Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 4.164 mal aufgerufen
 Weltweit
Seiten 1 | 2
Luzifer Offline




Beiträge: 44
Punkte: 60

29.05.2021 22:18
#16 RE: Ticker Antworten

Erreger verbreitet sich rasch
Vietnam warnt vor neuer Corona-Variante


Nachdem die britische und indische Coronavirus-Variante mit ihren hohen Ansteckungsraten für Beunruhigung sorgen, taucht in Vietnam nun eine weitere Mutation auf. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus beiden Virusstämmen. Diese sei hochinfektiös, warnt der Gesundheitsminister des Landes.

Ich glaube bei diesen Mutationen nicht mehr an Zufall. Das ist doch im Labor gemacht. Man muss sich doch nur mal die Lage der drei Staaten ansehen. So sollte dann solche Kreuzung doch mit bei den Briten entstehen im Zuge der offenen Armee zu den Bewohnern der einstigen Kolonie Indien. Und nicht weitab in Vietnam. Zumal Vietnam bisher von großen Infektionsraten verschont blieb.

Member Offline



Beiträge: 14
Punkte: 18

21.09.2021 00:23
#17 RE: Ticker Antworten

Corona
Nach Israel nun Singapur

Aktuell verschlimmert sich der Covid-19 Ausbruch in Singapur obwohl der Stadtstaat vor ein paar Monaten ein Niveau der Impfdurchdringung erreicht hatte, um das ihn viele andere entwickelte Volkswirtschaften beneiden würden. 81 Prozent der Bevölkerung sind mit einer mRNA-Mixtur, hauptsächlich von Pfizer -Biontech, abgespritzt worden, davon die große Mehrheit bereits doppelt wirksam das zweite Mal. Und doch kämpft die Stadt aktuell mit dem schlimmsten Covid-19 Ausbruch seit Beginn der Krankheit. Die aktuelle Welle hat die Kurve der täglichen Neuinfektionen in der 5,7 Millionen Einwohnern zählenden Stadt noch steiler und höher ansteigen lassen als das in den 3 Wellen zuvor der Fall war.
Man könnte glauben, dass die besonders vielen mRNA-Spritzen die Covid-19 Krankheit in Singapur noch beschleunigt haben.
Für die nächsten Wochen erwartet jedoch der stellvertretende Chef der Singapur Corona-Taskforce, Gun Kim Jong, einen weiteren besorgniserregenden Zuwachs der Infektionen auf 2.000 und mehr Fälle pro Tag.

Alex Cook, Experte für die Modellierung von Infektionskrankheiten an der National University of Singapore, räumte ein, dass sich angesichts der neuen Infektionswelle und der einhergehenden Restriktionen der Bewegungsfreiheit der Menschen der Alltag nicht „so verbessert hat, wie wir es uns erhofft hätten”.

Die hohe Zahl der Durchbruch Infektion unter den ein- und zweimal „Geimpften“ lässt inzwischen viele Menschen an der viel gepriesenen „Wirksamkeit“ der mRNA-Spritzen zweifeln. Die wachsende Kritik hat anscheinend auch Pfizer-Biontech dazu bewegt, jüngst die offizielle Wirksamkeitsrate ihres angeblichen „Impfstoffs“ nach unten zu korrigieren. Um die angeblich entstandene Lücke im Schutz gegen das Virus zu überbrücken, haben die Hersteller flugs eine dritte, ebenfalls nicht ausreichend getestete Spritze zur angeblichen „Auffrischung“ angeboten. Die dritte Spritze wird in Israel bereits eingesetzt, allerdings mit zweifelhaftem Erfolg, weshalb der oberste israelische Covid-19 Beauftragte seine braven Schäfchen bereits auf eine vierte Version der mRNA-Spitze im Frühjahr 2022 vorbereitet.

Angesichts der wachsenden Zahl von Infektionen, die einher geht mit den vielen Durchbrüchen von ein- und zweimal „Geimpften“, die zunehmend auch die Krankenhausbetten füllen, ist die viel gepriesene Wirksamkeit der mRNA-Mixturen für unser Immunsystem offensichtlich ein Witz.

Besonders deutlich wird dies, wenn wir uns die Zahlen in Israel anschauen, das so stolz gewesen war, als erstes Land ausreichende Spritzen ergattert zu haben und anschließend mit seiner besonders hohen Durchimpfung des auserwählten Volkes prahlte.
Ins Auge fällt vielmehr, dass

a) in Israel ein weitaus größerer Anteil der Bevölkerung als in Deutschland mit dem Pfizer-Biontech mRNA-Präparat einmal oder doppelt geimpft wurde, und
b) dass der Großteil der Bevölkerung in Israel bereits viel länger „geimpft“ ist als in Deutschland.

Und in diesem Zusammenhang fallen einem die Warnungen international bekannter Virologen ein, die von Anfang an darauf hingewiesen hatten, dass in früheren Tierversuchen der Einsatz von mRNA-„Impfstoffen“ u.a. zu Autoimmunreaktionen oder zum Verlust der natürlichen Immunität geführt hatten. Von der breiten Masse gehört werden konnten diese Experten jedoch nicht, weil sie von der Impfmafia in Politik, in den Medienkonzernen und den so genannten „sozialen Medien“ zensiert, bzw. „gelöscht“ wurden. Wenn aber diese Virologen, die gegen den mRNA-Strom schwimmen, Recht haben, dann steht uns mit einer Zeitverzögerung von wenigen Monaten noch das bevor, was die Menschen derzeit in Israel, Singapur und in anderen stark durchimpften Ländern durchmachen.

Vielleicht wäre es besser, angesichts der vielen Durchbruchsinfektionen unter den Geimpften auf das einzig zuverlässig wirksame Mittel gegen Covid 19 zu setzten, nämlich auf die eigene natürliche Immunität, die man durch gesunde Ernährung, frische Luft und Bewegung und nicht zuletzt durch Spaß und Freude mit Familie und Freunden zu einer starken Bastion ausbauen kann. Kürzlich hat eine israelische Studie gezeigt, dass die natürliche Immunität bei der Bekämpfung der Delta-Variante des Corona Virus 13 Mal effektiver ist als die dagegen verabreichten Impfstoffe

Bösartige Hinterlist ist im Spiel, wenn der Leiter dieser Impfbrigaden, meist ein Impfarzt, der bei solchen Gelegenheiten 180 € die Stunde verdient, die nichtsahnenden Opfer dazu anhält, eine lange Liste mit Kleingedrucktem zu unterschreiben. Auf der Liste sind die stetig wachsenden, offiziell anerkannten leichten, schweren und tödlichen Nebenwirkungen der Spritze aufgeführt. Mit seiner Unterschrift bestätigt das Impfopfer, dass es bei vollem Wissen über die Gefahren der „Impfung“ aus freiem Willen zugestimmt hat. Und damit verliert das Opfer bei Eintritt einer der aufgeführten Nebenwirkungen jegliches Recht auf Entschädigung und Hilfe.

In nur acht kurzen Monaten hat das passive VAERS-Überwachungssystem der US-Regierung über 700.000 Nebenwirkungen der Covid-19 Impfstoffe protokolliert. Wenn diese medizinischen Probleme auf die rund 17.000 Krankenhäuser in den Vereinigten Staaten aufgeteilt werden (5), ergibt das etwa 40 COVID-Impfverletzungen für jedes Krankenhaus in den USA.

Leider ist zu befürchten, dass trotz der neuen Warnung in „The Lancet“ die Mainstream-Medien sich weiterhin weigern, die schrecklichen Geschichten über die Nebenwirkungen von mRNA-Impfstoffen aufzugreifen: Zerebralparese, Blutgerinnsel, Kopfschmerzen, starke Schmerzen und Herzentzündungen bei Kindern, etc. Die Mainstream-Medien lügen wie gedruckt und behaupten, dass bei Geimpften die COVID-19 Krankheit einen milden Verlauf habe, und dass das der Beweis dafür sei, dass der Impfstoff wirkt. Das ist Quatsch!
Bei keinem Geimpften wurden Antikörpertest durchgeführt- ob die Impfung wirklich einen Schutz entwickelt.

Denn die große Mehrzahl der mit Covid-19 infizierten Menschen hatte letztes Jahr ganz ohne Impfstoffe einen milden Krankheitsverlauf. Bei gesunden, ungeimpften Menschen unter 70 Jahren ist ein schwerer Covid-19 Krankheitsverlauf ohnehin selten und bei Jugendlichen unter 20 Jahren sogar extrem selten. – Das lässt sich jedoch durch Massenimpfungen mit mRNA-Spritzen schnell zugunsten höherer Todeszahlen ändern, was dann natürlich noch mehr Booster-Impfungen notwendig macht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die weltweit mit enormem Propaganda- und Medienaufwand als „sicher und hochwirksam“ vermarkteten, sogenannten „mRNA-Impfstoffe“ gegen COVID-19 sich bisher weder zuverlässig als sicher noch als hochwirksam erwiesen haben. Das zeigen die Zahlen vor allem in den Ländern, die mit den genannten „Impfungen“ vorgeprescht sind und sich noch vor kurzem damit gebrüstet hatten, dass der weitaus größte Teil der Bevölkerung bereits mit den mRNA-Mitteln abgespritzt war, und das zu einer Zeit, zu der weder die Kurzzeitwirkungen noch die Spätfolgen für die Menschen hinreichend und repräsentativ untersucht worden sind. Warum nur machen so viele Menschen bei dieser "Fake Pandemie" mit?

Ich denke dabei dann auch oft an die von Jens Spahn angeblich gekaufte Villa in Berlin. In der zuvor der US-Botschafter seine Residenz hatte. Noch nie standen solche Immobilien (Residenzen) zum Verkauf. Denn sie bleiben genau so wie die Botschaftsgebäude im Bestand des jeweiligen Staates.
Spahn hat damit aber auch die Möglichkeit einer abhörsicheren Fernmeldeverbindung zur US-Botschaft und Direkteinwahl zum US-Telefonnetz aus abhörsicheren Raum der auch als "gepanzerter" Notraum in Krisen zur Verfügung steht.
Diese Möglichkeiten hat Jens Spahn als biederer Bundesgesundheitsminister.
Man sollte dann schon mal den Kopf zum Nachdenken einschalten.

max Offline




Beiträge: 436
Punkte: 504

21.05.2022 19:06
#18 RE: Ticker Antworten

"„Wir werden unsere laufende Militär- und Verteidigungshilfe für die Ukraine so lange wie nötig fortsetzen“, heißt es in einer am Samstag von den Außenministern der Gruppe der führenden demokratischen Industrienationen (G7) verabschiedeten Erklärung.", am 14.05.22 im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Es ist nicht mehr nötig, die Zahlungen und Waffenlieferungen können eingestellt werden. Neue Verhandlungslösungen liegen auf dem Tisch. Die Italiener haben im Eigeninteresse den Anstoß gemacht.
Die Hungerkrisen im Jemen, in Afrika und sonstwo in der Welt wachsen sich dermaßen aus, dass die Sanktionen gegen Russland in keinem Verhältnis dazu stehen. Stopp, Aufhören, Verhandeln...der sogenannte böse Diktatfrieden, Sicherheit miteinander in Europa unter Einschluss Russlands.
Auch Stimmen aus den USA sehen schon zu viele Nachteile, so in der New York Times.

Lemmi Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

24.05.2022 23:08
#19 RE: Ticker Antworten

WEF Davos

Das Weltwirtschaftsforum hat seine eigene paramilitärische Truppe, komplett mit WEF-ABZEICHEN und bewaffnet mit Waffen in Militärqualität.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Monopoly Offline



Beiträge: 18
Punkte: 18

27.06.2022 01:03
#20 RE: Ticker Antworten

CNN: Energiechaos in Asien bedroht den Planeten mit irreversiblen Folgen

Der asiatisch-pazifische Raum steht vor der größten Energieknappheit der letzten Jahre. Dieses Problem, das durch die ukrainische Krise verschärft wird, zwingt selbst reiche Länder dazu, zu billigeren und schmutzigeren Brennstoffen wie Kohle zurückzukehren, während die möglichen negativen Auswirkungen auf den Klimawandel ignoriert werden, berichtet CNN.

In Sri Lanka stehen die Menschen kilometerweit Schlange, um Autos zu tanken. In Bangladesch schließen die Geschäfte um 20 Uhr, um Energie zu sparen. In Indien und Pakistan kommt es zu Stromausfällen, Schulen müssen den Unterricht einstellen, Unternehmen müssen die Arbeit aussetzen und die Bewohner müssen ohne Klimaanlage unter tödlicher Hitze leiden, schreibt CNN.

Laut dem Sender ist dies nur ein Teil der bemerkenswertesten Szenen, die sich im asiatisch-pazifischen Raum abspielen. Die lokalen Länder stehen vor der schlimmsten Energiekrise seit Jahren und kämpfen mit wachsender Unzufriedenheit, die durch einen starken Anstieg der Lebenshaltungskosten verursacht wird.

Besonders akut ist die Instabilität in Sri Lanka und Pakistan. Die öffentliche Wut hat bereits eine Welle von Rücktritten von Ministern in Colombo ausgelöst und zum Abgang von Imran Khan vom Amt des Premierministers in Islamabad beigetragen. Viele vermuten jedoch, dass die "politische Abrechnung" gerade erst beginnt.

Beide Länder waren gezwungen, verzweifelte Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich der Verkürzung der Arbeitswochen, um Energie zu sparen. Am Vorabend kündigte der Chef der srilankischen Regierung, Ranil Wickramasinghe, einen "vollständigen Zusammenbruch" der Wirtschaft an.

Auch in anderen Teilen der Region gibt es Probleme, die nicht so offensichtlich erscheinen, aber dennoch weitreichende Folgen haben können. Selbst in relativ wohlhabenden Ländern wie Australien beginnen Bedenken aufzutauchen, da die Verbraucher die zunehmende wirtschaftliche Belastung spüren, sagte CNN.

Die Großhandelspreise für Energie stiegen im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 141%. Die australische Regierung versucht, den Markt zu regulieren und empfiehlt den Haushalten, ihren abendlichen Stromverbrauch um zwei Stunden zu reduzieren.

Aber Indiens Erfahrung zeigt am deutlichsten, dass die Krise nicht regional, sondern global ist. Das Land, das aufgrund der Rekordtemperaturen von massiven Stromausfällen betroffen ist, kündigte an, dass es zum ersten Mal seit 2015 mit dem Import von Kohle beginnen wird.

Obwohl jedes der regionalen Länder mit einer einzigartigen Reihe von Umständen konfrontiert ist, haben sie alle "unter den doppelten Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und des russisch-ukrainischen Konflikts gelitten". Diese beiden "unvorhergesehenen Ereignisse haben zuvor vernünftige Annahmen über Versorgungswege und regionale Sicherheit auf den Kopf gestellt und die Welt der Wirtschaftsplanung ins Chaos gestürzt", argumentiert der Sender.

Experten zufolge liegen die Ursprünge des Problems in der großen Kluft zwischen Angebot und Nachfrage. Die Pandemie hat zu einem ungewöhnlichen Rückgang des Energiebedarfs geführt. Aber jetzt, da sich die Länder von COVID zu erholen beginnen, schießt der Bedarf an Treibstoff in die Höhe, und der plötzliche Wettbewerb treibt die Kohle-, Öl- und Gaspreise auf Rekordhöhen.

Die Ukraine-Krise verschärft diesen Trend. Nachdem die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten Sanktionen gegen russisches Öl und Gas verhängt haben, sind viele Länder gezwungen, nach alternativen Quellen zu suchen, was den Wettbewerb um begrenzte Lieferungen weiter verschärft.

Inzwischen sind die Energiepreise weltweit in die Höhe geschossen. Gleichzeitig waren die Kosten für Kohle fünfmal höher als die Zahlen des Vorjahres, Gas - zehnmal. Infolgedessen wurden einige der am stärksten von Importen abhängigen asiatischen Volkswirtschaften am stärksten von steigenden Preisen getroffen.

Entwicklungsländer haben weniger Möglichkeiten, mit reicheren Rivalen zu konkurrieren. Und je mehr sie von Kraftstoffimporten abhängig sind, desto größer wird ihr Problem sein, sagte Antoine Half, Senior Fellow am Center for International Energy Policy Studies der Columbia University.

Gleichzeitig kann die Reaktion dieser Länder ein noch größeres Problem verursachen als steigende Preise. Unter öffentlichem Druck könnten Regierungen und Politiker "versucht sein, zu billigeren und schmutzigeren Energieformen wie Kohle zurückzukehren". Darüber hinaus gibt es Anzeichen dafür, dass dieser Prozess bereits begonnen hat, zieht die Aufmerksamkeit von CNN auf sich.

Das Energy Safety Board of Australia hat vorgeschlagen, alle Stromerzeuger finanziell zu unterstützen, um Netzausfälle zu vermeiden. Darüber hinaus nutzten die Behörden von New South Wales Notstandsbefugnisse, um Kohle, die für den Export bestimmt war, an lokale Stationen umzuleiten. Beide Maßnahmen wurden von der Regierung kritisiert und beschuldigt, "den Kurs der erneuerbaren Energiequellen zu verraten".

Etwa 70% der indischen Kraftwerke werden mit Kohle betrieben. Neu-Delhis Entscheidung, die Importe dieser Art von Kraftstoff zu erhöhen, wird wahrscheinlich noch schwerwiegendere Umweltfolgen haben, glaubt der Kanal.

Um die schlimmsten Auswirkungen der globalen Erwärmung zu begrenzen, ist laut Wissenschaftlern eine starke Reduzierung der Kohleproduktion erforderlich. Dies wird jedoch ohne die Beteiligung Indiens, einer der weltweit größten Quellen für Kohlenstoffemissionen, schwer zu erreichen sein.

Ziel des Pariser Klimaabkommens ist es, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf dem Niveau von 1,5-2 ° C zu halten. Wenn dieser Meilenstein überschritten wird, auch nur vorübergehend, könnte der Planet irreversible Veränderungen erleben, warnen Experten.

Klaus-Peter Offline




Beiträge: 77
Punkte: 109

17.07.2022 21:52
#21 RE: Ticker Antworten

ISRAEL STEHT IM KAMPF GEGEN NAZIS AN RUSSLANDS SEITE: KUNDGEBUNG IN HAIFA
Bei einer Kundgebung vor dem russischen Konsulat in der israelischen Stadt Haifa erschallten unterstützende Rufe für Russland und den Kampf der russischen Armee gegen den Faschismus.
"Russland, wir bedanken uns, das israelische Volk bedankt sich bei dir! Für die Hilfe in dem schweren Kampf gegen den Faschismus und den Nazismus. Nur du alleine kämpfst gegen das Böse auf der Welt. Wir - Menschen von Israel - unterstützen euch. Israel ist mit euch!"

Gerhard Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

19.08.2022 23:16
#22 RE: Ticker Antworten

Der größte Öltanker der Welt ist mit mehr als 700.000 Barrel Rohöl in Kuba angekommen. Ein Geschenk Russlands an das kubanische Volk nach der Katastrophe, die durch den Brand in Matanzas verursacht wurde. Die Lieferung hat einen Wert von 70 Millionen Dollar.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Delta Offline



Beiträge: 50
Punkte: 82

06.04.2023 17:19
#23 RE: Ticker Antworten

Ägyptische Ökonomen unterstützen die Aufgabe des Dollarhandels zugunsten des Rubels
Anbieten der Kreml über den Übergang zum Rubel im bilateralen Handel, nachdem ähnliche Bedingungen im Rahmen des Handels Russlands mit der Türkei akzeptiert wurden. Sie sagen, dass der Übergang zu Rubel zur Stärkung der Wirtschaft des Landes beitragen wird.
„Der Übergang zum Rubel könnte „positiv für das ägyptische Pfund sein und unsere Abhängigkeit vom Dollar verringern“, sagte Alaa Ezz, Generalsekretär der Union der ägyptischen Handelskammern.
Weizen und andere notwendige Produkte machen den Großteil der ägyptischen Einkäufe aus Russland aus, und ägyptische Ökonomen hoffen, dass die Zahlung in Rubel wichtige Importe vor Dollar-bedingten Preisschwankungen bewahren könnte.

Domino Offline




Beiträge: 32
Punkte: 60

06.04.2023 19:12
#24 RE: Ticker Antworten

Die nächsten...
Der malaysische Premierminister Anwar Ibrahim über die Notwendigkeit, den Dollar aufzugeben und einen "asiatischen IWF" zu schaffen: Es gibt keinen Grund für Malaysia, weiterhin vom US-Dollar abhängig zu sein. Beispielsweise sprechen wir in unseren Verhandlungen zwischen Malaysia und Indonesien die Frage der Verwendung des Ringgit und der Rupie an. Die Zentralbank von Malaysia hat auch vorgeschlagen, diese Methode in Handelsangelegenheiten bei Besuchen in China mit Ringgit und Yuan anzuwenden. Die größere Frage betrifft den Asiatischen Währungsfonds und den Auftakt, den ich als Finanzminister vorgeschlagen habe und der in Asien nicht gut ankam, weil der US-Dollar damals sehr stark war. Aber jetzt, mit der Wirtschaftsmacht Chinas, Japans usw., denke ich, dass dieser Vorschlag diskutiert werden sollte, zumindest in Bezug auf den Asiatischen Währungsfonds und die Möglichkeit, den Ringgit und die Währung eines anderen Landes im Handel zu verwenden.

Maxim Offline



Beiträge: 56
Punkte: 96

12.04.2023 21:40
#25 RE: Ticker Antworten

Die größten Volkswirtschaften der Welt laut Weltbank und IWF (GDP PPP).
BRICS-Volkswirtschaften wachsen schnell.
Russland wird voraussichtlich *Deutschland in einem Jahr überholen. Indien, Indonesien, Brasilien erscheinen an *dessen Stelle.
Großbritannien und Frankreich gehen ganz nach unten.
Italien, Spanien und Kanada bereits aus den Top 10.
Anm: GDP = das BIP, dieses misst den monetären Wert der in einem Land in einem bestimmten Zeitraum (z. B. ein Quartal oder ein Jahr) produzierten Endprodukte, d. h. der Waren und Dienstleistungen, die vom Endverbraucher gekauft werden. Es zählt die gesamte Produktion, die innerhalb der Grenzen eines Landes erzeugt wird.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Bernd Offline



Beiträge: 34
Punkte: 42

12.04.2023 21:43
#26 RE: Ticker Antworten

Alles angekündigt. Lawrow fand deutliche Worte für die Teilnehmer des G20-Ministertreffens
4. März 2023 (EIRNS) - Der russische Außenminister Sergej Lawrow nahm nicht nur an der vollständigen Plenarsitzung des G20-Ministertreffens teil, sondern war in seiner Rede vor dem Plenum von Anfang an offen und unverblümt.

Zu seinen Ausführungen gehörten:
"Wir sind solidarisch mit Neu-Delhis Aufruf, eine gemeinsame Zukunft für die Menschheit aufzubauen, was im Kontext der wachsenden geopolitischen Konfrontation besonders wichtig ist. .... Ich möchte mich bei der Präsidentschaft und unseren Kollegen aus dem Globalen Süden für das unangemessene Verhalten einiger westlicher Delegationen entschuldigen, die die Diskussion über die G20-Agenda in eine Travestie verwandelt haben, um zu versuchen, ihre Verantwortung für wirtschaftspolitische Versäumnisse auf andere, vor allem Russland, abzuwälzen.... [D]ie westlichen G20-Mitglieder haben bei den G20-Treffen nie die vielen Hunderttausende von Menschenleben betrauert, die bei Washingtons rücksichtslosen Abenteuern im Nahen Osten unter dem Vorwand nationaler Sicherheitsbedrohungen verloren gingen, die von Orten ausgingen, die 10.000 Meilen von den US-Grenzen entfernt waren...
"Wir sehen keine Alternative zu der einzig legitimen internationalen Ordnung, die in den Grundprinzipien der UN-Charta verankert ist... Die Schaffung einer polyzentrischen Welt erfordert die Anerkennung der zivilisatorischen Vielfalt und die gegenseitige Achtung der Interessen. Wir müssen aufhören, uns von der fehlerhaften Logik der Vorherrschaft, des Diktats und der Sanktionen leiten zu lassen. Wir begrüßen das Entstehen neuer Einflusszentren in Asien, dem Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika", sagte er.
Lawrow prangerte die "Bewaffnung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen, auch im Energiesektor" durch den Westen an und fügte hinzu: "Wir sind schockiert, dass die Drahtzieher des Sabotageakts gegen die Nord-Stream-Gaspipeline im Zuständigkeitsbereich der NATO und der EU ungestraft davonkommen. Wir bestehen auf einer ehrlichen und zügigen Untersuchung dieses Terroranschlags, die unter Beteiligung Russlands und anderer Betroffener durchgeführt werden muss."
Er bezeichnete es als "zwingend notwendig, unrechtmäßige Sanktionen, alle Formen von Verletzungen der Freiheit des internationalen Handels, Marktmanipulationen und die willkürliche Einführung von Preisobergrenzen oder andere Versuche, sich die natürlichen Ressourcen anderer Länder anzueignen, zu unterbinden.
Er argumentierte, dass die Nahrungsmittelkrise "darauf zurückzuführen ist, dass der Westen schon früh während der COVID-19-Pandemie Billionen von US-Dollar und Euro druckte und Nahrungsmittelvorräte in der ganzen Welt aufkaufte", dass er die meisten Getreidelieferungen aus der Ukraine zu Schleuderpreisen in die EU schickte, anstatt sie den ärmsten Ländern zukommen zu lassen, und dass er Russlands Bemühungen behinderte, landwirtschaftliche Erzeugnisse in die ganze Welt zu exportieren, indem er u. a. russische Düngemittel zurückhielt, die in europäischen Häfen kostenlos nach Afrika verschifft werden sollten. Und versprach, dass "vor diesem Hintergrund ... [Russland] sich auf die Schaffung zuverlässiger Transportkorridore, unabhängiger Zahlungssysteme und die Ausweitung von Zahlungen in nationalen Währungen im Rahmen von BRICS, SCO und der Eurasischen Wirtschaftsunion konzentrieren wird."

willy400 Offline



Beiträge: 18
Punkte: 18

16.06.2023 22:03
#27 RE: Ticker Antworten

Nun, der Präsident Kenias forderte unter Applaus die Länder des Kontinents Afrika auf, die amerikanische Währung aufzugeben:
„Warum wird der Handel zwischen Dschibuti und Kenia in Dollar abgewickelt? Das macht keinen Sinn. Bezahlen wir in US-Dollar, wenn wir mit den USA handeln. Und wenn wir mit Dschibuti handeln, werden wir die lokale Währung verwenden.“

Rainer_B Offline



Beiträge: 12
Punkte: 12

02.08.2023 16:28
#28 RE: Ticker Antworten

Wie hätte die westliche Wertegemeinschaft reagiert,
wenn Russland, Nigeria oder China die Länder Afghanistan, Pakistan und den Irak angegriffen hätten?
Hätten unsere Leitmedien nicht sofort — und zu Recht —
den eklatanten Verstoß gegen das UNO-Gewaltverbot kritisiert?
Hätte man nicht sofort auf das Selbstbestimmungsrecht der betroffenen Völker verwiesen und erklärt, dass sich andere Länder nicht einmischen dürfen?
Warum hat sich in den USA niemand darüber aufgeregt, dass im Irakkrieg mehr als eine Million Iraker getötet wurden?
Warum störte sich niemand an den 300.000 Toten in Afghanistan und Pakistan?
Die sehr effiziente US-Kriegspropaganda hat solch grundlegende Fragen verhindert und, wenn sie auftauchten, als lächerlich oder unwichtig abgetan

Seiten 1 | 2
«« Indien
Japan »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz