Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 633 mal aufgerufen
 Zivilluftfahrt
Attila Offline



Beiträge: 10
Punkte: 14

25.04.2020 21:31
Lufthansa Antworten

Lufthansa in Nöten. Die Rede ist von 10 Milliarden Euro Staatshilfe.
Trotzdem sollen 10000 Jobs abgebaut werden und 100 Flugzeuge zur Abwrackung.
Germanwings vor Auflösung.

Hier wird jetzt eine Schieflage von 2019 auf Coronas abgewälzt. Obwohl sie wirtschaftlichen Probleme schon vorher anstanden.

Berserker Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

27.05.2020 17:50
#2 RE: Lufthansa Antworten

Die Lufthansa dreht vorerst eine Warteschleife: Der Aufsichtsrat der Fluggesellschaft hat am Mittwoch die Entscheidung zur Annahme des staatlichen Rettungspakets über neun Milliarden Euro vertagt. Als Grund nannte das Unternehmen in Frankfurt mögliche Auflagen der EU-Kommission, die bei einer Staatshilfe die Start- und Landerechte an verschiedenen Flughäfen überprüfen könnte.

Dag Offline



Beiträge: 5
Punkte: 5

24.09.2020 22:07
#3 RE: Lufthansa Antworten

Lufthansa will 150 Flugzeuge außer Dienst stellen. Darunter auch A380.
Zig Tausende Mitarbeiter verlieren den Arbeitsplatz.

Pilot Offline



Beiträge: 75
Punkte: 131

02.10.2020 21:35
#4 RE: Lufthansa Antworten

Lufthansa schließt die Ausbildungscenter und schickt die Leute nach Hause. Allein in Bremen 700.
In den nächsten Jahren wären kein zusätzliches Personal notwendig.

Was macht Lufthansa mit der Millionen Staatsknete ? Reicht nur für die Vorstände- oder ?

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Fabio Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

17.11.2020 14:52
#5 RE: Lufthansa Antworten

Der Lufthansa-Konzern streicht auf seinen Europaflügen die kostenfreie Verpflegung in der Economy-Klasse.
Vom Frühjahr 2021 an müssen die Kunden für Snacks und Getränke an Bord bezahlen.

Fluggast Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

17.11.2020 15:53
#6 RE: Lufthansa Antworten

Die Fluggesellschaften Lufthansa uns Swiss starten am 24. November die biometrische Gesichtserkennung von Passagieren.
Dazu müssen registrierte Programmteilnehmer an den Zugängen zur Passagierkontrolle und zum Flugsteig nur noch in ein Kameraauge schauen um Zugang zu erhalten.

Berlin-Flieger Offline



Beiträge: 6
Punkte: 14

03.04.2021 19:13
#7 RE: Lufthansa Antworten

Lufthansa bekommt Milliarden Euro Corona-Spitze vom Staat. Weil der Konzern so notleidend ist.

Jetzt kommt:

Aufsichtsrat will Boni für Vorstände durchsetzen

Nehmen sich also die Staatsknete und zahlen sich dicke Boni.

Die Beschäftigten entweder zu Tausenden entlassen werden sollen oder mit dem Kurzarbeitergeld darben.

Pilot Offline



Beiträge: 75
Punkte: 131

19.04.2023 14:02
#8 RE: Lufthansa Antworten

A380 Crews trainieren am FH Leipzig

Vor den Linien-Neustarts der A380 im Juni müssen die Crews der der Lufthansa ein u8mfangreiches Trainingsprogramm absolvieren.
Dazu werden neben dem FH Leipzig weitere Flughäfen in DE für für Start-und Landemanöver mit der A380 genutzt.

Lufthansa hatte bereits vor der Corona-Flaute die A380 aus Effiziensgründen aus der Flotte genommen und in Spanien eingemottet.

Weil sich die Auslieferung neuer Flugzeuge verzögert und gleichzeitig die Nachfrage nach Langstreckenflügen zugenommen hat, werden einige der 14 stillgelegten A380 reaktiviert.

Vor einer Woche waren Piloten am FH Leipzig mit einer A380 zu Trainingszwecken bereits 12x gelandet und gleichzeitig wieder durchgestartet (Touch and Go) .
Nach diesen Trainingsflügen wurde diese einzige einsatzbereite A380 der Lufthansa wieder an ihren Einsatzort München verbracht.
Eine für den gestrigen Dienstag geplante Übung am FH Leipzig wurde auf Grund des trüben Wetters abgesagt. Nur Schönwetterpiloten ?
Nächste Termine sind der 22. April und 28. April.
Im Mai sollen Visiten an weiteren Flughäfen hinzu kommen.
In München finden auch Trainings am Boden statt.

Lufthansa benötigt für jede einzelne A380 rund 20 Piloten und 400 Flugbegleiter.
Bis einschließlich September sollen weitere drei A380 mit 509 Sitzplätzen reaktiviert werden. Vom "Langzeitpasrkplatz" im spanischen Teruel werden sie zunächst zum Wartungsstandort Frankfurt/Main , dann zur Generalüberholung nach Manila und schließlich via Frankfurt nacg München geflogen.

Man beachte, in Deutschland gebaute und eingesetzte A380 müssen zur Generalüberholung nach Manila und Retour geflogen werden.
Klimaschutz ist nur was für den Bürger. Nicht für Konzerne.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz