Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 5.963 mal aufgerufen
 Zivilluftfahrt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
max Offline




Beiträge: 419
Punkte: 487

04.10.2018 23:17
#61 RE: BER Antworten

BER verkündet: Regierungsterminal ist fertig.... bezugsfertig.

Im Pressegespräch auf Nachfrage sagte der Chef dann: naja, fast fertig. Es fehlt nur noch Elektrik für die Büros des Auswärtigen Amtes, Verteidigungsministerium......



OK- nur ist Elektrik nicht das letzte Gewerk. Also ist auch diese Aussage schon wieder gelogen.

Und was brauchen die Ministerien dort diverse Büros ? Die wollen sich doch wohl nicht wirklich verkleinern und dorthin umziehen. Irgendwie klingt das schon wieder wie Protzbau.

Aber! Die Regierung will das Regierungsterminal erst ab vollständiger Fertigstellung BER 2020 nutzen.
Logisch, denn vorher kommt dort ja kein Flieger hin.
Dann kam schon wieder eine Berichtigung des GF. Das ist der provisorische Regierungsflughafen.
Das richtige Terminal wird wohl erst 2025 fertig.

Warum so kompliziert. 2025 soll BER ja bereits 5 Jahre laufen und wir sehen die Gefahr, dass BER bis dahin wegen gravierenden Baumängel schon wieder dicht ist.

Erkenntnisse kommen dann oft zu spät " Wären wir bloß in Tegel geblieben".
Aber Tegel ist bis dahin auch nicht mehr.
Ach ja, in Köln-Wahn steht ja noch die alte Abfertigungshalle. Die wäre dann kurzfristig nutzbar. Nur der ICE-Bahnhof von Wahn für die anschließende Fahrt nach Berlin fehlt dann weil noch nicht eingeplant und gebaut.

Wäre dann nicht preiswerter den Regierungsumzug von Berlin nach Bonn wieder ins Spiel zu bringen ?
Infrastruktur wie Bahn und Flughafen und Regierungsgebäude sind schon (noch) vorhanden.

Berliner Bär Offline




Beiträge: 52
Punkte: 76

12.04.2019 18:35
#62 RE: BER Antworten

Der Tagesspiegel schreibt:
Lange Mängelliste zum BER: "Flughafen-Chef ist ein notorischer Lügner"

Der TÜV hält den BER-Terminplan für stark gefährdet. FDP-Politiker Czaja greift den BER-Chef scharf an. Die CDU spricht von einem "schwarzen Tag".

Es ist der Tag nach den neuen BER-Schreckensmeldungen. Angesichts der jüngsten Entwicklungen, die an der Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020 zweifeln lassen, soll der Auftrag des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum Hauptstadt-Airport erweitert werden.
CDU und FDP, von denen die Initiative ausgeht, erhoffen sich davon, auch die aktuellen Probleme bei der Fertigstellung von BER erforschen zu können. FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja nannte den Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup „einen notorischen Lügner“. Es käme immer nur so viel ans Tageslicht „wie wir im Ausschuss Fragen stellen“.
Der TÜV-Bericht, den der Tagesspiegel veröffentlichte und der die pünktliche Eröffnung von BER massiv infrage stellt, ist aus Sicht Czajas „ein klares Signal, dass im nächsten Jahr nicht eröffnet wird“.

Auch der CDU-Abgeordnete Christian Gräff sprach von einem „schwarzen Tag für den Luftverkehrs-Standort Deutschland“. Es stehe ernsthaft die Frage im Raum, ob BER nicht „eine Investitionsruine wird“. Er sei sehr skeptisch, so Gräff, dass der Standort Berlin-Schönefeld noch zu retten sei.

- TÜV hält BER-Terminplan für stark gefährdet: Ein internes Dokument offenbart ein bislang unbekanntes Mängelausmaß am BER. Es ist ein hoher personeller Aufwand und eine Vielzahl von Rückbauten notwendig.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/haupt...t/24210992.html

Berlin Berlin Offline



Beiträge: 75
Punkte: 103

10.05.2019 15:49
#63 RE: BER Antworten

Der RBB berichtete am gestrigen Donnerstag:
Der Flughafen Berlin Brandenburg, kurz BER, ist die größte und wohl pannengeplagteste Baustelle der Bundesrepublik. Eigentlich sollte er im kommenden Jahr eröffnet werden. Doch offenbar kann auch dieser Termin nicht mehr garantiert werden.

Wie das Nachrichtenportal „Der Spiegel” am Freitag berichtet, ist der bisher vereinbarte Eröffnungstermin des Berliner Flughafens BER im Herbst kommenden Jahres nicht mehr sicher.

„Die ursprüngliche Sicherheit des Eröffnungstermins im Oktober 2020 kann heute nicht mehr uneingeschränkt garantiert werden”, habe Airport-Chef Engelbert Lütke Daldrup schon Anfang April gegenüber Vertretern der Landesregierungen von Berlin und Brandenburg sowie der Bundesregierung erklärt.
Das gehe aus Unterlagen der Gesellschafterversammlung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg hervor.

Ein Bericht des TÜV Rheinland habe zudem Anfang März insgesamt 11.581 Mängel aufgelistet, 9407 davon seien als „wesentliche Mängel” eingestuft.
Der TÜV sei zu dem Schluss gekommen, dass der anvisierte Terminplan vor allem in den sensiblen Bereichen Sicherheitstechnik und Brandschutz stark gefährdet sei.
Daher sei das Risiko einer verlängerten Prüfdauer ”weiterhin als hoch zu bewerten”, zitiert das Blatt den Bericht.

Dennoch, offiziell und unverständlich hält die Flughafengesellschaft wohl an ihrem Terminplan fest.

„Der Eröffnungstermin steht”, erklärte ein Sprecher. Es seien dafür eben alle Beteiligten gefordert, ihre Aufgaben termingerecht und vertragsgemäß zu erfüllen.
Laut dem „Spiegel” bereitet auch der BER-Erweiterungsbau Terminal 2 Probleme. Seine Fertigstellung war ursprünglich für Mai 2020 geplant, könnte sich aber nun auf Anfang 2021 verschieben.

Radfahrer Offline




Beiträge: 40
Punkte: 68

23.08.2019 21:09
#64 RE: BER Antworten

Wenn der Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen BER erneut verschoben würde, will Brandenburgs CDU-Landeschef Ingo Senftleben bei einem Wahlerfolg das Aus verkünden. «Wenn der Eröffnungstermin 2020 nicht gehalten wird, werden wir einen Baustopp verhängen», sagte der CDU-Spitzenkandidat am Donnerstagabend dem Sender Hauptstadt.TV. «Dann gilt es zu entscheiden, ob der Flughafen entkernt oder gar abgerissen werden muss, um ihn neuzubauen und damit an den Start zu bringen.»

Oleg Offline




Beiträge: 70
Punkte: 71

25.08.2019 00:24
#65 RE: BER Antworten

Wir bauen auf und reißen nieder
und haben Arbeit immer wieder.

1984-1990 NVA Lsk/LV
1990-1995 Bundeswehr LW

Wanderer Offline




Beiträge: 148
Punkte: 216

26.08.2019 17:36
#66 RE: BER Antworten

Wird wohl kein Wahlerfolg für CDU. Sonst müsste sie mit AfD eine Koalition eingehen.

Pilot Offline



Beiträge: 74
Punkte: 126

09.11.2019 19:13
#67 RE: BER Antworten

Leitungspersonal kündigt überraschend
Nachdem die Finanzchefin der Flughafengesellschaft fast fluchtartig zu neuem Arbeitgeber wechselt, hat nun auch - der erst Mitte 2018 eingestellte - Cheftechniker seinen Wechsel spätestens zum Mai 2020 angekündigt.

Sicher dürfen wir davon ausgehen, dies ist die Vorhut nach dem Motto "die Ratten verlassen das sinkende Schiff".

Hinter vorgehaltener Hand Heist es, die optimistischen Verlautbarungen des Möchtegern-Geschäftsführers in Sachen Eröffnungstermin sind nicht haltbar.
Also gehen die wichtigsten Personen vor dem großen Knall schon mal in Deckung.

Dreieich Offline



Beiträge: 31
Punkte: 51

29.11.2019 15:42
#68 RE: BER Antworten

Der neue Eröffnungstermin für den BER steht fest: Der Berliner Flughafen soll laut Angaben der Betreiber zum 31. Oktober 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Der Flughafenchef ist zuversichtlich, doch es bleibt ein enges Rennen.

Butterfly Offline



Beiträge: 8
Punkte: 16

05.12.2019 21:44
#69 RE: BER Antworten

Regierungsterminal

Der Bund hat die Pläne zum Neubau eines 344 Millionen Euro teuren Regierungsterminals am Hauptstadtflughafen BER vorerst auf Eis gelegt. Damit endet ein lang andauernder Streit zwischen der Bundesregierung und den Betreibern des Flughafens.
Das Projekt für ein neues Regierungsterminal soll demnach bis mindestens 2030 nicht mehr weiterverfolgt werden. Geplant wird stattdessen ein Umzug der Flugbereitschaft in das bereits fertiggestellte Regierungsterminal westlich vom Schönefelder Flughafen - spätestens mit Inbetriebnahme des BER Ende Oktober 2020.
Staatsgäste sollen damit künftig an einem bereits bestehenden Interimsterminal empfangen werden, verlautete am Donnerstag aus Regierungskreisen. Dorthin soll auch die Regierungsflotte umziehen, mit der die Mitglieder zu ihren Auslandsterminen reisen. Zuvor hatte der rbb darüber berichtet.

Bedenken hatte es zuletzt vor allem im Auswärtigen Amt gegeben. Das Ministerium zweifelte daran, dass das Interimsterminal repräsentativen Ansprüchen genügen würde. Denn dort sind keine goldenen Kloschüsseln. Zudem war befürchtet worden, dass die Regierungsflieger auf dem Interimsgelände nicht genügend Platz haben würden.
In das bereits fertige Gebäude will die Bundesregierung rbb-Informationen zufolge nun Ende Oktober nächsten Jahres umziehen und damit parallel zur geplanten Eröffnung des seit vielen Jahren verspäteten Hauptstadtflughafens.

Morgenstern Offline



Beiträge: 24
Punkte: 36

13.09.2020 18:10
#70 RE: BER Antworten

Flughafen- Schönefeld ist jetzt "Namenslos."
Der historische Schriftzug, Flughafen Berlin- Schönefeld, wurde entfernt. Demnächst erhält das 45 jährige Empfangsgebäude den Namen, "TERMINAL 5" (BER).
Bild: ©Andreas Fiedler, 09.09.2020

Auch der bisherige Bahnhof „Flughafen Schönefeld“ wird entsprechend umbenannt und der Endbahnhof unter dem Hauptterminal heißt - soweit ich weiß - künftig „BER Terminal 1 und 2“

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Nimbus Offline




Beiträge: 22
Punkte: 42

12.01.2021 16:17
#71 RE: BER Antworten

Gefährlicher Flughafen: Immer wieder Stromschläge am BER
An der Handgepäckkontrolle leidet das Personal unter elektrostatischen Aufladungen. Verdi fordert, das neue Terminal 1 zu schließen - das wird abgelehnt.

Grund ist, dass Beschäftigte der Firma Securitas an Geräten der Fluggastkontrolle immer wieder Stromschläge abbekommen. Inzwischen häufen sich Unglücksfälle dieser Art, teilte Benjamin Roscher von Verdi am Montag mit. Alleine am 6. Januar sei es zu 11 dokumentierten Fällen gekommen, viermal waren Rettungseinsätze erforderlich. Insgesamt soll es bereits mehr als 60 Unfälle dieser Art gegeben haben. Die Bundespolizei bestätigte, dass es Probleme mit elektrostatischen Aufladungen gebe.
Sicherheitsleute von Securitas berichten von starken Schmerzen, Taubheitsgefühl und Benommenheit, die sie durch die Stromschläge erleiden, teilte der Gewerkschafter mit. „Mehrfach mussten Verletzte via Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert werden. Die behandelnden Ärzte attestierten bei einigen Betroffenen Arbeitsunfähigkeit aufgrund der Stromschläge und schrieben die Kollegen krank.“

„Nach den ersten Hinweisen schaltete die Bundespolizei unverzüglich entsprechendes eigenes Fachpersonal, Fachpersonal des Herstellers der Kontrolltechnik sowie des Flughafenbetreibers ein“, entgegnete die Bundespolizeidirektion Berlin. „Im Ergebnis eines mittlerweile ebenfalls vorliegenden Sachverständigen-Gutachtens entsprechen alle Anlagen den gültigen Normen und anerkannten Regeln der Technik.“ Die Aufladungen können diverse Ursachen haben. Zum Beispiel seien solche Vorfälle möglich, wenn Mitarbeiter Kleidung mit hohem Synthetikanteil tragen oder auf isoliertem Boden mit isolierenden Schuhe unterwegs sind, teilte die Bundespolizei mit.

Die Mitarbeiter an den Kontrollstellen seien darüber informiert worden, wie sie elektrostatische Aufladungen verhindern könne, hieß es. So empfiehlt die Bundespolizei, „Electro Static Discharge“-Schuhe zu tragen, die Ladungen ableiten können. Außerdem bekamen sie Antistatik-Schlüsselanhänger, an denen sich Spannung entladen kann. Elektroschläge würden so vermieden. Mögliche weitere Gegenmaßnahmen könnten sein, ableitfähige Böden und Bodenunterlagen zu nutzen sowie regelmäßig feucht zu wischen. „Auch ist gegebenenfalls eine Veränderung der Bekleidungsmaterialien des Bedienpersonals in Erwägung zu ziehen“, so die Bundespolizei weiter.

Doch Benjamin Roscher berichtete, dass Gummimatten und Schlüsselanhänger nicht in jedem Fall Aufladungen verhindern konnten. „Geholfen hat das bisher kaum“, sagte er.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Flieger X Offline




Beiträge: 70
Punkte: 110

14.11.2021 22:01
#72 RE: BER Antworten

Pleiten Pech und Pannen gehen weiter.
Der RBB berichtet, sämtliche Laufbänder müssen saniert werden. Nicht nur der Stillstand während Bauzeit und Coronaschließung sind der Grund- angeblich sind die Dinger komplett falsch eingebaut.
Für die Sanierung benötigt der BER nun eine "kleine Finanzspritze" von einigen Mio Euro von den Gesellschaftern.
Wie Kritiker schon ahnten, ein Faß ohne Boden.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Opel Offline




Beiträge: 9
Punkte: 9

24.11.2022 17:38
#73 RE: BER Antworten

"Letzte Generation" dringen unbefugt auf BER-Gelände ein - Flugverkehr eingestellt

Sie haben ein Rollfeld am Flughafen BER blockiert. Während sich einige festgeklebt haben, sind andere mit Fahrrädern über den Rangierbereich und bringen so den Flugverkehr zum Erliegen, heißt es in der Mitteilung.
Sie streamten zudem auch bei Twitter.
Der Flugverkehr am BER wurde zum Erliegen gebracht.

Wie auf der Website Flightradar zu sehen war, änderten einige Flugzeuge, die zum BER unterwegs waren, ihren Kurs: Mehrere Maschinen drehten ab und kreisten über dem Flughafen.

gerd Offline



Beiträge: 58
Punkte: 70

24.11.2022 18:05
#74 RE: BER Antworten

Das sind einfach Terroristen und genauso müssen die und ihre Unterstützer aus der Politik auch endlich behandelt werden.

Linuxer Offline



Beiträge: 10
Punkte: 10

29.11.2022 18:27
#75 RE: BER Antworten

Der Verfassungsschutzchef hatte vergangene Woche vor der Presse verkündet, diese Truppe sei weder extremistisch und auch nicht terroristisch.
Er äußerte Verständnis für die Klimaschutzbewegung und deren Art die Politik zum Handeln zu bewegen..

So bekommt diese Truppe Narrenfreiheit. Bis mal kräftige Arbeiterhände die mal ans Schlawittchen nehmen.

Zu Coronazeiten waren für ihn alle Bürger- Anti Coronademonstranten = Querdenker = Rechtsextremisten die das Staatswohl gefährden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Flugunfälle »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz