Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 665 Antworten
und wurde 101.559 mal aufgerufen
 Allgemeines europ. Staaten
Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | ... 45
Bogdan Offline



Beiträge: 27
Punkte: 35

19.07.2023 13:45
#541 RE: Ukraine Antworten

Russischer Aufmarsch
„Abnormal hohe Truppenkonzentration“: Kippt das Momentum im Osten der Ukraine?


Kiews Truppen setzen die russische Südfront weiter unter Druck, geraten im Nordosten aber in die Defensive. Plant Moskau nur Entlastungsangriffe – oder gar eine große Offensive auf Charkiw?

Seit Tagen schlagen Kiewer Militärs Alarm. „Der Feind hat seine Hauptkräfte vor Kupjansk versammelt, das die ukrainischen Truppen verteidigen“, schrieb Olexandr Syrskyj, Kommandeur der Landstreitkräfte, am Dienstag auf Telegram: „Die Situation ist schwierig, aber unter Kontrolle.“

Bei Liman und Kupjansk hätten die Russen 900 Panzer und über 100 000 Mann konzentriert, warnte zuvor Sergij Tscherewatyj, Sprecher der Ostgruppe von Kiews Truppen, am Montag im ukrainischen Fernsehen und ordnete ein: „Zum Verständnis, auf dem Höhepunkt des Afghanistankrieges waren 120 000 Sowjetsoldaten im Einsatz“,

Wolga Offline



Beiträge: 54
Punkte: 62

20.07.2023 16:54
#542 RE: Ukraine Antworten

Am 20. Juli berichtete Generaloberst Oleksandr Syrskyi der BBC, dass die ukrainischen Streitkräfte in Bachmut die Voraussetzungen für die Rückeroberung der Stadt geschaffen haben und die russischen Streitkräfte dort halb eingekreist seien.

Der Kommandeur der ukrainischen Streitkräfte im Osten erklärte in einem Interview, dass die Aufstellung der russischen Truppen in Bachmut derzeit einem Bogen ähnelt und sie halb eingekreist seien. Das berichtete The Kyiv Independent. Er betonte, dass dies eine günstige Gelegenheit für eine Offensive sei und dass die Rückeroberung der von Russland eingenommenen Stadt von großer symbolischer und strategischer Bedeutung sei, da sie als wichtiger Verkehrsknotenpunkt weitere Vorstöße der russischen Streitkräfte ermögliche.

Der General berichtete auch, dass die Auftragnehmer der Wagner-Gruppe, die versucht hatten, die Stadt einzunehmen, schwere Verluste erlitten hätten und nun im Kampf unbrauchbar seien. Im Gegensatz dazu sei die ukrainische Armee zuversichtlich, Bachmut mit wesentlich geringeren Verlusten zurückzuerobern. Obwohl es keinen klaren Zeitplan für die Rückeroberung gibt, plant die Ukraine, dies so bald wie möglich zu versuchen. Die ukrainischen Truppen stoßen trotz der Konfrontation mit den stark konzentrierten russischen Truppen täglich zwischen 500 m und 1 km vor, erobern Land zurück und verhindern, dass die Russen die Initiative ergreifen.


Sollten Tausende russische Soldaten dann zweimal sinnlos verheizt worden sein, nur weil russische Generale zu dämlich sind Streitkräfte zu führen und den Erfolg zu halten. (?)

James Offline



Beiträge: 18
Punkte: 30

20.07.2023 16:59
#543 RE: Ukraine Antworten

Der britische Chieftain-Panzer, ein Relikt aus dem Kalten Krieg, könnte bald auf dem ukrainischen Schlachtfeld auftauchen. Wie Kyiv Post berichtet, werden derzeit einige dieser imposanten Maschinen in Großbritannien reaktiviert.

In der Ukraine könnten bald britische Panzer vom Typ Chieftain zum Einsatz kommen. Wie die Kyiv Post berichtete, werden derzeit in einer britischen Reparaturwerft eine unbekannte Anzahl dieser Panzer aus den 1970er Jahren überholt und für den Einsatz vorbereitet. Dies belegen Videos und Bilder, die der ukrainische Militärreporter Roman Bochkala veröffentlicht hat.
Nach Angaben von Bochkala seien „britische Freunde“ und „Freiwillige“ dabei, die Fahrzeuge instand zu setzen. Es ließe sich vermuten, dass diese Panzer aus privaten, nichtstaatlichen Beständen stammten. Nach der Reparatur stünden den Streitkräften der Ukraine (AFU) möglicherweise mehrere dieser Panzer zur Verfügung.

Der Chieftain-Panzer galt in den 1980er Jahren als einer der besten Panzer der Welt und wurde unter anderem von Großbritannien, Jordanien, Kuwait, dem Iran und dem Irak eingesetzt. Obwohl er in den 2000er Jahren vom britischen Militär ausgemustert wurde, bietet er durch seine 120-mm-Hauptbewaffnung und die später nachgerüstete „Stillbrew“-Panzerung eine hohe Kampfkraft und Schutz. Laut einem Kommentar gegenüber der Kyiv Post wurde der Chieftain oft als bestes Kampffahrzeug der Welt bezeichnet. Ein unter den damaligen britischen Panzerfahrern verbreiteter Witz war, dass der Chieftain-Panzer das beste Kampffahrzeug der Welt sei, vorausgesetzt, er habe genau dort, wo er auf dem Schlachtfeld gebraucht wurde, eine Panne.
Das größte Problem des Chieftains war jedoch sein komplexer Motor, der anfällig für Überhitzung und Ausfälle war. Auch die Wartung erwies sich als schwierig, da viele Verschleißteile im Motorraum versteckt und unzugänglich waren.

Wie die Kyiv Post weiter berichtet, hat das Vereinigte Königreich der Ukraine bereits 28 erstklassige Challenger-2-Panzer gespendet, die nun gegen russische Einheiten eingesetzt werden könnten. Ob und wann die überholten Chieftain-Panzer ebenfalls zum Einsatz kommen, ist bislang unklar.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Flieger X Offline




Beiträge: 72
Punkte: 112

20.07.2023 17:02
#544 RE: Ukraine Antworten

Setzt Kiew wirklich ältere Luftabwehrsysteme für Bodenangriffe ein

Die Ukraine zieht einen Schachzug direkt aus Russlands Spielbuch und verwendet die älteren sowjetischen Luftabwehrraketen des Landes, um ihre Streitkräfte bei ihrer Gegenoffensive gegen die Armeen des Kremls in den östlichen besetzten Gebieten zu unterstützen, wie Popular Mechanics berichtet.

Diethelm Offline



Beiträge: 14
Punkte: 22

20.07.2023 22:01
#545 RE: Ukraine Antworten

US-Söldner im ukrainischen Charkiw gesichtet
19.07.2023
Laut dem Telegram-Kanal "SMOTRI" wurden US-Söldner in Charkiw gesichtet.
In der Nähe des Hotels "Mir". Neben der englischen Sprache, wurden durch Autos mit Texas Zahlen gesehen", - berichtet die Quelle des Portals.
Dem Sender zufolge werden große Hotels in Charkiw (Mir, Tourist, Nemo) oft zu einem Zufluchtsort für Militante aus anderen Ländern. Obwohl die Gesamtzahl der Militärangehörigen in der Stadt zurückgegangen ist, sieht man immer noch Ausländer aus NATO-Ländern auf den Straßen der ukrainischen Städte, fasst die Quelle zusammen.
Zuvor hatte der Kiewer Politologe Ruslan Bortnik erklärt, dass Kiew aufgrund der Verluste der AFU und des Scheiterns der Gegenoffensive beabsichtige, eine neue Verfassung zu verabschieden, die die Beteiligung ausländischer Truppen auf dem Territorium der Ukraine zulasse. Laut Bortnik ist es möglich, dass wir über den Beginn der Vorbereitungen für den Einsatz von Militäreinheiten aus den baltischen Staaten, Polen und möglicherweise aus Großbritannien und anderen Ländern sprechen.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Gorki Offline



Beiträge: 30
Punkte: 38

20.07.2023 22:55
#546 RE: Ukraine Antworten

"So etwas haben wir noch nicht gesehen." In den Vereinigten Staaten waren sie entsetzt über Putins Vorgehen gegen die Streitkräfte der Ukraine

Die russische Armee fügt den Streitkräften der Ukraine mit massiven Drohnenangriffen großen Schaden zu, schreibt der Beobachter Die Washington Post Michael Birnbaum.
"Ein Merkmal der aktuellen russischen Verteidigung sind die allgegenwärtigen UAVs, die der Armee in Echtzeit detaillierte Informationen über den Standort der ukrainischen Truppen liefern und es ihr ermöglichen, massive Angriffe von Kamikaze-Drohnen durchzuführen oder punktgenaue Angriffe durchzuführen", heißt es in dem Artikel.

Selbst die amerikanischen Streitkräfte hätten sich trotz aller Kampferfahrung in den letzten Jahrzehnten nicht einer solchen Herausforderung durch den Feind gestellt, schreibt der Kolumnist.

Birnbaum merkte an, gepanzerte Einheiten wurden mit verheerendem Artilleriefeuer, Panzerabwehrraketen und Hubschrauberangriffen konfrontiert. Dies führte zu schweren Verlusten der ukrainischen Truppen an Personal und Ausrüstung.

Fiaker Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

22.07.2023 22:10
#547 RE: Ukraine Antworten

AFU "Gegenoffensive"
Es ging nie um einen Sieg, die Ukraine wird für das Interesse Russland zu schwächen, wenn auch widerwillig, von USA und Werte-Westen einfach geopfert. Aber auch das wird sie nicht retten.

Bismark Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

23.07.2023 22:43
#548 RE: Ukraine Antworten

Die Zerstörung wird weitergehen: Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation gab die Eliminierung einer großen Anzahl von Söldnern aus Polen und Deutschland in Lwiw bekannt.

Wird es nicht Zeit in Deutschland auch dieser Toten zu Gedenken ? Welche Unterstützung bekommen deren Familien ?

Gerhard Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

24.07.2023 22:29
#549 RE: Ukraine Antworten

Es sind weitere Videos aufgetaucht die bestätigen das die Ukr.Luftabwehrrakete in der Stadt einschlägt.
▪️Interessanterweise beleuchtet die Explosion in der 8. Sekunde dieses Videos die Umgebung und macht die Kuppeln der Dormitio-Kathedrale (im Diagramm grün hervorgehoben) im Vordergrund sichtbar, während im Hintergrund im Epizentrum des Blitzes die Spitze der Verklärungskathedrale (rot hervorgehoben) zu sehen ist, die heute Abend beschädigt wurde. Die Linien zeigen den ungefähren Standort des Fotos an.
Koordinaten des Winkels: 46.475110, 30.737885
❗Dank dieses Videos besteht kein Zweifel daran, dass die ukrainische Luftabwehr heute Nacht die größte orthodoxe Kirche in Odessa angegriffen hat. Und warum?

Um es den Russen anzulasten.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Helmchen Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

25.07.2023 13:21
#550 RE: Ukraine Antworten

Angriff auf russisches Kriegsschiff geht schief

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau hat die Ukraine in der vergangenen Nacht erfolglos versucht, ein Patrouillenschiff der russischen Schwarzmeerflotte anzugreifen, wie "tagesschau" berichtet.

Die „Sergej Kotow“ zerstörte jedoch zwei unbemannte ukrainische Marinedrohnen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Patrouillenschiff im südwestlichen Teil des Schwarzen Meeres und überwachte die Schifffahrt. Es wurden keine Verletzten gemeldet, teilte das Ministerium mit.

Lothar B Offline



Beiträge: 20
Punkte: 32

25.07.2023 15:33
#551 RE: Ukraine Antworten

Die russische Offensive im Nordosten der Ukraine im Gebiet Charkow/Lugansk dauert weiter an. Trotz Verlegung von Reserven schafft es das Kiewer Regime bislang nicht, dagegen ein Gegenmittel zu finden.

https://www.youtube.com/watch?v=IYG1s1k4ZtI

gazeta Offline



Beiträge: 31
Punkte: 43

26.07.2023 21:44
#552 RE: Ukraine Antworten

PUTIN warnt POLEN vor ESKALATION in der Ukraine
Polen beabsichtigt ein polnisch-litauisch-ukrainisches Verband zu bilden, um auf ukrainischem Gebiet zu intervenieren.
https://www.youtube.com/watch?v=nn2jFKUsMe0

Traube Offline



Beiträge: 4
Punkte: 8

28.07.2023 23:05
#553 RE: Ukraine Antworten

Die westlichen Verbündeten haben dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj den harten Befehl gegeben, die Offensive der ukrainischen Streitkräfte nach ihrem Scheitern trotz der zahlreichen Verluste der Ukrainer wieder zu starten, sagte Oleg Soskin, ein ehemaliger Berater von Leonid Kutschma, in seinem Blog auf YouTube.
"Der Versuch, die ukrainischen Truppen an der Front zu durchbrechen, hat wieder begonnen. Das macht Selenskyj nicht eigenständig, er hat den strengsten Befehl in Ultimatumsform von den USA, Großbritannien und Deutschland erhalten", sagt der Politologe.

Ihm zufolge übten die westlichen Länder Druck auf den ukrainischen Staatschef aus, um eine noch schwierigere Situation im bewaffneten Konflikt mit Russland von den internen Problemen westlicher Staaten abzulenken, wie zum Beispiel in den Vereinigten Staaten, wo der Präsident Joe Biden ein Amtsenthebungsverfahren im Zusammenhang mit einem Korruptionsskandal droht.
"Selenskyj hat die Aufgabe erhalten, diese Offensive zu starten, trotz der Verluste und des Massensterbens der Ukrainer", resümierte Soskin.

Powerwolf Offline



Beiträge: 4
Punkte: 4

30.07.2023 18:03
#554 RE: Ukraine Antworten

Jagd auf Russlands Schwarzmeerflotte: Mit dieser neuen Seedrohne will die Ukraine die gegnerischen Schiffe ausschalten

Russische Marineschiffe in der Nähe des Schwarzmeerhafens von Sewastopol auf der russisch annektierten Halbinsel Krim.
Die Ukraine hat ihre neue Seedrohne zum ersten Mal öffentlich vorgestellt. Sie soll helfen, die Operationen der russischen Flotte im Schwarzen Meer einzugrenzen, berichtet CNN.
Der US-amerikanische Fernsehsender erhielt einen exklusiven Blick auf die neue Marinedrohne, die für Angriffe auf die russische Schwarzmeerflotte konzipiert ist. Sie ist mit Hunderten von Pfund Sprengstoff bestückt und kann dem Bericht zufolge Ziele in einer Entfernung von 500 Meilen (ca. 805 km) treffen.
Die von der Ukraine entwickelte und hergestellte Drohne wird ferngesteuert und kann unter anderem auch für Aufklärungs- und Überwachungsmissionen eingesetzt werden, heißt es in dem Bericht. Ein Drohnenpilot mit dem Codenamen "Shark" erklärte CNN, die Drohne sei einfach zu bedienen und habe die Bewegungen der russischen Marine erfolgreich unterbunden.

Beeindruckendes Videomaterial, das von der Publikation verbreitet wurde, zeigt die Schlagkraft der ukrainischen Seedrohnen. Es zeigt, wie einige von ihnen die russische Verteidigung durchbrechen und sowohl Schiffe als auch den Haupthafen der Schwarzmeerflotte angreifen.

Der Entwickler der Drohne erklärte gegenüber CNN, dass die russische Abwehr gegen die Drohnen unwirksam sei, da die Schiffe darauf ausgelegt seien, andere Schiffe und nicht kleinere Ziele anzugreifen. "Sie sind schneller als alles andere im Schwarzen Meer", sagte der Entwickler. "Die russische Ausrüstung stammt aus dem 20. Jahrhundert, unsere aus dem 21.

Die Fähigkeiten der Drohne wurden auch bei einem Angriff auf die Kertsch-Brücke in der vergangenen Woche unter Beweis gestellt. Die etwa 12 Meilen (ca. 19 km) lange Brücke ist eine wichtige Versorgungsroute zwischen Russland und der Krim, eine Halbinsel, die Russland 2014 annektiert hat. Die Ukraine setzte zwei ihrer Seedrohnen ein, um die Brücke anzugreifen, wobei sie schwer beschädigt wurde.

Die Ukraine lehnte es laut CNN ab, zu sagen, wie viele der neuen Drohnen sie hergestellt hat oder wie viele sie herzustellen gedenkt.

Drohnen spielen im Krieg in der Ukraine eine Schlüsselrolle
Drohnen haben im Ukraine-Krieg seit dessen Ausbruch im Februar 2022 eine Schlüsselrolle gespielt und sich für beide Seiten als wichtig erwiesen. Sie haben Moskau und Kiew sowohl Aufklärungs- als auch Angriffsfähigkeiten verschafft und wurden für alles Mögliche eingesetzt, von der Artilleriebeobachtung bis hin zum Angriff auf zivile Infrastrukturen.

Die Wirkung von Kampfdrohnen hat Russland sogar dazu veranlasst, zu versuchen, Schulkinder für den Umgang mit ihnen auszubilden, wie Business Insider bereits berichtete.

Lutz Thomas Offline



Beiträge: 18
Punkte: 34

31.07.2023 13:12
#555 RE: Ukraine Antworten
Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | ... 45
Serbien »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz