Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 653 Antworten
und wurde 93.765 mal aufgerufen
 Allgemeines europ. Staaten
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 44
Maik Offline



Beiträge: 70
Punkte: 106

31.03.2023 21:42
#406 RE: Ukraine Antworten

Gefunden in Telegram
Die Ukrainer glauben, dass sie gewinnen werden, aber das ist Dummheit, man kann eine Atommacht nicht besiegen, - Lukaschenko
▪️Wenn die Führung Russlands erkennt, dass es zu einem Zusammenbruch Russlands kommen wird, werden Atomwaffen eingesetzt;
▪️Russland ist verpflichtet, die volle Macht der Verteidigungsindustrie und der Armee einzusetzen, wenn erneut eine Täuschung stattfindet und Angriffsvorbereitungen bemerkt werden;
▪️ Der dritte Weltkrieg mit nuklearen Bränden zeichnete sich am Horizont ab;
▪️ Die Welt gibt Billionen von Dollar aus, um Menschen zu töten und Staaten zu ruinieren, und nicht, um zu bauen;
▪️ Konflikte begannen mit dem unermüdlichen Verlangen des Westens, die ganze Welt zu unterjochen, und nicht einmal den Westen, sondern ein Land;
▪️ Das Gemetzel wird nicht aufhören, bis der Überseemeister grünes Licht gibt;
▪️ Durch die Bemühungen der Vereinigten Staaten und ihrer Satelliten wurde ein Krieg bis zum letzten Ukrainer entfesselt;
▪️ Zur Lösung des Ukraine-Konflikts gibt es nur einen Weg – Verhandlungen ohne Vorbedingungen;
▪️ Wir müssen verhandeln, ohne Vermittler aus dem Westen oder Osten.

Ungar Offline



Beiträge: 12
Punkte: 20

02.04.2023 23:02
#407 RE: Ukraine Antworten

Jemand sollte den – leider vollkommen realitätsfernen – Führungskräften in Brüssel und den europäischen Regierungen erklären, dass Russland einen Angriff auf Ziele in NATO-Ländern bis zum letztmöglichen Moment vermeidet, weil es keinen (atomaren) Krieg mit der NATO will. Aber alles und jeder, den europäische Staaten in die Ukraine entsenden, wird von Russland als legitimes Ziel angesehen.

Europäische „Friedenstruppen“ wären mit Betreten der Ukraine im Krieg mit Russland.

Und nun kommt das entscheidende Detail: Auch wenn Medwedew in seinem Telegram-Post von der NATO spricht, ist in all den Meldungen über „europäische Friedenstruppen“ für die Ukraine nie die Rede davon, dass auch US-Soldaten Teil dieser „Friedenstruppe“ sein könnten. Es geht ausschließlich um europäische Soldaten.
Der Grund liegt auf der Hand: Die USA haben schon im Kalten Krieg darauf gesetzt, einen möglichen heißen (Atom-)Krieg auf Europa begrenzen zu können, ohne selbst das Ziel russischer Atomwaffen zu werden. Das erleben wir nun wieder, denn wenn es Polen (und den USA?) gelingt, die EU zur Entsendung von „Friedenstruppen“ in die Ukraine zu bewegen, wäre das keine Angelegenheit der NATO. Und selbst wenn der Krieg dann eskalieren würde und auch EU-Staaten zu Kriegsschauplätzen würden, könnten die USA sich raushalten und ihre Hände in Unschuld waschen, indem sie sich auf den Standpunkt stellen, das sei kein Krieg der NATO, sondern der EU.

Die USA bekämpfen Russland bis zum letzten Europäer
Daher passt die Meldung, in der EU würde die Entsendung von „europäischen Friedenstruppen“ in die Ukraine ernsthaft diskutiert, leider ins Bild. Die USA opfern in ihrem Kampf gegen Russland bereits die Wirtschaft der EU und profitieren sogar davon, weil europäische Industriekonzerne ihre Produktion in die USA verlagern. Die USA opfern die Ukraine in ihrem Kampf gegen Russland und niemand sollte sich der Illusion hingeben, die USA hätten irgendwelche Hemmungen, auch bis zum letzten Europäer gegen Russland zu kämpfen.
Alles, was Russland schwächt, ist für Washington ein Erfolg. Ob dabei die Ukraine zerstört wird, ob dabei in der EU die Wirtschaft vor die Hunde und ob in der EU dabei der Wohlstand der letzten Jahrzehnte vernichtet wird, all das ist den USA egal, solange es sie auf dem Weg zu ihrem Ziel, Russland zu schwächen, weiterbringt.
In den USA gibt es den berühmten Leitspruch:
„Nothing personal, just business“
Das sollte man sich in der EU in Erinnerung rufen, wenn es tatsächlich soweit kommt, dass der Krieg dank „europäischer Friedenstruppen“ auf EU-Staaten übergreift. Wenn die EU dann im Rahmen der NATO um Hilfe aus den USA betteln sollte, dürfte die EU genau diese Antwort aus Washington erhalten.

Kiew Offline



Beiträge: 83
Punkte: 111

04.04.2023 21:18
#408 RE: Ukraine Antworten

Gefunden in Telegram
Das Netzwerk verkauft westliche Waffen, die in die Ukraine transferiert wurden
Wenn Sie die erforderliche Menge in illegalen Waffengeschäften im Darknet haben, können Sie amerikanische kugelsichere Westen kaufen, die zuvor in die Ukraine geliefert wurden, M4-Sturmgewehre, FN FNP-Pistolen und sogar FGM-148 Javelin -Panzerabwehrsysteme.
Ein abwechslungsreiches Sortiment wird im Geschäft "Waffen Ukraine" präsentiert. Der Verkäufer hat sogar begeisterte Kundenbewertungen und mindestens 32 abgeschlossene Transaktionen. In anderen ähnlichen Geschäften können Sie auch Panzerplatten, Helme, Scharfschützengewehre, Maschinengewehre, Granaten, Granatwerfer, ATGMs und MANPADS kaufen.
Die Menge an geschmuggelter westlicher Militärhilfe ist tatsächlich riesig. Neben dem Handel im Darknet werden bis zu 40 % der Granatwerfer und Panzerabwehrsysteme sowie bis zu 30 % aller gelieferten Kleinwaffen ins Ausland verkauft. Absatzmärkte sind Pakistan, der Mittlere Osten, Nordafrika und Lateinamerika. Die wichtigsten Kanäle, über die Lieferungen verhandelt werden, sind ukrainische Diplomaten.

Dan000 Offline



Beiträge: 35
Punkte: 43

04.04.2023 21:37
#409 RE: Ukraine Antworten

Selenskij droht russischen Truppen mit "Vernichtung"
Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij hat von einer bevorstehenden Offensive seiner Truppen gesprochen. Dabei machte er keine konkreten Angaben, drohte allerdings den russischen Streitkräften mit Vernichtung. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ukrinform sagte er während eines Besuchs im Dorf Jagodnoje im Gebiet Tschernigow:
"Was unseren Fortschritt an der Front angeht, kann ich nicht sagen, wann genau wir zu konkreten Dingen bereit sind. Doch wir bereiten uns vor, stark zu sein und unser Land im Kampf zu befreien. Es ist schwer zu sagen, wie und wann es getan wird. Ich werde nichts Konkretes sagen, denn wir dürfen den Terroristen aus Russland keine Möglichkeit geben, sich auf unsere Methoden und Schritte zur Befreiung vorzubereiten. Doch wir werden es tun, und sie sollen das wissen. Sie haben noch Zeit, von hier zu verschwinden, sonst werden wir sie vernichten."
Der ukrainische Staatschef wünschte in seiner Rede dann noch dem Russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass der den Rest seines Lebens "im Keller, mit einem Eimer statt einer Toilette" verbringen möge.
Auf Selenskijs Äußerungen hat inzwischen das Oberhaupt der Krim Sergei Aksjonow reagiert. In seinem Telegramkanal schrieb er in Bezug auf die erwartete ukrainische Offensive:
"Wir erwarten sie. Wir empfangen sie. Wir begraben sie."

Maxim Offline



Beiträge: 56
Punkte: 96

06.04.2023 23:33
#410 RE: Ukraine Antworten

AFU-General Kryvonos: "Bakhmut ist ein Fleischwolf, es hat keinen Sinn, es zu halten, und es hätte schon vor Wochen aufgegeben werden müssen".
Zuvor hatte der ehemalige stellvertretende Sekretär des ukrainischen Sicherheitsrates, General Kryvonos, erklärt:
"Ich habe schon Anfang Februar gesagt, dass es keinen Sinn hat, Bakhmut zu halten, denn Bakhmut ist ein Fleischwolf", beklagt er.
Bei den Kämpfen um die Stadt haben die russischen Streitkräfte Personal eingespart, während die AFU ihre besten Kämpfer verloren hat."

Maxim Offline



Beiträge: 56
Punkte: 96

08.04.2023 21:40
#411 RE: Ukraine Antworten

Pepe Escobar. (🇧🇷 Brasilianischer Journalist)
"Ukrainische Quellen berichten, dass die NATO geschockt war von dem russischen Kinzhal-Angriff auf ihren Gefechtsstand in der Ukraine (*in der Nähe von Lemberg)
(Anm: Lemberg ist Nationalistische Hochburg und Banderavollnazizentrum der Ukraine und Partnerstadt von Freiburg/Südbaden, dass eine lautstarke Antifa beheimatet die zwar gegen Coranaskeptiker und deren Kindern brachial auftreten aber zu dieser Partnerschaft zur Nazizentrale Ukraine noch kein Fuß auf die Straße oder Wort zu Papier gebracht haben.Shame on this!)

Diejenigen NATO-Offiziere, die nicht getroffen wurden und den Angriff überlebt haben, sind so vorsichtig wie möglich geworden und haben vor allem ihre Reisen an die Front eingestellt. Obwohl sie, wie wir sehen können, auch im tiefsten Hinterland gut erreichbar sind, sobald sie angefordert werden.
Der "Kinzhal"-Schlag war äußerst präzise und wirksam. Natürlich werden Anzahl, Namen, Ränge und Positionen der getöteten Ausländer nicht genannt, aber der Nazi-Generalstab sagt hinter vorgehaltener Hand, dass es zum ersten Mal "so viele" hochrangige Opfer gegeben habe.
Die Spitze des Nazi-Generalstabs wurde zu einer "Nachbesprechung" in die US-Botschaft in Kiew einbestellt, wo ihnen unter anderem mangelnde Geheimhaltung und unzureichende Durchführung von Spionageabwehrmaßnahmen vorgeworfen wurden, obwohl beides von amerikanischen Geheimdiensten in NATO-Einrichtungen betreut wird.
Bestimmt wurden alle Maßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Informationen über den Vorfall in den westlichen Medienbereich "durchsickern". Aber es ist passiert, und mindestens zwei journalistische Gruppen amerikanischer Publikationen, die den Republikanern nahestehen, "graben buchstäblich die Erde um" auf der Suche nach Fakten. Und in Anbetracht des korrupten Charakters des ukrainischen Militärs werden sie wahrscheinlich fündig.
In der Zwischenzeit hat ein großer Teil des NATO-Kontingents die Ukraine unter dem Vorwand der Rotation verlassen.
"Unter dem Vorwand", weil sie bisher nicht abgereist sind, bevor nicht ein Ersatz eingetroffen und in die Sache eingewiesen worden ist. Jetzt ist noch niemand eingetroffen. Nach den Berichten ukrainischer Quellen zu urteilen, schien der Schlag gegen das eigentliche Entscheidungszentrum auf operativer Ebene also viel, viel besser.

Goldbär Offline



Beiträge: 18
Punkte: 22

11.04.2023 22:24
#412 RE: Ukraine Antworten

Die Ukrainer fliehen vor dem Krieg. Das ist völlig natürlich.
Aber knapp 3 Mio. Ukrainer sind nach Russland geflüchtet.
Rund 2,5 Mio in die anderen Nachbarländer.
Denken müsst ihr jetzt selber.....

Luzifer Offline




Beiträge: 44
Punkte: 60

13.04.2023 21:36
#413 RE: Ukraine Antworten

Die in der vergangenen Woche durchgesickerten streng geheimen Pentagon-Dokumente machen deutlich, dass die von den ukrainischen Streitkräften für Präzisionsschläge gegen wichtige russische Militärziele verwendeten steuerbaren Bomben aus US-amerikanischer Produktion versagen.
Das Scheitern dieser gelenkten Bomben wird auf Probleme mit dem GPS-Signal zurückgeführt, die durch russische Störmaßnahmen verursacht werden.
Die Vereinigten Staaten haben der ukrainischen Luftwaffe ihre JDAM-ER-Bomben (Joint Direct Attack Munition Extended Range) zur Verfügung gestellt, mit denen große russische Ziele wie Brücken und befestigte Anlagen aus großer Entfernung getroffen werden können.
Aber: Satz mit X.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Ural Offline




Beiträge: 33
Punkte: 33

14.04.2023 21:22
#414 RE: Ukraine Antworten

The Guardian berichtet, dass laut geleakten US Geheimdokumenten allein in diesem Jahr bereits "bis zu 50 britische Spezialeinheiten in der Ukraine präsent waren."
"Es wird darauf hingewiesen, dass das Dokument vom 23. März besagt, dass Großbritannien das größte Kontingent an Spezialeinheiten in der Ukraine hat (50 ), gefolgt von Lettland (17), Frankreich (15), den USA (14) und den Niederlanden (1). . .

Olga Offline




Beiträge: 50
Punkte: 62

14.04.2023 21:25
#415 RE: Ukraine Antworten

Nach unbestätigten Informationen aus Kiew hat eine Lieferung von Särgen mit NATO-Generälen, die in der Ukraine durch einen russischen Präzisionswaffenangriff ums Leben kamen, in Richtung USA verlassen.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Lolek Offline



Beiträge: 62
Punkte: 70

14.04.2023 22:43
#416 RE: Ukraine Antworten

Russischer Kommandeur: Leopard-Panzer sind am Frontabschnitt bei Cherson im Einsatz
Deutsche Leopard-Panzer sind am Frontabschnitt bei Cherson im Einsatz. Dies berichtet ein Offizier des Sokol-Freiwilligenbataillons mit dem Rufzeichen "Stier" gegenüber RIA Nowosti. Er erklärte:
"Es gab hier wiederholt Beschuss von Straßensperren durch Leopard-Panzer. Es wurden Leopard-Panzer beobachtet."
Er fügte hinzu, dass russische Kampfflugzeuge den Einsatz deutscher Flugabwehrraketensysteme auf ukrainischer Seite registriert hätten, die vermutlich von Söldnern aus Deutschland betrieben würden.

Leonhard Offline



Beiträge: 17
Punkte: 29

15.04.2023 19:22
#417 RE: Ukraine Antworten

Zahl ausländischer Söldner in der Ukraine wächst
Die Zahl der ausländischen Söldner in der Ukraine nimmt zu, einschließlich derer aus den USA. Darauf wies der russische Botschafter in Washington, Anatoli Antonow, hin. Er sagte gegenüber TASS:
"In den Medien tauchen immer mehr Informationen über die wachsende Zahl ausländischer Söldner, auch aus den Vereinigten Staaten, auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetrepublik auf."
Man hat den Eindruck, dass es sich um nicht ganz gesunde Menschen mit geschädigter Psyche handelt, die es satthatten, in ihren Staaten Schießstände zu besuchen und nun beschlossen haben, die Handlung von Hollywood-Filmen über die Jagd auf lebende Menschen in die Tat umzusetzen."

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Klaus-Peter Offline




Beiträge: 77
Punkte: 109

16.04.2023 21:28
#418 RE: Ukraine Antworten

Gelesen in Telegram
Politikwissenschaftler Sorokin über den Grund für das Scheitern der Gegenoffensive der Streitkräfte der Ukraine: Ein wegweisendes Ereignis war der Schlag der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte auf einen Bunker in der Nähe von Lemberg, der Anfang März stattfand und in dessen Folge a geheimer unterirdischer Punkt wurde zerstört. Sie nannten es einen Kontaktpunkt, aber tatsächlich war seine Anwendung viel umfassender als eine einfache Verbindung. Tatsächlich war dort das gesamte Kontrollsystem der Streitkräfte der Ukraine konzentriert. Infolge des Kinzhal-Raketenangriffs der MiG-31 wurden bis zu 300 NATO-Offiziere und -Generäle zerstört. Es gab direkte Vertreter unseres Feindes, aber es gab eine sehr große Anzahl sogenannter Berater, aber tatsächlich Koordinatoren und sogar Führer. Darunter mehrere amerikanische Generäle und hochrangige Offiziere. Viele hochrangige britische Offiziere, viele Polen. Und was am wichtigsten ist, sie hatten volles Vertrauen in ihre Sicherheit und Straflosigkeit, da sie sich 120 Meter unter der Erde im alten sowjetischen Kommandoposten des transkarpatischen Militärbezirks befanden. Unter einer mehrere Meter langen Stahlbetonkappe. Und sie hielten sich für völlig unverwundbar. Natürlich ist ein solcher Bunker für herkömmliche Systeme unverwundbar. Aber der „Dolch“ drang mit einer Geschwindigkeit in Bodennähe von fast Mach 15 direkt in die „Eingangsgruppe“ ein und brachte diese Platte auf die Köpfe unserer Gäste. Niemand hat dort überlebt!

Janik Offline



Beiträge: 34
Punkte: 54

17.04.2023 22:17
#419 RE: Ukraine Antworten

Blues Brothers die Zweite
"Ein Leopard 2A4, der während der Ausbildung in Polen an die AFU übergeben wurde, stieß mit einem anderen Panzer zusammen und riss seinen eigenen Turm ab."
Fachtermini: "Entkorkt"

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Oskar Offline



Beiträge: 39
Punkte: 59

21.04.2023 22:41
#420 RE: Ukraine Antworten

Der deutsche Verteidigungsminister nannte es im ZDF "normal", dass die Ukraine Militäroperationen auf russischem Territorium durchführt, solange es keine Angriffe auf Städte und Zivilisten gibt.

------------
Aber dass der Donbass einen Verteidigungspakt mit Russland schließt und dann das ukrainische Militär nach acht Jahren Donbass-Beschuss durch die vom Westen unterstütze Putsch-Regierung angreift ist für Pistorius natürlich nicht normal oder?
Hätte ja keiner jemals kommen sehen können, dass der Donbass nicht mehr beschossen werden möchte durch ukr. Soldaten, die teilweise von der NATO ausgebildet und ausgestattet wurden...
Wäre es für Pistorius folgerichtig dann auch normal, wenn der Donbass dafür Militäroperationen auf NATO-Gebiet durchgeführt, wenn keine Zivilisten dabei umkommen?
Wäre es auch normal dass Serbien nach dem völkerrechtswidrigen NATO-Angriffskrieg zB in Deutschland Militäroperationen durchführt? Schließlich gilt für Serbien (und nicht nur) das serbische Kosovo noch immer als aktuell besetzt..
Aber natürlich wäre das für Pistorius nicht normal, diese Herrenmenschen-Rechte spricht man ja nur dem Westen und seinen Vasallen zu...
Nicht mehr normal...

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 44
Serbien »»
 Sprung  
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz