Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 297 mal aufgerufen
 Luftwaffe allgemein
Pilot Offline



Beiträge: 76
Punkte: 132

14.11.2022 16:19
Zukunft Antworten

100-Milliarden-Euro-Projekt
Der neue deutsch-französische Super-Kampfjet soll zum Alptraum für Radaranlagen werden

Frankreich, Deutschland und Spanien haben am Montag den Bau eines neuen europäischen Kampfflugzeugs auf den Weg gebracht. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen unterzeichnete zusammen mit ihren französischen und spanischen Kolleginnen bei der Luftfahrtmesse in Le Bourget einen Entwicklungsvertrag.

Das Kampfjet-System namens "Future Combat Air System" (FCAS) soll bis 2040 die alternden Tornado-Kampfjets und den Eurofighter der Bundeswehr sowie die Rafale-Maschinen der französischen Luftwaffe ersetzen. Geplant ist ein bemanntes Mehrzweckkampfflugzeug der fünften Generation, das vernetzt mit anderen bemannten und unbemannten Waffensystemen wie Drohnen zum Einsatz kommen soll. Ein erster Testflug ist für 2026 geplant.

Verbesserung der Tarnkappeneigenschaften
Im Unterschied zu den Modellen Eurofighter und Rafale kann der neue Kampfjet seine Bewaffnung innerhalb seines Rumpfes verstecken. Dieses Konzept wird unter anderem auch von den führenden US-Modellen F-22 sowie F-35 verfolgt. Dadurch werden die Tarnkappeneigenschaften stark verbessert – der Flieger ist für feindliche Radaranlagen schwer zu entdecken. Mit seiner langen Nase und kurzen, weit zurückgezogenen Flügeln ist nicht sicher, ob es ein Zweisitzer oder ein Einsitzer werden soll.

https://www.focus.de/politik/deutschland...d_10839587.html

spider Offline




Beiträge: 63
Punkte: 71

16.11.2022 10:07
#2 RE: Zukunft Antworten

Ich möchte mal wissen, wie alt dieser Focus-Beitrag ist.
Dort ist von einer Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Rede. Aber jeder hier weiß eigentlich, dass die Frau v.d. Leyen schon seit Merkels Zeiten die Brüsseler EU-Geschäfte leitet.
Da möchte ich gar nicht erst wissen, ob der Rest des Beitrages auch mit heißer Nadel gestrickt ist.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz