Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 981 mal aufgerufen
 NATO allg.
max Offline




Beiträge: 432
Punkte: 500

04.08.2022 22:17
Bulgarien Antworten

Bulgarische Su-22M-4, 503 (cn 23503) des 28. Aufklärungsfliegerregiments aus Bezmer. Die Maschine soll erhalten sein und sich in Omurtag befinden.

Bild:flickr.com

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Bogdan Offline



Beiträge: 27
Punkte: 35

29.09.2022 21:57
#2 RE: Bulgarien Antworten

Bulgarische Su-25 abgestürzt

Am Mittwoch, dem 28. September 2022, stürzte eine Su-25 der Bulgarski Voenno Vzdushni Sili (bulgarische Luftwaffe) gegen 14.00 Uhr Ortszeit in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts Bezmer 22 ab.
Der Staatsanwalt des Militärbezirks, Oberst Hristo Tinev, sagte: "Der Pilot verlor während der Landung auf dem Luftwaffenstützpunkt Bezmer die Kontrolle" Nach offiziellen Angaben wurde der Pilot auf dem Luftweg zur Militärakademie in Sofia transportiert und befindet sich in einem guten Allgemeinzustand .
Dies ist die zweite Su-25, die in fast 36 Dienstjahren bei der bulgarischen Luftwaffe durch Absturz verloren ging. Am 17. April 1989 kam es während eines Bombenangriffs auf dem Pitovo-Trainingsgelände zu einem Zwischenfall, bei dem die Su-25K (Bordnummer 243) abstürzte und den Piloten traurigerweise tötete.
Insgesamt betrieb die bulgarische Luftwaffe 42 Su-25, von denen nur noch acht (sechs einsitzige Su-25K und zwei zweisitzige Su-25UBK) im Einsatz waren und vom 558. Luftfahrtreparaturwerk in Baranovichi (Weißrussland) in den Jahren 2020 und 2021 umfassend überholt wurden.
Sie gehören zu 22 Shturmova Aviacionna Basa (22.ShtAB) mit Sitz auf der Bezmer 22 Air Base im Osten Bulgariens.
Inoffiziellen Informationen zufolge handelt es sich bei dem Flugzeug, das in den Vorfall verwickelt war, um die Su-25K 254. Dies war die achte und letzte Su-25, die nach der Generalüberholung an die bulgarische Luftwaffe zurückgeliefert wurde.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
«« Ungarn
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz