Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.141 mal aufgerufen
 Regionales
Kakadu Offline



Beiträge: 55
Punkte: 107

26.10.2017 15:40
Rügen Antworten

Ein neues Hotel eröffnet im Januar 2018 im ehemaligen KdF-Bau Prora seine Pforten: das Dormero Strandhotel Rügen
Die Investoren Iris Hegerich und Gerd Grochowiak von der Firma Irisgerd ersteigerten 2012 den Block 1 des weltbekannten Baudenkmals auf Rügen. Mit dem Umbau des Komplexes entstehen luxuriöse Orte, die in eine malerische Landschaft eingebettet und einzigartig in Deutschland sind. Zu der Kooperation mit DORMERO sagt Frau Hegerich überzeugt: „Die Kombination zwischen Leichtigkeit und Professionalität seitens DORMERO gegenüber den Gästen hat mich überzeugt. Wir wollten bewusst einen Partner, der sich vom Standardhotelwesen abhebt, wie sich auch unser Hotel stark von den Mitbewerbern unterscheidet.“
Das DORMERO Strandhotel Rügen wird bis zu 114 Suiten haben, die teilweise mit einer Sauna ausgestattet sind. Geplant ist ein riesiger Wellnessbereich mit Innenpool und Saunalandschaft, sowie zwei Restaurants, eine Bar und ein großes Konferenz-Center.

Hier Infos und Buchung und besonders am Foto erkennen Kenner die Veränderungen der Architektur des Gebäudes:
http://www.dormero.de/strandhotel-ruegen/

Wanderer Offline




Beiträge: 148
Punkte: 216

26.10.2017 15:48
#2 RE: Rügen Antworten

Der NDR brachte zu Prora gerade einen Bericht:
http://www.ndr.de/kultur/geschichte/scha...n,prora113.html

Focus Offline



Beiträge: 30
Punkte: 50

25.11.2017 16:52
#3 RE: Rügen Antworten

Moritzhagen- Raketenbasis wird zum Feriendorf
Der Ort wurde 1318 als Nyghenhagen erstmals erwähnt und wurde im 17. Jahrhundert vermutlich nach Moritz v. Normann benannt. Er gehörte zum Gut Reetz und bestand 1532 aus drei Höfen.
Bekannt als FRA-4325 Neuenkirchen
Bildmitte:
https://www.google.de/maps/place/Moritzh...16!4d13.3212296

Isobar Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

23.11.2021 23:09
#4 RE: Rügen Antworten

Klima
500 Jahre Klimanotstand auf Rügen

Es scheint Mode zu sein, den Notstand auszurufen. Nachdem Dresden den Nazinotstand ausrief, hat die Europäische Union den Klimanotstand ausgerufen. Ein Glück, sonst hätte die Notstände gar keiner bemerkt. Jetzt wissen wir es: Die Welt wird demnächst untergehen. Wegen des Klimas. Das wissen wir erst dank unserer EU-Parlamentarier. Ob sie es nun auch schaffen, sich auf nur einen Tagungsort zu einigen, um die immense CO2-Belastung durch ihr permanentes Hin-und-her-Reisen zu reduzieren?
Wetterkapriolen gibt es im Norden Deutschlands von jeher, ohne dass jemand auf die Idee gekommen wäre, den Klimanotstand auszurufen.

Der Hiddenseer Meteorologe Stefan Kreibohm hat mit drei anderen Forschern unlängst eine Chronik spektakulärer Wetterkapriolen seit dem 11. Jahrhundert vorgelegt. Hier ein paar aufschlussreiche Auszüge aus Rügens Wetterchronik:

-1118 Noch im Juni fand man Eis
-1186 Im Januar blühten die Bäume, die Vögel begannen zu brüten, Ernte im Mai
-1290 Im Februar blühten die Erdbeeren
-1346 Erster Frost im September
-1397 An der Ostsee beginnt die Ernte schon im Mai
-1426 Durch die Hitze im Sommer „starben mehr Menschen als durch das Schwert der Feinde“
-1451 Im Eiswinter fuhr man mit dem Pferdeschlitten von Stralsund über die Ostsee nach Dänemark
-1509 Dürre ließ Flüsse, Teiche und Brunnen austrocknen
-1530 So kalter und nebliger Sommer, dass man jeden Tag heizen musste
-1625 Jahrtausendflut mit Wasserständen von 3,50 m bis 3,80 m über normal
-1643 Am 17. Oktober fiel „ellenhoher“ Schnee
-1694 Am 10. August fiel in Stralsund Hagel, so groß wie Hühnereier
-1703 Ein Orkan riss die Kirchturmspitzen in Gingst und Samtens ab
-1725 Einem eisigen Winter folgte eine Dürre
-1816 Ein Jahr ohne Sommer nach einem Vulkanausbruch in Indonesien
-1872 12./13. November schwere Sturmflut überspült die Insel Hiddensee
-1892 Dauerfrost von Weihnachten bis Mitte Februar bis minus 30 grad
-Silvester 1978/79 versank der ganze Nordosten im Schnee mit einem verheerenden Blackout

Das Forscherteam sichtete historische Zeitzeugenberichte aus Archiven und Kirchenbüchern, untersuchte gar die Jahresringe sehr alter Bäume, die in Kirchendachstühlen verbaut waren.

Zu lesen sind die dazugehörigen Geschichten über historische Wetterkapriolen von Ostholstein bis Pommern in „Rügens Wetterchronik“ (Verlag Rügendruck; verlag@ruegen-druck.de; 264 Seiten; 19.90€). Das Buch beschreibt überlieferte strenge Winter im 11. Jahrhundert, harte Winter im Dreißigjährigen Krieg 1618, als auch noch die Pest wütete, bis zum Hochwasser vom 4. und 5. Januar 2017, das längst vergessen ist.

Und was machten die Leute früher, anstatt den Notstand auszurufen? Ärmel hochkrempeln und anpacken. Nicht jammern, machen. Zusammenstehen. Durchhalten. Improvisieren. Teilen. Helfen.

gerd Offline



Beiträge: 59
Punkte: 71

24.11.2021 07:55
#5 RE: Rügen Antworten

Ja, ich denke auch, dass die Welt längst nicht so stabil und konstant läuft, wie viele glauben. Und wer eine ordentliche Schulbildung hatte kann sich an vieles erinnern das es in der Erdgeschichte schon gab. Ohne Industrie. Dennoch gibt es uns nicht das Recht unsere Erde weiter zu plündern und zu verdrecken. Wir sind gut beraten tatsächlich nachhaltig zu wirtschaften. Nur interessiert das die Wirtschaft nicht, denn der Maßstab allen Handelns ist maximaler Gewinn. Wer da nicht mitmacht geht unter. Das ist systembedingt. Es ist an der Zeit Lebensqualität und Erhalt der Umwelt in den Mittelunkt zu stellen, ohne dabei die Ökonomie zu ignorireren.

Bachelor Offline




Beiträge: 12
Punkte: 16

24.11.2021 17:12
#6 RE: Rügen Antworten

Schauen wir mal was die "Ampel" bringt. Ob das wirklich der Fortschritt und das Beispiel für die Welt wird.

Baltic Offline



Beiträge: 27
Punkte: 31

15.03.2024 22:05
#7 RE: Rügen Antworten

Block V ist der letzte große Teil der alten „KdF“-Anlage auf Rügen, der noch nicht saniert ist. Aktuell laufen dort die Arbeiten auf Hochtouren. Die ersten 35 Wohnungen sind fertig, weitere Quartiere kommen im Sommer hinzu.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
«« Berlin
Brandenburg »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz