Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 336 mal aufgerufen
 Hauptnachrichtenzentrale
Olli K Offline



Beiträge: 71
Punkte: 107

29.05.2023 18:50
Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Frankfurt/Oder 448 war eine offene Tarnbezeichung für FuSZ Kunersdorf.
Die Funksendezentrale Kunersdorf soll ja auch Senderkapazitäten für LSK/LV bereitgestellt haben. Eventuell kann hier etwas zum FuSZ Kunersdorf und deren Nutzung beigetragen werden.

Falter Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

29.05.2023 18:51
#2 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Hier haben die Freunde des Bunkerbeton etwas zum Objekt zusammengestellt.

https://www.untergrund-brandenburg.de/Su..._Kunersdorf.php

"Wetterbeobachtungsstation" war Harnekop- die Sendestelle war "Wetterstelle" und sendete Wetterdaten.... das Wetterfunknetz 412 der LSK/LV.

Auch Oberst Kampe hat auf Wikipedia dazu etwas hinterlassen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bunker_Kunersdorf

Kunersdorf: Dort wo Förderverein Rüsterbusch steht:
52.6763841, 14.1393891

Friedrich Offline



Beiträge: 46
Punkte: 58

29.05.2023 18:53
#3 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

An Funk-Technik soll in 448 gestanden haben:
2x SS-1300
3x KN-5
10x KN1E

plus 22x KN1E ausgelagert auf andere Standorte

Übertragungstechnik

Tom Offline




Beiträge: 8
Punkte: 16

29.05.2023 18:55
#4 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Mahlzeit Männers.
Weil ihm aus diesem Grunde die Besucher fehlten, kam das Colt War Museum aus Berlin dort mit unter.
Wer in der NVa gern gedient hat sollte sich so ein Colt War Museum mit seinen Lügen und der Hetze verkneifen.

MMM Offline




Beiträge: 57
Punkte: 101

29.05.2023 18:56
#5 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Aus der Versorgung her scheint Kagel das Hauptsendezentrum gewesen zu sein. Mit 2 Primärgruppen nach Harnekop und 1 Primärgruppe zur HptNZ Strausberg.
Plus die Versorgung im eigenen Erdkabel.

Techniker Tobias Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

29.05.2023 18:58
#6 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Diese Vermaschungen werden von den NoNames stets verkannt. Unter anderem, dass neben den NVA eigenen Erdkabeln dann auch ein Dublieren per Anmietung bei der Post vorhanden war.

Funker Offline



Beiträge: 22
Punkte: 50

29.05.2023 18:59
#7 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

In der ehemaligen 448 hängt so eine Karte

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Funker Offline



Beiträge: 22
Punkte: 50

29.05.2023 19:02
#8 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Und hier noch das Dienst- U.Gebäude

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Arno Offline



Beiträge: 85
Punkte: 109

29.05.2023 19:07
#9 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Impressionen aus dem Netz

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Funkerpaul Offline



Beiträge: 55
Punkte: 112

29.05.2023 20:37
#10 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Das Wandschema hängt in Harnekop
Für Kunersdorf als Zentrale "Schaltstelle für Tast und Mod-Leitungen"

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
FEZ Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

29.05.2023 20:39
#11 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Raum für den Stromanschluss einer Bunkeranlage

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Barnimer Offline



Beiträge: 10
Punkte: 14

01.11.2023 23:14
#12 RE: Funksendezentrale 448 Kunersdorf Antworten

Neutrebbin- eine der externen geschützten Funksendestellen.

Jetzt Koppel. Das "Bunkerchen" im Gestrüpp-

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
HptNZ »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz