge: 19
Punkte: 23

06.11.2019 22:29
Veteranen Antworten

Zehn Millionen Deutsche sind jetzt Veteranen
Anerkennung für Soldaten

In Deutschland gibt es jetzt offiziell Veteranen, ab sofort – und gleich zehn Millionen davon. Nach jahrelangem Streit haben sich das Bundesverteidigungsministerium, der Bundeswehrverband und der Reservistenverband auf eine gemeinsame Definition geeinigt, wie die „Bild am Sonntag“ berichtet. Veteran ist demnach, wer entweder aktiver Soldat ist oder bei der Bundeswehr gedient hat und nicht unehrenhaft entlassen wurde. Damit ist die Bezeichnung nicht an Dienstzeitlänge oder Funktion innerhalb der Bundeswehr gebunden. Auch ein Auslandseinsatz ist keine Bedingung, wie es hieß.

Titanic Offline




Beiträge: 3
Punkte: 3

06.11.2019 22:36
#2 RE: Veteranen Antworten

Knapp sieben Monate nach ihrer Festlegung eines Veteranenbegriffs hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Juni 2019 die ersten der von ihrem Vorgänger Thomas de Maizière beschafften Veteranenabzeichen ausgehändigt. Die Ministerin übergab die Medaillen am Tag der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Faßberg.

Die unter de Maizière beschafften Medaillen, rund 10.000 Stück, waren allerdings bisher nie ausgegeben, sondern eingelagert worden. Hauptgrund dafür war, dass es keine Verständigung mit den Verbänden über den Begriff gab.

Nachdem hat die Bundeswehr Einzelheiten zur Vergabe der Veteranenmedaille veröffentlicht; außerdem das Formular, mit dem ehemalige Soldaten diese Medaille beantragen können.

Landser Offline



Beiträge: 78
Punkte: 146

23.11.2022 23:03
#3 RE: Veteranen Antworten

Netzfund
die ersten Bilder sind gerade gekommen vom neuen IFOR - Veteranen - Coin...er geht jetzt in Produktion und es werden wie immer nur 100 Stück angefertigt

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
kalle Offline




Beiträge: 71
Punkte: 95

10.07.2023 22:25
#4 RE: Veteranen Antworten

Netzfund
Am 12.06.2020 wurde der leblose Körper von Lars Buschmann auf dem Alexanderplatz in Berlin gefunden.
Obergefreiter Lars Buschmann nahm am 14.März 1997 als Scharfschütze an der Evakuierungsoperation Libelle teil und war aktiv an dem dortigen Gefecht beteiligt.
Im zivilen Leben erlebte er immer wieder Flaschbacks und konnte im normalen Leben keinen Fuss mehr fassen. Er wurde obdachlos und lebte 7 Jahre als schwerer Alkoholiker auf der Strasse, zusammen mit seinem Hund, der ihm noch etwas Halt gab.
Veteranen wurden auf seine Situation aufmerksam und versuchten zu helfen. Sie organisierten Hilfe, eine möbelierte Wohnung und einen Therapieplatz in der Klinik. Doch er durfte seinen Hund nicht mitnehmen, der einzige, der ihm noch Halt gab.
Lars verliess nach 2 Tagen die Klinik und kehrte auf die Strasse zurück, wo er 2 Jahre lang untertauchte.
In einem grossen Aufruf suchten wir Lars und erfuhren im April 2023 von der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft, dass er seine Geister nicht besiegen konnte. Er starb allein gelassen auf dem Alex an akuter Alkoholvergiftung.
Wir Libelle Veteranen versuchen nundas Grab von Lars ausfindig zu machen, um in einer Gedenkzeremonie einen Kranz, die von uns für ihn beantragte Einsatzmedaille und den Coin niederzulegen und Lars zu gedenken.
Da er obdachlos verstarb, besteht zu befürchten, dass er ein anonymes Armenbegräbnis in einem nicht gekennzeichneten Grab auf einer freien Wiese auf Staatskosten erhalten hat, sollten keine Angehörigen zur Kasse gebeten worden sein.
Leider bekommen wir bei unsere Suche aus DATENSCHUTZGRÜNDEN keine Informationen über seine letzte Ruhestätte. Doch wir bleiben dran.
Wir widmen diesen Coin unserem Kameraden Lars und all denen Einsatzkameraden, die ihre Geister nicht besiegen konnten.
Treue um Treue und Ehre, dem Ehre gebührt.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Bergmann Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

14.11.2023 17:54
#5 RE: Veteranen Antworten

Seit 2018 ist gem. Tagesbefehl der ehemaligen Verteidigungsministerin, Ursula von der Leyen, festgelegt: "Veteranin oder Veteran der Bundeswehr ist, wer als Soldatin oder Soldat der Bundeswehr im aktiven Dienst steht oder aus diesem Dienstverhältnis ehrenhaft ausgeschieden ist, also den Dienstgrad nicht verloren hat."
Nun kommt er also nach fast 70 Jahren, der Veteranentag. Nach dem Motto: "Was interessiert uns unser Geschwätz von damals", geht nun die Diskussion unter unseren (zumeist ungedienten) Volksvertretern los, wer an solch einem Tag überhaupt geehrt werden soll. Also schlußendlich wird die Frage wieder aufgerollt, wer ist ein/e Veteran/Veteranin?
Der CDU-Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter sagt, der Tag solle auf einsatzerfahrene und ehemalige Soldatinnen und Soldaten beschränkt werden. Also auf jene, die nicht nur Wehrdienst geleistet haben, sondern auch im militärischen Einsatz waren – und nicht mehr der Bundeswehr angehören.
Wenn sich die CDU durchsetzt kann ein aktiver Soldat kein Veteran sein, Wehrpflichtige schon gar nicht. Ist die von der Leyen nicht in der CDU? Was meint Kiesewetter mit "militärischem Einsatz"? Es gibt Stimmen, die ausschließlich die Einsätze auf dem Balkan und in Afghanistan dazu zählen.
Für uns Mariner würde das bedeuten, dass wir keine Veteranen sind. Selbst die USA und Großbritannien definieren Veteran für jeden Soldaten oder jede Soldatin, die jemals bei den Streitkräften gedient haben. Aktive gelten dort nicht als Veteran.
Was ist mit unseren Kameraden von den Streitkräften der ehemaligen DDR?
Viele Fragen, wenig Antworten. Ich bin auf die Debatte im Bundestag gespannt, in der Hoffnung, das der Veteranentag zum Ansehen aller Soldaten und Soldatinnen beitragen wird.

Mario Nette Offline



Beiträge: 9
Punkte: 25

14.11.2023 18:01
#6 RE: Veteranen Antworten

Zitat von Bergmann im Beitrag #5
Seit 2018 ist gem. Tagesbefehl der ehemaligen Verteidigungsministerin, Ursula von der Leyen, festgelegt: "Veteranin oder Veteran der Bundeswehr ist, wer als Soldatin oder Soldat der Bundeswehr im aktiven Dienst steht oder aus diesem Dienstverhältnis ehrenhaft ausgeschieden ist, also den Dienstgrad nicht verloren hat."
Nun kommt er also nach fast 70 Jahren, der Veteranentag. Nach dem Motto: "Was interessiert uns unser Geschwätz von damals", geht nun die Diskussion unter unseren (zumeist ungedienten) Volksvertretern los, wer an solch einem Tag überhaupt geehrt werden soll. Also schlußendlich wird die Frage wieder aufgerollt, wer ist ein/e Veteran/Veteranin?
Der CDU-Verteidigungspolitiker Roderich Kiesewetter sagt, der Tag solle auf einsatzerfahrene und ehemalige Soldatinnen und Soldaten beschränkt werden. Also auf jene, die nicht nur Wehrdienst geleistet haben, sondern auch im militärischen Einsatz waren – und nicht mehr der Bundeswehr angehören.
Wenn sich die CDU durchsetzt kann ein aktiver Soldat kein Veteran sein, Wehrpflichtige schon gar nicht. Ist die von der Leyen nicht in der CDU? Was meint Kiesewetter mit "militärischem Einsatz"? Es gibt Stimmen, die ausschließlich die Einsätze auf dem Balkan und in Afghanistan dazu zählen.
Für uns Mariner würde das bedeuten, dass wir keine Veteranen sind. Selbst die USA und Großbritannien definieren Veteran für jeden Soldaten oder jede Soldatin, die jemals bei den Streitkräften gedient haben. Aktive gelten dort nicht als Veteran.
Was ist mit unseren Kameraden von den Streitkräften der ehemaligen DDR?
Viele Fragen, wenig Antworten. Ich bin auf die Debatte im Bundestag gespannt, in der Hoffnung, das der Veteranentag zum Ansehen aller Soldaten und Soldatinnen beitragen wird.


Ich denke, hier in Deutschland wird niemals ein Veteran so geschätzt werden wie in den USA. Das ist fast ein Feiertag. Und nicht nur einmal im Jahr. Es gibt spezielle Veteranen Parkplätze, spezielle Kostenlose Veranstaltungen, selbst Medizinische Versorgung ist für Veteranen dort absolut Kostenlos. Uns gibt man ein Abzeichen, das längst überfällig war. Nur wir haben da null und nichts davon. Die deutsche Politik -aus meist Ungedienten- kann ich in der Sache nicht vernünftig positionieren. In der Ampel mit den Grünen schon mal garnicht.

«« Standorte
Einsatz »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz