Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 905 mal aufgerufen
 Deutsches Heer
Landser Offline



Beiträge: 78
Punkte: 146

06.11.2023 20:59
Litauen "Panzerbrigade 45" Antworten

Brigade Litauen: Bundeswehr verlegt Bataillone aus Augustdorf und Oberviechtach nach Litauen

Die Bundeswehr will zwei bestehende Verbände der Streitkräfte für die «Panzerbrigade 42» nach Litauen verlegen. Die «Panzerbataillon 203» aus Augustdorf und das« Panzergrenadierbataillon 122» aus Oberviechtach sollen der Kern der Brigade in Litauen bilden, schreibt das Bundesministerium für Verteidigung in einer Pressemitteilung am Montag (6. 11.). Dies entschied Verteidigungsminister Boris Pistorius auf Vorschlag des Generalinspekteurs der Bundeswehr. Die Verlegung der Bataillone werde in Augustdorf und Oberviechtach kompensiert, sagte Pistorius. Beide Standorte blieben erhalten.

Germanum Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

15.11.2023 15:01
#2 RE: Litauen "Panzerbrigade 42" Antworten

Ja, der Minister hat dies ohne Vorkonsultation vor den Medien einfach mal so ausgeplappert.
Vertreter Deutschlands neigen immer mehr dazu in der Öffentlichkeit ein Großmaul zu sein ohne das dieses Land überhaupt in die Realisierung treten können.

Der Kanzler vor dem Bundestag:
"Derzeit ist die Bundeswehr nicht in der Lage, sie aufzustellen, und es wird wahrscheinlich einige Jahre dauern, bis die Brigade vollständig bemannt und ausgerüstet ist. Das ist für ein Land von der Größe Deutschlands nicht gut.

"Es ist auch ein Stück weit eine Frage des Prestiges geworden. Hinzu kommt, dass Deutschland sehr hohe Versprechungen für Truppenkontingente gemacht hat - 30.000 Soldaten, 85 Schiffe und Jets - das alles ist eine große Herausforderung, wenn man bedenkt, in welchem Zustand sich die Bundeswehr im Moment befindet.

Guru Offline



Beiträge: 24
Punkte: 44

31.03.2024 14:15
#3 RE: Litauen "Panzerbrigade 42" Antworten

Panzerbrigade 45 – Litauenbrigade der Bundeswehr bekommt neue Ordnungsnummer
Sie können es nicht lassen, gen Osten.

Die Aufstellung der dauerhaft in Litauen stationierten Bundeswehrbrigade schreitet voran. So hat die neu aufzustellende Panzerbrigade des Heeres vor kurzem die Ordnungsnummer 45 bekommen. Nachdem vor wenigen Wochen ein Post des Inspekteurs des Heere, Generalleutnant Alfons Mais, auf der Internet-Plattform X erstmalig einen öffentlichen Hinweis darauf gegeben hatte, hat nun ein Sprecher des Heeres gegenüber hartpunkt den Entschluss des Inspekteurs offiziell bestätigt, „dass die Bezeichnung der in Litauen zu stationierenden Brigade, Panzerbrigade 45 lauten wird“.
Dem Heeressprecher zufolge setzt die Nummer 45 „die gewachsene Nummerierung der Heeresbrigaden fort und unterstreicht dabei die Neuartigkeit des Auftrages“.

Die Stationierung des Großverbandes ist in Rūdninkai und in Rukla, in der Nähe der beiden Großstädte Vilnius und Kaunas, geplant.

Die Panzerbrigade 45, ausgelegt als schwere Kampfbrigade, wird nach Angaben der Bundeswehr aus etwa 4.800 Soldatinnen und Soldaten sowie rund 200 zivilen Mitarbeitern der Bundeswehr bestehen. Die Brigade wird drei Kampftruppenbataillone umfassen. Nach Angaben der Bundeswehr werden das Panzergrenadierbataillon 122 aus dem bayerischen Oberviechtach, das Panzerbataillon 203 aus Augustdorf in Nordrhein-Westfalen und ein multinationales Bataillon als Fortsetzung der eFPenhanced Forward Presence Battlegroup in der Panzerbrigade 45 aufgehen. Hinzu kommen Verbände und Einheiten der Kampf-, Führungs- und Einsatzunterstützung. Die Führung der Brigade obliegt der „Division 2025“ des Heeres.

Absicht der deutschen Streitkräfte ist es, dass ein Vorkommando für die Aufstellung der Brigade bereits im zweiten Quartal 2024 in Litauen die Arbeit aufnehmen soll. Das Vorkommando soll dann bis Ende 2024 zu einem Aufstellungsstab aufwachsen. Die offizielle Indienststellung der Panzerbrigade 45 ist im Rahmen eines für das Jahr 2025 geplanten Aufstellungsappells geplant. Direkt im Anschluss daran sollen erste Ausbildungs- und Übungsaktivitäten starten. Das Erreichen der vollen Einsatzfähigkeit der Panzerbrigade 45 ist bis Ende 2027 vorgesehen.

Guru Offline



Beiträge: 24
Punkte: 44

31.03.2024 14:17
#4 RE: Litauen "Panzerbrigade 42" Antworten

Das litauische Verteidigungsministerium hat die Iron-Wolf-Brigade der litauischen Landstreitkräfte der Bundeswehr angegliedert. Diese Brigade sei nun der deutschen Panzerdivision zugeordnet, die die Truppe für die einsatzgleiche Verpflichtung Enhanced Forward Presence in Litauen stelle, schreibt die Bundeswehr in einer Mitteilung.

Der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Jörg Vollmer, und der Oberbefehlshaber der Landstreitkräfte Litauens, Brigadegeneral Valdemaras Rupšys, haben dazu am 21. Oktober im litauischen Verteidigungsministerium in Vilnius ein Abkommen über die vertiefte militärische Zusammenarbeit unterschrieben.
Mit dem Vertrag kann die bestehende Kooperation zwischen den litauischen Landstreitkräften und einer deutschen Panzerdivision weiter ausgebaut werden. Teile beider Heere sollen damit auf den Gebieten der Ausrüstung, der Ausbildung und der Prozessabläufe verzahnt werden. So können auch gemeinsame Operationen mit anderen NATO-Streitkräften besser geplant und umgesetzt werden. Die Entsendung litauischer Offiziere in den Stab einer deutschen Panzerdivision sei Ausdruck dieser engeren Zusammenarbeit, heißt es laut Mitteilung.

Wie das litauische Verteidigungsministerium schreibt, wird die die Angliederung der mechanisierten Infanteriebrigade zur Verbesserung der Interoperabilität mit der von Deutschland geführten Forward Presence Battle Group beitragen. „Deutschland ist unser zuverlässiger Alliierter bei Sicherheit und Verteidigung“, wird Brigadegeneral Rupšys zitiert.

Die Iron-Wolf-Brigade war bis zu diesem Jahr für mehr als eine Dekade aus Trainingsgründen einer dänischen Division zugeordnet. Diese Kooperation wird jetzt von der motorisierten Infanteriebrigade Griffin fortgesetzt. Die Zusammenarbeit mit Deutschland erstreckt sich darüber auch auf den Bereich Rüstung: Litauen hat Panzerhaubitzen 2000 in Deutschland beschafft und den Radpanzer Boxer – in Litauen als Vilkas bezeichnet – bestellt. Bei der Struktur seiner Streitkräfte orientiert sich Litauen ebenfalls an der Bundeswehr.

Steel Commander Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

09.04.2024 18:17
#5 RE: Litauen "Panzerbrigade 42" Antworten

Das Panzerbataillon 203 und das Panzergrenadierbataillon 122 werden an die Memel (ähh..nach Litauen) verlegt .

Bis '27 sollens 4800 deutsche Soldaten in der Brigade sein.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz