Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 127 mal aufgerufen
 Sonstiges zum Kdo LSK/LV
Luftikus Offline




Beiträge: 43
Punkte: 70

07.09.2018 18:32
Spione am Himmel Antworten

Mittags allesamt bei schönem Wetter erschien über der Kaserne des Kommando ein Sportflugzeug- expliziet einer Militärverbindungsmission der Westalliierten.
Und es war keiner bereit mit Mpi und rrrrrrrr Flugzeug runter ? Bei solche Frechheit.

Platoon Offline



Beiträge: 21
Punkte: 25

07.09.2018 18:35
#2 RE: Spione am Himmel Antworten

Im Prinzip stimmt das schon so. Sie sind nicht über den Kernbereich des Kdo.s geflogen. Sie flogen immer westlich entlang einer Linie des Sportfeldes, des Hörsaales und des U2 -warum auch immer-. Auch kann ich mich an französische Hoheitszeichen erinnern.

Die Krönung war aber tatsächlich immer der Vorbeiflug am Raucherplatzs des ZGS-14 im U2. Der lag ja 'hintenraus', also westlich. Nun müsste man ja meinen, dass er 'geleert' wurde, wenn die Maschine zu hören war. Nein, die halbe Besatzung kam rausgerannt und starrte nach oben. Die MVM hatte bestimmt beste Fotos von der Komplettbesatzung vorliegen. Das habe ich nie so Recht in meinen sowieso nicht so militärischen Kopf gekriegt. Es sei denn, man wollte es so.

Paulus Offline



Beiträge: 49
Punkte: 73

07.09.2018 18:37
#3 RE: Spione am Himmel Antworten

Vom einstigen Kommandeur des WR-2 war zu erfahren, daß etliche MVM Flüge deren Bautätigkeiten bedachte. Zum Beispiel der Neubau einer Sturmbahn im Ojekt in Truppeneigenleistung brachte eine ungewöhnlich hohe Flugdichte der MVM. Jeder tägliche Baufortschritt wurde dokumentiert.

Joachim Offline




Beiträge: 40
Punkte: 51

07.09.2018 18:38
#4 RE: Spione am Himmel Antworten

Klar, da gleichzeitig ein Bunker errichtet wurde wuchs das Interesse der West-Alliierten.

gostbuster ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2018 18:39
#5 RE: Spione am Himmel Antworten

Fakt ist das die erlaubte Flugzonengrenze der BCZ mitten über das Objekt ging. Ungefähr etwas westlich des Klubgebäudes. Das ist auch ein Punkt den @FR nie akzeptiert hat. Er hatte da wohl viel Zeit in Recherche gesteckt. Man kann es aber heute auf den hochauflosenden Karten recht leicht feststellen.

Gordon Offline



Beiträge: 20
Punkte: 24

07.09.2018 18:40
#6 RE: Spione am Himmel Antworten

Wenn sie dann den Mittagstross von Stabszone zum Küchengebäude und zurück aufnahmen, war eigentlich hochgucken nicht erwünscht- aber wer hielt sich schon daran, das fliegende "feindliche" Objekt war viel interessanter.

max Offline




Beiträge: 436
Punkte: 504

07.09.2018 18:42
#7 RE: Spione am Himmel Antworten

Sicher war jeder Ameisenhaufen für diese Flieger von Interesse. Überflug Kommando, oft konntest die Uhr nach dem Ding stellen. Denn sie hatten nur Interesse an der Mittagszeit und dem Gang der Massen zur Küche oder Verkaufseinrichtungen. Sicher haben die gemachten Fotos überlebt. Wäre doch mal eine Sache, wenn die jemand bei den Franzes loseisen könnte.

 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz