Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 11.209 mal aufgerufen
 DE - öffentlich -
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Luchelch ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2019 17:15
#121 RE: Einwanderung nach D Antworten

Ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler -- die Lügen der Politiker

https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA


Einwanderung in Sozialsysteme - Rumänen in Halle und Magdeburg | Exakt | MDR

https://www.youtube.com/watch?v=ze-0PwtzkaI

Colonel ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2019 18:54
#122 RE: Einwanderung nach D Antworten

ZDF-Info hat die Dokumentation „Migration – Das große Missverständnis – Falsche Hoffnungen und dreiste Lügen“ veröffentlicht. Sie bestätigt im Wesentlichen das, was während der Flüchtlingskrise von Kritikern vorgebracht wurde, wofür sie aber beschimpft wurden. Dennoch vermeidet auch diese Doku, die eigentliche Ursache für Migration zu benennen.

Erst wer sich diese Dokumentation verschriftlicht, wird mit einiger Verblüffung feststellen, dass in den rund 45 Minuten beinahe alle relevanten Kritikpunkte bestätigt werden, die seit der Flüchtlingskrise 2015 von vielen Kritikern vorgebracht wurden. Das waren und sind vor allem diese Positionen:

es kommen fast nur junge Männer;
die Mehrheit der Migranten sind Wirtschaftsflüchtlinge;
die Mehrheit von ihnen verfügt nicht über die notwendigen Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt und wird die Sozialsysteme belasten;
viele geben nur vor, Kriegsflüchtlinge zu sein, weil sie wissen, dass nur das verhindert, dass ihre Asylanträge nicht sofort abgelehnt werden;
viele kommen mit absurdesten Vorstellungen von Deutschland und ihren Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt;
viele kommen mit komplett anderem Rechtsverständnis, Akzeptanz brutalster Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung und fehlendem Respekt gegenüber staatlichen Institutionen wie beispielsweise der Polizei.

Die Verblüffung rührt vor allem von dem Umstand her, dass einer der beiden Autoren dieser Dokumentation ein Werkeverzeichnis vorweisen kann, das beim besten Willen nicht erkennen lässt, dass er sich bislang die Positionen zu eigen gemacht hätte, die hier aufgezählt wurden.
Doch schon nach einer Minute und zehn Sekunden fällt der Satz:

„Ein Exodus junger, arbeitsfähiger Männer, und Afrika schaut zu.“

Mehr dazu:
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/...haftsmigranten/

Kopernikus Offline




Beiträge: 26
Punkte: 42

16.09.2019 18:45
#123 RE: Einwanderung nach D Antworten

Der ehemalige Chef des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, hat im Gespräch mit der britischen Zeitung „Express“ über die Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel gesprochen.

Merkels Entscheidung, Hunderttausende Migranten nach Deutschland zu lassen, hat nach Ansicht von Hanning zu einer „Sicherheitskrise“ sowohl für Deutschland als auch für die ganze EU geführt.

„Wir haben die Konsequenzen dieser Entscheidung in Bezug auf die deutsche öffentliche Meinung und die innere Sicherheit gesehen – heutzutage haben wir Probleme“, sagte er am Sonntag gegenüber dem Blatt.

Der ehemalige Geheimdienstler verwies darauf, dass es in Deutschland derzeit immer noch 300.000 Menschen gebe, deren Identität nicht definitiv bekannt sei.

„Wir haben Kriminelle, Terrorverdächtige und Menschen, die mehrere Identitäten verwenden. Die Täter der Berliner Attacken verwendeten zwölf verschiedene Identitäten“, so Hanning weiter laut dem „Express“.
Ein weiteres Sicherheitsrisiko, das durch Merkels Entscheidung verursacht wurde, sei der Aufstieg der Rechtsextremen. Auch die rechtspopulistische AfD hätte laut Hanning ohne diese Entscheidung niemals Unterstützung erhalten.
„In der Zwischenzeit gibt Merkel selbst widersprüchliche Antworten: Sie behauptet, dass es kein Fehler war, und zugleich verspricht sie, das sowas nie mehr passieren wird. Das alles hängt mit ihrer politischen Schwäche zusammen“, erklärte Hanning.

Fernando Offline



Beiträge: 2
Punkte: 6

16.09.2019 22:18
#124 RE: Einwanderung nach D Antworten

Der einfache Bürger sieht diese Probleme schon seit 2015. Aber wer den Mund aufmacht wird gleich als Rechtsextremer disqualifiziert.

Alfredo Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

07.10.2019 14:53
#125 RE: Einwanderung nach D Antworten

Clans unterwandern zunehmend Ämter und Jobcenter

Kurdisch-libanesische Clans versuchen zunehmend, Ausländerämter, Zulassungsstellen oder Jobcenter zu unterwandern. Dies berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ und zitiert aus einem Interview mit Oliver Huth, nordrhein-westfälischer Vizechef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), für die Montagsausgabe der Zeitung.
Organisierte Kriminalität übe zunehmend Einflussnahme auf die öffentliche Verwaltung aus. Entweder flössen Schmiergelder, oder es erfolgten andere Vergünstigungen, sagte Huth. Das gelte für Clans, aber auch für die Mafia.
Huth verwies auf den Fall eines inzwischen enttarnten Drogenrings in Duisburg und dem rheinischen Wesseling um Zweige der kalabresischen ’Ndrangheta. Polizisten und andere Amtsträger hatten geheime Daten an die Bande herausgegeben. Bei den Clans sei es ähnlich: „Da gibt es Personen aus den Ämtern, die interne Informationen durchstechen“, sagte er.
Der Experte sprach sich dafür aus, spezielle Strafkammern einzurichten, die sich um Clankriminalität kümmern. Nordrhein-Westfalen führe „mit Abstand die meisten Clanverfahren“, stellte er klar.
Es sei wichtig, die Familienstrukturen zu kennen und das komplizierte Personengeflecht zu durchblicken, aber auch „den Umstand, dass viele kurdisch-libanesische Sippen Dutzende unterschiedliche Namen“ führten.
Ein Richter sollte sich in dem speziellen Milieu auskennen, forderte Huth: „Das ist Expertenwissen, das die Justiz sicherlich dringend braucht.“

Dreieich Offline



Beiträge: 31
Punkte: 51

10.10.2019 19:03
#126 RE: Einwanderung nach D Antworten

Verfeindete Großfamilien geraten in Streit und bewerfen Polizisten

Angehörige von zwei rivalisierenden Großfamilien sind im niedersächsischen Nienburg erneut in Streit geraten. Die Polizei am Donnerstag mitteilte, konnten Beamte am Vorabend eine Eskalation verhindern. Sie stellten Waffen und waffenähnliche Gegenstände sicher, darunter fünf Messer, zwei Pfeffersprays, einen abgebrochenen Golfschläger sowie eine Eisenstange.
Ein Polizist wurde beleidigt, gegen ihn wurden Todesdrohungen ausgestoßen. Zwei 19 und 29 Jahre alte Männer bewarfen Beamte mit einer Blumenvase und einer Bierflasche. Von den Einsatzkräften wurde keiner verletzt. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs, Beleidigung und Bedrohung ein.
In der Vergangenheit war die Fehde zwischen den Familien zeitweise bereits mit Waffen ausgetragen worden. Deshalb hat die Polizei seit einem Jahr ein wachsames Auge auf die Wohnorte der Familien.

Hein Michel Offline



Beiträge: 62
Punkte: 82

27.10.2019 14:54
#127 RE: Einwanderung nach D Antworten

Visa-Unterlagen an Clan verkauft

Die deutschen Behörden fahnden nach Informationen der „Bild am Sonntag“ (BamS) nach einem ehemaligen Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Beirut. Hintergrund seien Unregelmäßigkeiten mit Visa-Unterlagen.
Der aus dem Libanon stammende Mann arbeitete demnach bis 2017 in der Visa-Stelle und soll sogenannte „Visum-Etiketten“, die für die Einreise nach Deutschland nötig sind, unterschlagen und an einen libanesischen Clan verkauft haben. Dieser nutzte dem Bericht zufolge die Visa-Dokumente, um unter anderem syrische Flüchtlinge nach Deutschland zu schleusen.

Auslöser für die Ermittlungen war dem Blatt zufolge eine bundesweite Razzia gegen libanesische Clan-Mitglieder am vergangenen Donnerstag. Laut einem internen Bericht gehe es um 26 Schleusungen syrischer Flüchtlinge zwischen August 2018 und September 2019 nach Deutschland und in die Niederlande.
Die Flüchtlinge hätten an die Clan-Organisation für eine Schleusung zwischen 4500 und 15.000 Euro pro Person zahlen müssen.

Lachner Offline



Beiträge: 24
Punkte: 32

30.10.2019 22:21
#128 RE: Einwanderung nach D Antworten

Abgeschobener Clan-Chef nach wenigen Monaten wieder in Deutschland
Im Juli wurde der verurteilte Ex-Rockerchef Ibrahim Miri aus Bremen abgeschoben. Nun ist er zurück in der Hansestadt, die Polizei hat ihn festgenommen.



Nach seiner Abschiebung in den Libanon ist Ibrahim Miri, ein führendes Mitglied des libanesischen Miri-Clans, zurück in Bremen. Das bestätigte das Bremer Innenressort am Mittwoch. "Es besteht ein Einreise- und Aufenthaltsverbot. Die Einreise erfolgte daher offensichtlich auf illegalem Wege, entsprechende strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet", sagte Sprecherin Karen Stroink.
Die Polizei nahm den früheren Chef des seit 2011 verbotenen Bremer Rockerclubs "Mongols" am Mittwoch fest. Der Sprecherin zufolge hat sie bei der Staatsanwaltschaft angeregt, Haftbefehl zu beantragen. Dem Miri-Clan wird organisierte Kriminalität vorgeworfen.
Demnach ist das Clan-Mitglied ins kleinste Bundesland gereist, um Asyl zu beantragen. Dem Bericht zufolge sagte dessen Anwalt, sein Mandant werde im Libanon von schiitischen Milizen mit dem Tod bedroht. Zudem wolle er juristisch gegen die Abschiebung vorgehen.

Der Mann war 2014 zu einer sechsjährigen Haftstrafe wegen bandenmäßigen Drogenhandels verurteilt worden, befand sich nach mehreren Jahren im Gefängnis mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß.
Die Bremer FDP nannte es nicht nachvollziehbar, dass dem abgeschobenen Intensivtäter die Wiedereinreise nach Deutschland gelang. "Normalerweise wird für abgeschobene Ausländer ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für den gesamten Schengen-Raum verhängt. Offenbar scheint an den EU-Außengrenzen keine ausreichende Kontrolle stattzufinden", sagte die FDP-Innenpolitikerin Birgit Bergmann. "Solche Fälle schaden der Akzeptanz des Asyl- und Aufenthaltsrechts und vor allem denjenigen Migrantinnen und Migranten, die sich in großer Mehrheit in Deutschland vorbildlich verhalten."

abel Offline



Beiträge: 42
Punkte: 85

09.11.2019 14:09
#129 RE: Einwanderung nach D Antworten

Migrantenkinder werden zu deutschen Politikern
Ob Cem Özdemir (Grüne), Sevim Dağdelen (Linke), Karabma Diaby oder Sawsan Chebli (SPD): Deutsche Politiker mit Migrationshintergrund gelten längst als Aushängeschild für die gelungene Integration. Sie werden allmählich von der jungen Generation abgelöst, die noch stärker für die Werte der EU sowie für die Migrantenrechte kämpft. Ein Überblick.
Oder: Aminata Touré
Die 26-jährige Grünen-Politikerin ist die jüngste und seit 2017 die erste schwarze Landtagsvizepräsidentin (Schleswig-Holstein) in Deutschland. Sie wurde in Deutschland geboren.
Als deutsche Bürgerin weiß sie ihre politischen Rechte wohl aktiver als viele Deutschstämmige auszuüben. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Kiel stieg sie schnell in die Landespolitik ein und wechselte für die Grüne Monika Heinold in den Landtag. Ihre Themen: Migration, Antirassismus, Frauen, Homosexuelle und Jugend. Sie kämpft gegen den Abschiebestopp und die Abschiebegefängnisse auch für Straftäter, gegen die Rassisten, gegen die AfD, für die Seenotrettung, für afrodeutsche Frauen. In manchen Interviews verzichtet sie auf das Wort „Migranten“ und spricht über die Menschen, von denen zu viele auf den Sozialstaat angewiesen seien. Man müsse daher die Anerkennung von Abschlüssen vernünftig regeln.

Immerhin- 25% der in Deutschland lebenden Menschen haben bereits Migrationshintergrund.

Und das ist eben ein Anteil in der Politik die uns national herunterziehen und letztlich staatlich zum Siechtum verdammen. Denn Deutschland ist nicht ihr Vaterland.

Berserker Offline



Beiträge: 9
Punkte: 13

08.12.2019 17:17
#130 RE: Einwanderung nach D Antworten

Toter Feuerwehrmann in Augsburg
m Fall des getöteten Feuerwehrmanns in Augsburg, der am Freitagabend mit einer Gruppe von Männern in einen Konflikt geriet und von einem von ihnen tödlich verletzt wurde, hat die Polizei nun den Tatverdächtigen festgenommen. Dies teilte das bayerische Innenministerium am Sonntag mit.

Außerdem sei ein Mittäter festgenommen worden, hieß es weiter.

Bei dem mutmaßlichen Haupttäter, der das 49-jährige Zufallsopfer zu Boden geschlagen hat, handle es sich um einen in Augsburg geborenen 17-Jährigen mit deutscher und weiteren Staatsangehörigkeiten. Der zweite Festgenommene ist ebenfalls in Augsburg geboren, 17 Jahre alt und hat eine südeuropäische Staatsbürgerschaft. Die Ermittlungen zu den weiteren Gruppenmitgliedern laufen laut dem Innenministerium weiter.

Olesch Offline



Beiträge: 23
Punkte: 35

08.12.2019 17:22
#131 RE: Einwanderung nach D Antworten

Tja, nur weil in D geboren wird dadurch dann doch kein Deutscher. Auch wenn durchgeknallte Politiker das so sehen und wollen.
Wozu brauchen diese Typen dann zig weitere ausländische Staatsbürgerschaften ? Das stinkt doch zum Himmel.

Beileid den Hinterbliebenen des Feuerwehrmannes.

Eigentlich müssten diese Typen im Loch verfaulen. Aber bestimmt findet sich auch hier wieder ein ausländerfreundlicher Richter und setzt die Deliquenten wieder auf freien Fuß.

Wanderer Offline




Beiträge: 148
Punkte: 216

13.12.2019 17:09
#132 RE: Einwanderung nach D Antworten

Frankfurt: Geschlechtergetrenntes islamisches Schwimmbad
Der Unternehmer Abdullah Zeran aus Frankfurt hat gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ seine für Kontroversen sorgenden Pläne verteidigt, in Frankfurt am Main ein islamisches Schwimmbad mit geschlechtergetrennten Schwimmzeiten zu errichten.

Die Idee eines Hallenbads speziell für konservative Muslime habe Zeran viel Kritik eingebracht, schreibt das Blatt am Mittwoch unter Berufung auf den Unternehmer. Dies sei zu erwarten gewesen.

Von der muslimischen Gemeinde habe er aber viel Zuspruch erhalten. In den sozialen Medien, aber auch auf der Straße und am Arbeitsplatz hätten ihn Bekannte wohlwollend angesprochen.
„Das Schwimmbad ist zu einhundert Prozent erwünscht“, zitiert das Blatt den Geschäftsmann.

Seine Pläne lösten eine Debatte zu grundlegenden Fragen des Zusammenlebens in einer multikulturellen Gesellschaft aus.

Barkas Offline



Beiträge: 10
Punkte: 23

13.12.2019 17:12
#133 RE: Einwanderung nach D Antworten

Zitat von Allo im Beitrag #132
Frankfurt: Geschlechtergetrenntes islamisches Schwimmbad
Der Unternehmer Abdullah Zeran aus Frankfurt hat gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ seine für Kontroversen sorgenden Pläne verteidigt, in Frankfurt am Main ein islamisches Schwimmbad mit geschlechtergetrennten Schwimmzeiten zu errichten.

Die Idee eines Hallenbads speziell für konservative Muslime habe Zeran viel Kritik eingebracht, schreibt das Blatt am Mittwoch unter Berufung auf den Unternehmer. Dies sei zu erwarten gewesen.

Von der muslimischen Gemeinde habe er aber viel Zuspruch erhalten. In den sozialen Medien, aber auch auf der Straße und am Arbeitsplatz hätten ihn Bekannte wohlwollend angesprochen.
„Das Schwimmbad ist zu einhundert Prozent erwünscht“, zitiert das Blatt den Geschäftsmann.

Seine Pläne lösten eine Debatte zu grundlegenden Fragen des Zusammenlebens in einer multikulturellen Gesellschaft aus.


Der Islam gehört halt doch nicht zu Deutschland.

Avalon Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

13.12.2019 17:20
#134 RE: Einwanderung nach D Antworten

Zitat von B1000 im Beitrag #133
Zitat von Allo im Beitrag #132
Frankfurt: Geschlechtergetrenntes islamisches Schwimmbad
Der Unternehmer Abdullah Zeran aus Frankfurt hat gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ seine für Kontroversen sorgenden Pläne verteidigt, in Frankfurt am Main ein islamisches Schwimmbad mit geschlechtergetrennten Schwimmzeiten zu errichten.

Die Idee eines Hallenbads speziell für konservative Muslime habe Zeran viel Kritik eingebracht, schreibt das Blatt am Mittwoch unter Berufung auf den Unternehmer. Dies sei zu erwarten gewesen.

Von der muslimischen Gemeinde habe er aber viel Zuspruch erhalten. In den sozialen Medien, aber auch auf der Straße und am Arbeitsplatz hätten ihn Bekannte wohlwollend angesprochen.
„Das Schwimmbad ist zu einhundert Prozent erwünscht“, zitiert das Blatt den Geschäftsmann.

Seine Pläne lösten eine Debatte zu grundlegenden Fragen des Zusammenlebens in einer multikulturellen Gesellschaft aus.


Der Islam gehört halt doch nicht zu Deutschland.


Das ist eben der Krux mit dem Multikulti. Denn die hiesige Gesellschaft sollte daher auch die Besonderheiten anderer Völker und Glauben achten. Denn so gesehen ist dann der Wille und die Forderung nach einem getrennten islamistischen Bad in Ordnung.
Soweit die Stadtverwaltung eine finanzielle Förderung vorab und ohne Prüfung verneint, ist dieses Vorgehen rassistisch und verletzt den Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz.
Insbesondere die öffentliche Hand will doch das Multikulti in Deutschland herrscht. Dann müssen sie zwingend auch für die Folgen daraus gerade stehen und sich nicht an die Spitze von Rassisten und Ausländerfeindliche stellen.

Game Offline



Beiträge: 20
Punkte: 32

28.01.2020 21:27
#135 RE: Einwanderung nach D Antworten

Wollen wir die damit einhergehende Zerstörung hiesiger Kultur wirklich ?

Eine Erfurter Kita hat Kindern verboten, am Rosenmontag und Karnevalsdienstag verkleidet in die Einrichtung zu kommen. Offiziell wird dies mit Sorgen um die Kinder erklärt, die Schwierigkeiten mit der „kulturellen Sensibilität“ haben könnten. Dies ist nicht der erste Vorfall solcher Art.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz