Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 6.391 mal aufgerufen
 DE - öffentlich -
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Enrico Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

20.01.2022 22:08
#16 RE: COV 2 Antworten

Künftig droht auch Geimpften bei Quarantäne der Lohnausfall.

Nur wer geboostert ist hat den vollen Anspruch auf Löhn.

Bislang galt die Regelung nur für Ungeimpfte- wurde nun aber auf 2fach Geimpfte erweitert.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Nimbus Offline




Beiträge: 23
Punkte: 43

21.01.2022 21:35
#17 RE: COV 2 Antworten

Künftig wird das RKI sich nicht mehr auf die Meldedaten verlassen, sondern eigene Schätzungen vornehmen und auf Grund der Schätzungen dann COV Maßnahmen empfehlen.
Stand übrigens die Woche auch im Wochenbericht des RKI.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Stefan Offline



Beiträge: 29
Punkte: 69

21.01.2022 21:53
#18 RE: COV 2 Antworten

Israel- das "Pfizer Versuchslabor"- hat nach dem Viertbooster etwa 750.000 Neufälle pro Tag ! Jetzt reicht es ihnen und sie wollen 2G/3G beenden.
( siehe israel. Internetmedien)

PS: Trotzdem will der deutsche Bundestag das Zwangsabo gegen jede Evidenz durchdrücken - abenteuerlich.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Mixer Offline



Beiträge: 41
Punkte: 77

22.01.2022 19:27
#19 RE: COV 2 Antworten

Impfpflicht für Gesundheits-und Pflegepersonal bereits beschlossen ist, kommt der NDR mit einer Besonderheit um die Ecke:

#KEINE Impfpflicht für osteuropäische Pflegekräfte in Deutschland

Das macht doch die offizielle Begründung der Impfpflicht im Gesundheitswesen und der Pflege zur Makulatur.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Jens Offline



Beiträge: 153
Punkte: 241

02.02.2022 22:05
#20 RE: COV 2 Antworten

Wolfgang Kubicki- seine Worte mal zum nachdenken ( Anhang)

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Alibaba Offline




Beiträge: 11
Punkte: 23

07.02.2022 22:14
#21 RE: COV 2 Antworten

Virologe Prof Hendrik Streeck: "Generell vermisse ich, dass wir es als Gesellschaft noch nicht geschafft haben, aus dem Ausnahmezustand herauszufinden, den Corona uns anfangs beschert hat. So ein Zustand ist auf Dauer nicht nur enorm ermüdend, sondern suggeriert auch eine Hoffnungslosigkeit, die es nicht geben müsste.
Das merken alle mittlerweile. Und damit meine ich nicht, dass wir das Virus ignorieren können. Aber wir müssen pragmatische Wege finden und in eine gewisse Normalität zurückfinden."
https://bit.ly/3LiuXv5

Opitz Offline



Beiträge: 39
Punkte: 67

07.02.2022 22:22
#22 RE: COV 2 Antworten

Ehemaliger Innenminister Brandenburgs Schröter auf Corona-Demo. Er sehe keine Vereinbarkeit der Corona-Maßnahmen mit dem Grundgesetz.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Klaus-Peter Offline




Beiträge: 77
Punkte: 109

08.02.2022 22:24
#23 RE: COV 2 Antworten

Heute war wieder PK mit Karlchen. Der sieht aber schlecht aus. Abgemagert und das alte Sakko flattert am Körper- wird zu groß.
Aber Karlchen präsentierte mit Tierarzt Wiehler seine Zahlen:

Laut RKI sind rd. 75 % geimpft, hinzu kommen, sagt das RKI, etwa 5% die nicht erfasst wurden. Sind also 80%.
Ungeimpft, lt. RKI, sind 24% und dann sind da noch rd. 11 Mio. Genesene. ( PCR Genesene- die real Genesenen nicht mal mitgezählt).

Wo hatten die Mathe? Oder fiel das da schon wegen Pandemie aus?

Klaus-Dieter Offline



Beiträge: 9
Punkte: 17

12.02.2022 22:28
#24 RE: COV 2 Antworten

WHO Argumente zur mRNA Impfung im Laufe der Zeit

April 21 - 95% Schutz
Juni 21 - 70% Schutz
August 21 - 50 % Schutz
Sept 21 - schützt nicht aber reduziert Ausbreitung
Okt 21 - reduziert nicht die Ausbreitung, schützt aber vor schweren Verläufen
Nov 21 - verhindert nicht schwere Verläufe, reduziert aber die Einweisungen auf Intensivstation
Dez 21 - reduziert nicht die Einweisung auf Intensivstation, aber man stirbt wenigstens nicht.

Deutsche Politiker, gekaufte Virologen und Medien bis hin zum BVerfG schwurbeln die selben Frasen.
Ergo muss eine Zwangsimpfung per Gesetz her. In der Klatte stehen jetzt noch drei Impfungen als Pflicht. Aber alle Vorgänge deuten bereits auf eine vierte Impfung als Pflicht für den Herbst hin.
Die Impfpflicht soll im Gesetz befristet werden bis 31.12.2023. Aber wer garantiert uns, dass nicht eine Verlängerung kommt mit genau so hahnebüchnen Argumenten wie oben genannt.?


Febr 22- Sarkasmus: Man stirbt, kommt aber in den Himmel

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Monster Offline



Beiträge: 14
Punkte: 14

04.03.2022 11:39
#25 RE: COV 2 Antworten

Mit dem Ukraine-Konflikt ist offenbar die Anti-Coronademo nicht mehr vorhanden. Diese Inkonsequenz wird sich spätestens dann rächen, wenn das Gesetz zur Impfpflicht in wenigen Tagen im Bundestag beschlossen wird. Dann muß keiner mehr gegen die Zwangsimpfung wettern. Ihr habt es billigend im Kauf genommen.

Till Offline




Beiträge: 8
Punkte: 8

09.03.2022 11:45
#26 RE: COV 2 Antworten

Corona-Maßnahmen ab dem 20. März: Worauf sich 2 Bundes- Minister geeinigt haben

Für eine mögliche Zuspitzung der Corona-Lage sollen auch über den Frühlingsbeginn hinaus grundlegende Schutzinstrumente einsetzbar sein. Das sieht ein Entwurf des Gesundheitsministeriums vor, der am Mittwoch im Umlaufverfahren ins Bundeskabinett kommen soll. Er liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Nach dem Auslaufen der bisherigen Rechtsgrundlage am 19. März sollen demnach weiterhin Krisenmaßnahmen regional oder auf Landesebene möglich sein.

Konkret sollen zur Eindämmung von Corona-Ausbrüchen Beschränkungen und Auflagen verhängt werden können, wenn das Landesparlament dies beschließt. Dazu sollen Landesparlamente die "konkrete Gefahr einer sich dynamisch ausbreitenden Infektionslage" feststellen müssen. In einer "konkret zu benennenden Gebietskörperschaft" sollen dann Maßnahmen erlassen werden können. Dazu zählen Maskenpflichten, Abstandsgebote, Hygienekonzepte sowie Impf-, Genesenen- oder Testnachweise - also Regelungen wie 2G und 3G.

Ohne extra Parlamentsbeschluss sollen die Landesregierungen zudem allgemeine Schutzmaßnahmen verordnen können, etwa Maskenpflichten in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und im öffentlichen Nahverkehr mit Bussen und Bahnen. Auch Testpflichten in Pflegeheimen und Schulen sollen möglich bleiben.

Hintergrund ist, dass nach einem von Bund und Ländern beschlossenen Lockerungsplan zum 20. März "alle tiefgreifenderen" Beschränkungen entfallen sollen, wenn die Lage in den Kliniken es zulässt. Zugleich wurde aber vereinbart, dass es weiter einen "Basisschutz" geben soll. Darum geht es nun in der Anschlussregelung, da die bisherige Basis für Schutzmaßnahmen im Infektionsschutzgesetz am 19. März ausläuft.

Also läuft doch nichts automatisch aus, wenn sich der Bundestag damit befasst. Bekommt das ganze Ding nur ein neues Mäntelchen. Außerdem wird an den Coronazahlen gedreht. Zahlen steigen sich nicht von ungefähr pünktlich kurz vor Ultimo.

Pionier Offline



Beiträge: 20
Punkte: 28

10.03.2022 13:17
#27 RE: COV 2 Antworten

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation sagte, dass die Vereinigten Staaten Experimente mit dem Coronavirus von Fledermäusen in biologischen Labors in der Ukraine durchgeführt haben

In den biologischen Labors der Vereinigten Staaten in der Ukraine wurden Experimente mit Proben des Fledermaus-Coronavirus durchgeführt. Dies wurde vom offiziellen Vertreter des Verteidigungsministeriums Russlands, Generalmajor Igor Konashenkov, angekündigt.

"In den biologischen Labors, die in der Ukraine geschaffen und finanziert wurden, wurden, wie die Dokumente zeigen, Experimente mit Fledermaus-Coronavirus-Proben durchgeführt", betonte er.

Laut dem Generalmajor bestand der Zweck dieser und anderer vom Pentagon finanzierter biologischer Forschung in der Ukraine darin, einen Mechanismus für die latente Ausbreitung tödlicher Krankheitserreger zu schaffen.

Den Dokumenten zufolge plante die amerikanische Seite, in diesem Jahr in der Ukraine an Krankheitserregern von Vögeln, Fledermäusen und Reptilien zu arbeiten, mit einem weiteren Übergang zur Untersuchung der Möglichkeit ihrer Übertragung von Afrikanischer Schweinepest und Milzbrand, fügte Konashenkov hinzu.

Er versprach auch, dass das Verteidigungsministerium in naher Zukunft ein weiteres Paket von Dokumenten veröffentlichen wird, die von Mitarbeitern biologischer Labors erhalten wurden.

Na dann warten wir mal auf die Beweise.

Gigolo Offline




Beiträge: 15
Punkte: 31

21.03.2022 21:23
#28 RE: COV 2 Antworten

Was dieser angebliche mRNA Coronaimpfschutz taugt, zeigt schon folgendde Aussage:

Malik Böttcher, Allgemeinmediziner und Leiter des Impfzentrums am Krankenhaus Havelhöhe in Spandau.
Viele Menschen sind bereits im November und Dezember geboostert worden – ihr Impfschutz gegen Omikron und dessen Varianten dürfte deshalb zum Sommer bereits stark nachgelassen haben.

Es ist doch sprichwörtlich für den Arsch-

Delta Offline



Beiträge: 50
Punkte: 82

10.04.2022 13:10
#29 RE: COV 2 Antworten

Ich nehme mal Bezug zum jetzigen "Minister" Lauterbach mit seinen unklugen und inkompetenten Reden der Woche.
Zum einen im Bundestag zur Impfpflicht und am Freitag in der wöchentlichen PK.

Er sprach von COV infizierten Personen und das die damit ausgelösten Antikörper und das diese Antikörper eben nur Antikörper sind und im Weiteren auch keinen Immunschutz bieten.
Nur due mRNA Imofungen helfen und schützen.
Er sprach am Freitag bockig auch davon, dass es keine weiteren Lockerungen geben wird und das im Herbst mittels Infektionsschutzgesetz wieder Einschnitte befohlen werden.

Entgegen der Darlegung vom Lauterbach ist die Mehrzahl der (unabhängigen) Virologen jedoch der Meinung, dass die Antiköroer nach COV-Infektion sehr wohl die betreffende Person schützen und das über Jahre hinweg.
Wogegen die bevorzugten mRNA-Impfstoffe ja nur wenige Wochen wirken und auch keine Gedächtniszellen produzieren. Darum muss alle Nase lang neu geimpft werden.
Entgegen der Darstellung von Lauterbach sind die Virologen auch der Auffassung, dass ab Herbst bei entsprechenden Virusmutationen auch Schutzmaßnahmen wie gehabt aufgerufen werden müssen, selbst wenn 100% Impfung erreicht wird. Hervorgerufen aus dem Umstand, dass 83 Mio Bürger nie den gleichen Impfstatus haben und weiter zurück liegende Impfungen schon den an sich schwachen zeitlichen Schutz wieder verloren haben. Diese Personen also = Ungeimpfter behandelt und geschützt werden müssten.
Andererseits aber keiner weiß ob und was im Herbst an Corona kommt.

Lauterbach blockiert als weitere Lockerungen nur weil er bockig ist im Bundestag für seine Idee keine Mehrheit gefunden zu haben. Bockig wie ein kleines Kind. Euch werde ich es zeigen.

Auf der anderen Seite vermeldet UK einen neuen COV Erreger "Omikron XE". Angeblich eine Kreuzung von Omikron BA1 und BA2.
Nun sagen hochrangige Virologen:
Das sich der XE-Stamm von COVID-19 nicht wesentlich vom "Delta" unterscheidet.
Damit sind die ja meilenweit vom Lauterbach entfernt.

"Daher unterscheidet sich diese nächste Option meiner Meinung nach nicht so sehr vom Delta, um Alarm zu schlagen und zu sagen, dass unsere Immunität verschwunden ist und alles von vorne begonnen werden muss"
Immunität
"Es gibt Hoffnung, dass es mehrere Jahre dauern wird, und dann gibt es nichts, wovor man Angst haben muss", schloss der Virologe.

Aber Lauterbach ist ein Angstmacher und schürt diese kräftig.

Diethelm Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

09.05.2022 18:59
#30 RE: COV 2 Antworten

Im Mittelpunkt des Vorwurfs steht ein Biontech-Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) vom 30. März 2022 über das Geschäftsjahr 2021. Ein solcher muss nach dem US-Handelsgesetz jährlich von ausländischen Aktiengesellschaften vorgelegt werden.

Grundsätzlich verweist Biontech in diesem Bericht auf das ( angeblich) "hohe Schutzniveau" der Impfung. Das Mittel biete "ein hohes Maß an Schutz gegen bedenkliche Varianten, einschließlich Alpha, Beta und Delta". Jüngste Laborstudien hätten zudem gezeigt, dass drei Impfdosen auch gegen die Variante Omikron wirken, so das Unternehmen.

Für Kritik sorgt vor allem ein Satz im insgesamt 700 Seiten umfassenden Papier: "Es könnte sein, dass wir nicht in der Lage sind, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Präparate nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den USA, in Großbritannien, in der Europäischen Union oder in anderen Ländern zu erhalten, in denen der Impfstoff eine Notzulassung oder eine bedingte Marktzulassung erhalten hat."

Das heisst, Biontech warnt Aktionäre und Börse vor der Unsicherheit jemals eine dauerhafte Zulassung zu erhalten. Da die Wirksamkeit in Frage steht.

Aber man wurde 2021 bei Bedenken auf Wirksamkeit und Nutzen ja gleich zum Verschwörungstheoretiker erklärt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz