Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 10.428 mal aufgerufen
 USA Allgemein
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Zinnsoldat Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

27.05.2023 23:32
#136 RE: Weltmacht USA Antworten

Washington in Erklärungsnot: Wie kommen Fahrzeuge der US-Armee bei Angriff auf Belgorod zum Einsatz?
Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen veröffentlicht, auf denen US-amerikanische Fahrzeuge zu sehen sind, die ukrainische Angreifer beim Überfall auf Belgorod eingesetzt hatten. Unterdessen will das Weiße Haus glaubhaft machen, dass die beim Angriff auf Belgorod eingesetzten Fahrzeuge aus US-Produktion nicht von Washington oder seinen westlichen Verbündeten geliefert worden seien.
Matthew Miller, ein Sprecher des US-Außenministeriums, erklärte am Dienstag in Washington gegenüber Reportern:
"Wir haben in den sozialen Medien und anderswo Berichte gesehen, in denen behauptet wurde, bei diesen Angriffen seien von den USA gelieferte Waffen eingesetzt worden."
"Ich muss sagen, dass wir derzeit hinsichtlich der Richtigkeit dieser Berichte skeptisch sind."
Miller spekulierte, dass die Aufnahmen der zerstörten Fahrzeuge gefälscht sein könnten.
"Wir haben viele Berichte in den sozialen Medien und unscharfe Bilder in den sozialen Medien gesehen und eine Menge unbeholfener Geheimdienstanalysten, die Behauptungen aufgestellt haben."
"Wir sind skeptisch, ob sie korrekt sind."
Die Bilder scheinen außer Dienst gestellte Ausrüstung aus US-Produktion zu zeigen, darunter Humvees und mindestens ein gepanzertes MaxxPro MRAP-Kampffahrzeug. Auf die Frage, warum US-Beamte keine endgültige Einschätzung abgegeben hätten, blieb Miller jedoch bei seiner Behauptung.
Beschädigte US-Fahrzeuge vom Typ Humvee am Ort der Liquidation einer ukrainischen Sabotagegruppe in der Region Belgorod.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Guru Offline



Beiträge: 24
Punkte: 44

18.07.2023 22:26
#137 RE: Weltmacht USA Antworten

Die Leser von Newsweek bezeichneten Bidens Truppeneinmarsch in Europa als einen Schritt in Richtung Atomkrieg mit Russland
17.07.2023
Die Amerikaner haben die Entscheidung von US-Präsident Joe Biden bewertet, Reservisten nach Europa zu entsenden. Die Leser von Newsweek bezeichneten die Entsendung von US-Truppen nach Europa als einen Schritt hin zum Beginn eines Atomkriegs mit Russland.
Das erinnert an Vietnam und unsere militärische Aufrüstung zur Rettung eines korrupten Landes, das sich im Bürgerkrieg befand - was uns letztlich das Leben von 50.000 amerikanischen Soldaten und Billionen von Dollar gekostet hat, schrieb Jerry Syder.
Die ‘atlantische Entschlossenheit’ ist das Feigenblatt, hinter dem sich die Regierung Biden verstecken wird. Es ist auch ein weiterer Schritt in Richtung Atomkrieg mit Russland, bemerkte Jack Sheet.
Das ist eine Verschwendung von Steuergeldern, die nur die militärischen Auftragnehmer bereichern wird, kommentierte Aimless Blade.
Ohne es zu merken, führt uns Biden in den Dritten Weltkrieg.
Zuvor hatte Biden eine Verfügung erlassen, die das Pentagon ermächtigt, 3.000 Soldaten aus der Reserve zu holen, um die Sicherheit Europas zu gewährleisten. Die Entscheidung folgte auf die Vereinbarung der NATO über Maßnahmen zur Unterstützung der Ukraine.

alteami Offline




Beiträge: 89
Punkte: 137

23.07.2023 18:47
#138 RE: Weltmacht USA Antworten

Pentagon bestätigt: Dramatischer Anstieg bei Herzmuskel-Entzündungen im US-Militär

Kein Wunder, sind ja auch alle COV Zwangsgeimpft.

Partisan Offline



Beiträge: 7
Punkte: 11

27.08.2023 21:38
#139 RE: Weltmacht USA Antworten

Ex-CIA Agent Kevin Shipp: 4.8 Millionen Amerikaner gebunden durch Geheimhaltungsverträge

Je höher der ehemalige CIA-Agent Kevin Shipp in seiner Dienststelle aufstieg, desto mehr bemerkte er illegale und verfassungswidrige Aktivitäten der Regierung. Ein Geheimhaltungsabkommen verbot es ihm aber, darüber zu sprechen. Welche Bedeutung hat dieses Prinzip weltweit? Könnte dieser Umstand eine Antwort sein, warum weltumspannende kriminelle Übergriffe elitärer Machtstrukturen auf Politik, Wirtschaftliche Gesundheit, Bildung, Militär nicht vehementer von Wistleblower aufgedeckt werden? Wie Kevin Shipp diesem „Gefängnis der Verschwiegenheit und Einschüchterung“ entkam, erfahren Sie in seinem spannenden Vortrag. Whistleblower aufgepasst!

www.kla.tv/11729

Luftikus Offline




Beiträge: 43
Punkte: 70

10.09.2023 18:38
#140 RE: Weltmacht USA Antworten

"Wenn eine Atomwaffe auf dem Gefechtsfeld gezündet wird, weiß zunächst niemand, was das bedeutet. War es eine einzelne Waffe? Werden ihr in wenigen Minuten oder Stunden weitere Atomexplosionen folgen? Wird der Gegner, den Sie gerade angegriffen haben, sofort oder erst in einigen Tagen mit einer oder mehreren Waffen nachziehen? Wird er versuchen, ihre Atomwaffenstandorte anzugreifen? Es herrscht ein totales Chaos, und ehe man sich versieht, explodieren nicht nur ein paar Dutzend oder Hunderte, sondern Tausende von Atomwaffen. Das ist einfach unvermeidlich.
Robert Scheer weist dann auf die unter Politikern in den USA laufende und ernst zu nehmende Diskussion über den Einsatz von "kleinen" Nuklearwaffen in einem "zu gewinnenden Atomkrieg" hin und sagt:
Wenn jetzt, in einer angespannten weltweiten Situation, eine einzige Atomwaffe explodiert, gibt es kein Zurück mehr. Das wäre das Ende der Menschheit. Wissen die Politiker nicht, dass sie mit ihrem leichtfertigen Gerede über den Einsatz von Atomwaffen das Ende der Menschheit riskieren?
Postol entgegnet:
Dabei ist es doch ganz einfach. Wer den Einsatz kleiner Atomwaffen propagiert, will uns einreden, ein kleiner Funke in einem mit Benzindämpfen gefüllten Raum wäre kein Problem. Das ist keine schlechte Analogie. Das ist zwar eher ein physikalisches als ein soziales Phänomen, aber im Grunde ist es die gleiche Situation. Man kann keinen kleinen Funken in einem Raum auslösen, der mit Benzindämpfen gefüllt ist. Das würde kein gutes Ende nehmen."

Volkmar Offline




Beiträge: 42
Punkte: 62

10.09.2023 18:41
#141 RE: Weltmacht USA Antworten

Amerikanische Soldaten stehen weltweit auf fremden Territorien.
Die USA verfügten im Jahr 2015 über insgesamt 4.855 militärische Stützpunkte. Der größte Teil der Einrichtungen lag im Gebiet der Vereinigten Staaten, 114 lagen in US-Außengebieten. 587 Stützpunkte waren im Ausland angesiedelt, davon 181 in Deutschland.
Was wollen die Amis in diesen Ländern????

Portius Offline



Beiträge: 10
Punkte: 18

10.01.2024 18:18
#142 RE: Weltmacht USA Antworten

gefunden, wenn diese Story nur ansatzweise stimmen sollte ...
Wo ist Lloyd Austin ??
Russische Quellen berichten gegenüber Real Raw News, dass Verteidigungsminister Austin bei einem Besuch in Kiew in der vergangenen Woche durch einen russischen Raketenangriff getötet worden sein soll.
Der Verbleib von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin, der seit Tagen offiziell im Krankenhaus liegt, bleibt selbst für die alternativen Medien ein Rätsel, und Real Raw News fügt den Gerüchten, er sei von der Allianz "entlassen" worden, eine weitere Theorie hinzu.
Laut einer angeblichen Mitteilung des russischen Geheimdienstagenten Zakharov ist es den Russen gelungen, von Lloyd Austins Besuch in der ukrainischen Hauptstadt zu erfahren, um mit dem stellvertretenden Kommandeur der ukrainischen Streitkräfte, Zalhuznyl, zu sprechen, was der offiziellen Version widerspricht, wonach er sich im Krankenhaus befindet.
Im Hauptteil des Berichts wird das "Verlangen" der Russen nach dem Chef der US-Streitkräfte beschrieben, den sie wegen der enormen Geld- und Waffenspenden, die er der ukrainischen Armee zukommen ließ, als "Kriegsverbrecher" bezeichnen:
Nach ihren Angaben ist er im letzten Jahr nicht weniger als acht Mal in die Ukraine gereist, aber bisher hatten sie keine Gelegenheit, ihn zu "erwischen".
Diesen angeblichen Berichten zufolge, die RRN zugespielt wurden, hatten die Russen letzte Woche erfahren, dass Austin Kiew besuchen würde, und mehrere Mitglieder ihrer Spezialeinheit Speznaz in die ukrainische Hauptstadt eingeschleust, denen es gelang, den Ort des Treffens herauszufinden:
in einem Bunker unter einer der Hauptverkehrsadern der Stadt.
Zwanzig Marschflugkörper zerstörten das unterirdische Bauwerk, in dem nicht nur Austin und der stellvertretende ukrainische Kommandeur, sondern auch Dutzende von Offizieren ihre nächsten Drohnenangriffe auf russischem Boden besprachen, und hinterließen nur Trümmer.
"Nichts auf der Welt kann überleben, was wir geschickt haben.
Ja, es ist tot.
Es muss tot sein", so der russische Geheimdienstoffizier.
Trotz dieser Behauptungen sind die Weißmützen des US-Militärs nicht überzeugt und sagen, dass sie diese Behauptung selbst bestätigen wollen.
Bisher haben sie versucht zu überprüfen, ob Austin im Walter Reed Militärkrankenhaus liegt, wie die Biden-Administration behauptet, und haben keine Aufzeichnungen darüber gefunden.
Das Rätsel geht also weiter.
RAFA
Trump sagt, dass TV-Verteidigungsminister Lloyd Austin wegen Pflichtverletzung nach einem mysteriösen Aufenthalt auf der Intensivstation, der Biden und dem Weißen Haus verborgen gehalten wurde, „sofort entlassen“ werden sollte.
“Der gescheiterte Verteidigungsminister Lloyd Austin sollte wegen unangemessenen beruflichen Verhaltens und Pflichtverletzung sofort entlassen werden. Er ist seit einer Woche verschwunden, und niemand, auch nicht sein Chef, der korrupte Joe Biden, hatte eine Ahnung, wo er war oder sein könnte. Er hat schlechte Leistungen erbracht und hätte schon vor langer Zeit entlassen werden müssen, zusammen mit "General" Mark Milley, aus vielen Gründen, aber insbesondere wegen der katastrophalen Kapitulation in Afghanistan, dem vielleicht peinlichsten Moment in der Geschichte unseres Landes!”

Kiew Offline



Beiträge: 87
Punkte: 115

19.03.2024 18:05
#143 RE: Weltmacht USA Antworten

Wird das jetzt wie du mir so ich dir?
Der Chef des US-Verteidigungsministeriums kündigte scharfe Proteste gegen die Russische Föderation wegen eines ungewöhnlichen Vorfalls an. Zwei mit Kinshals bewaffnete MiG-31B hatten die gesamte Südostküste der USA überflogen und die Luftverteidigung des Landes "gehackt".
"Das russische Vorgehen überschreitet die Grenzen des Akzeptablen. Ausgerüstet mit Hyperschall-Kinshals flogen zwei MiG-31, die die Luftverteidigung mit REB-Komplexen ausgeschaltet hatten, fast die gesamte Ostküste der USA entlang und demonstrierten damit ihre Fähigkeit, jedes strategisch wichtige Objekt zu treffen. Russland demütigt die Vereinigten Staaten nicht nur, Russland zerstört sie einfach", sagte der Pentagon Chef.

Bobby Offline



Beiträge: 20
Punkte: 36

11.06.2024 14:36
#144 RE: Weltmacht USA Antworten

Eine Warnung aus dem Kreml

Reuters berichtete, der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow habe erklärt, die USA hätten mit „fatalen Konsequenzen“ zu rechnen, wenn Washington die Warnungen Moskaus nicht beachtete.
Konkret sagt der Kreml, Washington hätte der Ukraine nicht erlauben dürfen, von den USA gelieferte Waffen auf russischem Boden einzusetzen.
"Ich möchte die amerikanische Führung vor Fehlkalkulationen warnen, die fatale Folgen haben könnten. Aus irgendeinem unbekannten Grund unterschätzen sie die Schwere der Antwort, die sie erhalten könnten", sagte Rjabkow laut der staatlichen russischen Nachrichtenagentur TASS.

Die Warnung erfolgt wenige Tage, nachdem Joe Biden den Einsatz von aus Washington gelieferten Waffen gegen Ziele in Russland genehmigt hatte.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
«« Europa
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz