Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 101 mal aufgerufen
 Sonstiges zum Kdo LSK/LV
Fan122 Offline



Beiträge: 27
Punkte: 35

06.09.2023 22:30
Denkmal Antworten

Die ca. 1970 gefertigte Bronzeskulptur stand bis 1994 beim Kommando der Luftstreitkräfte/ Luftverteidigung der NVA in Strausberg/Eggersdorf.
Dass sich hier zwei Piloten unterhalten, ist unschwer zu erkennen: Mit demonstrativen Handgesten erklärt ein sowjetischer Pilot (rechts) einem NVA-Piloten (links) ein Flugmanöver; die beiden Hände verdeutlichen, wie ein Flugzeug im Luftkampf ein anderes Flugzeug angreifen soll. Der Slogan "Von der Sowjetunion lernen heißt Siegen lernen" wird somit auf die Luftstreitkräfte übertragen.
Die beiden Skulpturen sind nur auf den ersten Blick lebensgroß. Erst wenn der Betrachter näher an sie herantritt, bemerkt er, wie klein er selbst im Verhältnis zu den Piloten ist. Mit einer Körperlänge von 2,5 m und einer Schulterbreite von jeweils gut 80cm (Ellenbogen zu Ellenbogen: 1,12 m), den kantigen Gesichtern und muskulösen Armen überragen sie ihr Umfeld und strahlen Stärke aus.
Geschaffen wurde diese Bronzeskulptur durch den deutschen Bildhauer Gerhard Thieme (geb. 1928). In zahlreichen Kleinplastiken leistete der Künstler präzise Detailstudien zu Bewegungsabläufen. Seit der zweiten Hälfte der 1960er Jahre widmete er sich verstärkt der Monumentalkunst.

Steht nun im Museum Gatow.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
«« Munilager
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz