Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 385 mal aufgerufen
 DE - öffentlich -
Dietmar Offline



Beiträge: 19
Punkte: 35

02.03.2017 22:37
Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Jährlich verhungern Bewohner dieser Erde.
Auf der anderen Seite werden Lebensmittel weggeworfen und vernichtet. Erhebungen ergaben: Die Menge der weggeworfenen und vernichteten Lebensmittel reiche DREIMAL um die hungernde Bevölkerung der Erde zu ernähren.
Ist die Globalisierung der falsche Weg ?
Haben Spekulanten zu viel Einfluß ?

Berlin Berlin Offline



Beiträge: 76
Punkte: 108

02.03.2017 22:42
#2 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Geht nicht um weniger Futtern um dem Hunger entgegen zu wirken. Verschwendung.
Wenn ich höre, dass eine normale deutsche Bäckerei 20-25% Überproduktion jeden Tag hat und dies dann immer in die Tonne knallt.....
.... dann müsste keine Tafel betteln und auch kein HARTZIV Empfänger.
Denn das ließe sich noch am selben Tag preisgemindert unter die Leute bringen.
Kommt aber ein Armer Schlucker daher und steigt des Nachts in die Tonne um für sich noch etwas zu retten... kommt die Puzzelei mit Anzeige und Aburteilung wegen Diebstahl.
Überlagertes Brot wird in Heizhäusern verfeuert, da den gleichen Brennwert wie Holz hat.

Sicher ist das mit den Hunger bekämpfen eine etwas theoretische Betrachtung aus dem was täglich an Futter im Müll landet (schon beim Händler) und dem, was zur Bekämpfung einer Anzahl von hungernden Menschen gebracht wird.
Klar, wir bekommen das Brot nicht nach Afrika- aber wir haben in Deutschland doch selbst genug Baustellen.

Seeger Offline



Beiträge: 23
Punkte: 35

02.03.2017 22:43
#3 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Es ist ein verflucht enger Grat zwischen Überproduktion und ( gefühlter )Mangelversorgung.
In diesem System kann es sich kein Händler leisten, nur 1 oder 2 verschiedene Produkte anzubieten. Es ist durch den Wettbewerb innerhalb des kapitalistischen Systems auf Gedeih und Verderb nun mal so, daß nur der Schönste, Schnellste und Kräftigste überlebt. Wie im Urwald.
Betriebswirtschaftlich ist es fast egal, weil die Verluste dem Kunden aufgelastet werden, aber volkswirtschaftlich ist es natürlich Unsinn, diese Überproduktion.
Was wäre das Gegenstück ?
Sozialistische Planwirtschaft. Hat nicht funktioniert.
Einen Dritten Weg gibt es bei den Gesellschaftsformen und dem Bewußtseinsstand der Menschen nicht.

Wolfgang56 Offline




Beiträge: 99
Punkte: 127

02.03.2017 22:46
#4 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Tja Z.- machen wir Privat so weiter. Denn was wir nicht wegwerfen wird nicht eingespart sondern dann Mangels Abverkauf durch den Handelskonzern entsorgt.
Ich hab nun noch ne halbe Leberwurscht als Fehlinvestition im Kühlschrank. Noch nicht abgelaufen aber sie wird den Weg zur Tonne gehen.
Denn a) den Weg als Hungerhilfe nach Afrika wird sie nicht schaffen und b) die "Tafel" will sie für Hilfebedüftige auch nicht und c) der strukturmäßige HARTZIV Bettler nimmt derart Almosen erst garnicht an, da er modernes und vollwertiges für sich fordert.
Also bleibt nur die Tonne, es sei denn der Hund besinnt sich auf Leberwurststulle....

Nordstern Offline



Beiträge: 21
Punkte: 25

02.03.2017 22:53
#5 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Die grössten Verschwender sind die Handelsriesen überhaupt.
Wenn sie das was sie in die Tonne hauen und zum Teil noch brauchbar ist wenigstens an Arme oder Tafeln geben. Aber nein, diese Personen werden noch strafrechtlich verfolgt wenn sie dort weg geworfene Lebensmittel aus der Tonne klauben.

Hein Michel Offline



Beiträge: 62
Punkte: 82

02.03.2017 22:55
#6 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Sicher könnten die Handelsketten nun auch Leid der Philippos lindern helfen. Statt die Chargen in den Müll zu hauen.

Oskar Offline



Beiträge: 40
Punkte: 60

02.03.2017 22:56
#7 RE: Verschwendung von Lebensmittel Antworten

Was sollen die Konzerne denn dorthin senden ? Bananen ?
Andere Güter des "zivilisierten" Europa sind sicher in den betroffenen abgelegenen Gebieten unbekannt.

..... zu EINS erinnert mich an Afrika mit den laufenden Lebensmittellieferungen und der anhaltenden Bevölkerungsexplosion gerade in den Hungergebieten.

Bildung »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz