Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 78 mal aufgerufen
 Sonstiges zum Kdo LSK/LV
Goldzahn Offline



Beiträge: 2
Punkte: 10

29.10.2023 21:14
Munilager Antworten

Ich weiß von einem Munitionslager des Kommando im Objekt Eggersdorf. Das war nirgens aufgeführt. Was ist eigentlich damit geworden oder lagert es gar noch unentdeckt im Unterholz ?

Seinerzeit hatte ich für den Bau mit dem LKW Kies dorthin gefahren. Damals gebaut für das spätere Wachregiment, das damals noch Wachkommando hieß und im Block 3 untergebracht war.

Gambit Offline




Beiträge: 106
Punkte: 134

29.10.2023 21:19
#2 RE: Munilager Antworten

Notwendig für Bewaffnung und Munition des Personalbestand des Kommando und der sicherstellenden Kompanien und Einrichtungen sowie der personellen Zuführungen bei MOB. Das musste schließlich alle sicher gelagert werden.

Leonhard Offline



Beiträge: 17
Punkte: 29

29.10.2023 21:21
#3 RE: Munilager Antworten

hi- das war ein riesiger schreck für die luftwaffe der bundeswehr. keiner sagte den Offizieren vor Ort etwas weil alle wissenden schon entlassen waren. irgendwann 1991 wollte ein kamerad als ovwa (offizier wache) der in der nva schon mal ovd im kdo stand- wollte auch das munilager kontrollieren und kam dort nicht rein mangels schlüssel und wache stand dort auch keine- also meldung.
zur wache war dort seit 10/90 keiner mehr hingegangen da kein auftrag vorlag 1/2 jahr war das munilager im wald allein und unbeaufsichtigt.
also meldung von ovwa zum kasernenkommandanten und das lief dann über a2 bis zum steko- "geheimes waffenlager der nva angelegt und nicht an bw übergeben"- eine aufregung als wenn das ding schon in die luft geflogen wäre.
a6 schiss seine nva offiziere an warum dazu nichts vermeldet wurde- alle schauten treudoof- warum melden ? das lager war doch nicht unser fachgebiet !
erst einmal ging die bundeswehr davon aus: bewaffnung und muni für den umsturz (denn noch war der russe im land) im geheimen vorgehalten.

Zuber Offline



Beiträge: 24
Punkte: 28

29.10.2023 21:23
#4 RE: Munilager Antworten

Ich glaub schon, daß den Herren der BW im Übernahmegebiet gelegentlich die Muffe ging. War man sich doch der risikofreien feindlichen Übernahme garnicht mehr so sicher.

Hartmut Offline



Beiträge: 39
Punkte: 55

29.10.2023 21:25
#5 RE: Munilager Antworten

Das Kommando Muni-Lager war eben ein gut gehütetes Geheimnis. Aber irgendwie mussten auch MOB Kräfte ausgestattet werden. Zumal die Wachkompanie auf ein Wachbat. im Soll2 aufgefüllt worden wäre.

Walter Offline




Beiträge: 30
Punkte: 54

29.10.2023 21:27
#6 RE: Munilager Antworten

Vorstellbar ist doch der Bundeswehr Schreck. Ungemeldete Waffen und Munitionsbestände zu entdecken. Käme doch jeder auf den Gedanken: Die andere Seite legt sich derart Zeug für einen Putsch zurück.

Chester Offline



Beiträge: 8
Punkte: 20

29.10.2023 21:28
#7 RE: Munilager Antworten

Immerhin hatte die Luftwaffe damals verkündet, doch erstaunt über Masse und Umfang an Lagerung im Munilager gewesen zu sein. Die Offiziere des Kommando hätten sicher keune Rundumverteidigung vorgenommen. Eher die aufgestockte Wacheinheit.

Denkmal »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz