Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 4.172 mal aufgerufen
 Seelow-Waldstadt
Seiten 1 | 2 | 3
uffz81/84 Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

04.03.2022 18:54
#16 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Wie in der kleinen Geschichte beschrieben war ich mehr draussen unterwegs als in der Kasenrne.Beim OvP sind wir meistens immer durchgelatscht. Etweder marschiert als Einheit bzw. kannte man sich irgendwie vom sehen,aber immer recht unproblematisch locker.
Aber den Kfz. Park kannte ich recht gut da wir ja jede Menge Technik hatten.
OvP war rechts am Eingang, Links Verwaltungsgebäude und Werkstatt. Dann kamen links die Hallen mit der Alarmtechnik und dahinter der Kfz.Park mit Schleppdächern und rundherum Parkflächen. Zu den Zeiten der "Vorbereitung auf die neue Nutzunsperiode"(Frühjahr/Herbst)waren wir tagelang damit beschäftigt die Technik zu wienern (um nicht zu sagen zu polieren mit Öl und Diesel), rote pünktchen auf jeden Schmiernippel zu malen und jedes Stück Werkzeug und Ausrüstung perfekt herzurichten und zu präsentieren.

Holger14 Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

04.03.2022 19:19
#17 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Und alles im hübschen und modischen schwarzen Strampelanzug.
Bei guten Beziehungen war es möglich, mal kurz zum Heizhaus zum Dampf zu fahren. - Schön sauber!!! Nächste Beziehung: I - Zug, wegen der Farbe: original "BUNA - Grün". Abziehbilder: Ganz wichtig!

uffz81/84 Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

05.03.2022 17:38
#18 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Ja genau, und Motorreiniger war auch "Goldstaub". Schlimm war auch wenn irgend was vom Werkzeug "nicht greifbar" war. Dann wurde schon mal beim Kfz.-Appell rumgetrickst. Unser Bauwagen war auch immer sehr arbeitsintensiv.Jedes Werkzeug, ob Hammer, Zange, Schippe/Spaten usw. mussten akkurat sauber und mit Farbe versehen sein. Total pingelich - aber war halt so.
Batterien für unser Strom-Pressluftaggregate waren auch rar. Es gab zwar im Wekstattbereich eine Ladestation aber wenn die Batterieen alt waren gab es kaum Ersatz. Was haben wir draussen auf den Baustellen die Batterieen aus den Fahrzeugen die wir gerade nicht brauchten in die Aggregate hin und her gebaut.

Tabaco Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

17.03.2022 12:35
#19 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Hallo Leute, ich war von 11/80 bis 05/82 in der 1 Kompanie / 2 Zug beim "weißen Hai" (Obl. Krauß).
Nach der Grundausbildung ging es nach Riesa / Zeithain eine Brücke über die Eisenbahntrasse bauen. Danach ging es zurück nach Seelow und ich landete beim Spieß (Obfw. Ottenberg) in der Schreibstube als Schreiber.
Gibt es noch jemanden aus meiner Kompanie ...?
Gruß Tabaco

catcherberlin Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

17.03.2022 18:58
#20 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Wo der OvP hauste, war ein Bauwagen, der stationär eingerichtet war.
Was gegenüber dem OvP als Verwaltungsgebäude beschrieben ist, war das Kfz/Pio-Lager. Daran anschließend die Kfz-Werkstatt/Batterieladestation mit eingelagerten Kfz-Batterien/kleiner Wartungspunkt für PKW und Motorsägen; anschließend das eingezäunte Freilager des I-Zuges.
Gegenüber dem Kfz-Lager befand sich die Tankstelle: gegenüber der Kfz-Werkstatt waren die beiden Waschrampen.
Jeden Sonnabend um 10 Uhr war Parkrundgang. In der Regel kamen nach dem Parkrundgang fast alle Einheiten auf den Kfz-Park, da der Reinigungszustand und Abstellordnung der Fahrzeuge unter den Schleppdächern in den Augen der Vorgesetzten nicht zufriendenstellend waren.
Bis zum Mittag (ca. 2 Stunden) waren dann größere "Truppenbewegungen mit Besen, Schippen und Harken" auf dem Park festzustellen.
Die einzelnen Einheiten wurden erst dann vom Park gelassen (oder mussten nach dem Mittag wieder anrücken), wenn der OvP die beanstandeten Mängel persönlich abgenommen hatte.
Das ganze hatte dann natürlich auch Auswirkungen auf das große Stuben- und Revierreinigen, da dort Leute fehlten.
Ganz beschissen war die wöchentlich wechselnde diensthabende Einheit (alles was an Entladungen, Speisesaalreinigung usw. - und das war nicht weníg), dran.
Da gab es echt wenig Freizeit.

Holger14 Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

17.03.2022 19:21
#21 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Richtig, das war ein Bauwagen. Schlimm waren auch die Nachtkontrollen auf dem Park. Mitten in der Nacht kam der OvD und kontrollierte die Petschaften der einzelnen Tore. Ich hatte Glück: Weil ich im Stab des ii. Btl. war, hatte ich eine eigene Petschaft. Dadurch brauchte ich nie einen nächtlichen Radau verursachen. Ratet mal: Warum?

Opitz Offline



Beiträge: 37
Punkte: 61

16.10.2022 19:08
#22 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Einige Eindrücke der heutigen Zeit von Daniel

Das Gebäude ist Außenstelle des Landkreises für die "Flüchtlinge" die im Landkreis untergebracht sind.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Opitz Offline



Beiträge: 37
Punkte: 61

16.10.2022 19:13
#23 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Sonst noch

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
EK 76/II Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

24.10.2022 09:12
#24 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Ich war Soldat im GWD von 1975-76 in der Einheit - Grundausbildung in der 6., danach 1. (Führungs-)Kompanie (Aufklärer-Nachrichten-Zug). Während meiner Zeit wurde Ltn. Israel "verabschiedet". Der ehemalige Kommandeur, Oberst Werner Kleber, hat eine interessante Regimentsgeschichte geschrieben und lebt in der Nähe von Bernau. Führungsoffiziere damals z. B.: Eltz, Frieslich, Lüdecke, Körner, Dahlke, Littmann, Parnow
Die MOZ hat in den letzten Jahren zweimal etwas über das Objekt geschrieben. Hier ein Artikel, leider hinter der Bezahlschranke.

Bei Bedarf kann ich per PN ein PDF senden.

Die Fotos sind von 2003.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
EK Seelow 85 I Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

06.11.2022 16:46
#25 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Ich habe mit Freude gelesen, das Du auch in der Zeit in der 5. warst. Feldwebel Friedrich war der Spieß und wer saß mit Ihm im Zimmer als Schreiber ??

Dann weißt Du wer ich bin. Kotti war zu unserer Zeit schon KC

catcherberlin Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

06.11.2022 17:21
#26 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Ja, Ltn.(Oltn./Hptm.) Kotras "Kotti" war zwar klein und mit Brille, aber nicht ohne. Heute baut er Lehmhäuser in BAR.
Wenn ich mich nicht irre, waren ihm auch im I.Btl. die Tatra VD-6 und AM-55 Betonmischtransportfahrzeuge des Btl. unterstellt.
Mit denen gab es ständig Ärger, weil sie alt und gebrechlich waren; und den großen MDK 404 hat er fast nie gesehen, weil dieser vielfach auf Baustellen des HBR 7001 eingesetzt war.
OSL Dahlke hat das Btl. an Oltn. (Hptm.) Schramm übergeben und ist dann in den verdienten Ruhestand gegangen.

EK Seelow 85 I Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

10.11.2022 17:07
#27 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Kotti war KC der 5 und somit im II.Btl. unter Hptm. Berdau

catcherberlin Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

10.11.2022 17:44
#28 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Ja, Du hast Recht...ist ja auch schon lange her...Kotti war KC 5.Kp, (einer der Zugführer war der blonde Ltn. Zimmermann) unter dem Btl-Kdr.II.Btl. Hptm./Major Berdau

Prelli 83-85 Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

14.11.2022 18:58
#29 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

War von Herbst 83 bis April 85 dort.
Habe in der 5.Grundausbildung ge-
macht und war danach im I-Zug
Unter Oltn.Jank.Ab 2. Halbjahr fuhr
ich den W50 mit Ladekran und war
Mit der Beschaffung von Ersatzteilen
beauftragt.Einmal war ich auch in der
Nähe von Wittstock und haben dort
bei einen Tatra mit Hilfe des Ladekrans
die Kupplung getauscht .

catcherberlin Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

14.11.2022 19:50
#30 RE: Straßen u. Brückenbau-Regt. 7004 Seelow-Waldsiedlung Antworten

Fuhr den Ladekran nicht ein großer Zivilbeschäftigter aus dem Kfz-Lager/I-Zug? Hieß wohl Gierath...
Und den Koll. Sonntag als Werkstattleiter müßtest Du dann also auch kennen.
War der Tatra 148 ein Betonmischfahrzeug, wo ihr die Kuppkung zwischen Trommel und Antriebsmotor gewechselt habt?
Und war vielleicht der Spezi für solche Sachen, Stfw. Schramm (wie war doch gleich sein Spitzname?), auch mit dabei?

Seiten 1 | 2 | 3
«« HBR-7001
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz